Probleme mit Lesebestätigung & Exchange

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Probleme mit Lesebestätigung & Exchange

    Ich greife per IMAP auf einen Exchange-Server zu.
    Wenn ich eine Mail mit Anforderung einer Lese-Bestätigung schreibe und sie mir zuschicke, dann wird diese beim Öffnen erstellt und gesendet, obwohl ich in den Vorlagen 'Abfrage vor Ausführung' aktiviert habe.

    Wenn ich die ungelesene Mails in einen Unterordner verschiebe, dann erhalte ich eine Mail mit
    Betreff: Nicht gelesen: Test
    und dem Text


    Ihre Nachricht


    An: xxx
    Betreff: Test
    Gesendet: Freitag, 6. Mai 2016 08:29:07 (UTC+01:00) Amsterdam, Berlin, Bern, Rom, Stockholm, Wien

    wurde am Freitag, 6. Mai 2016 08:30:34 (UTC+01:00) Amsterdam, Berlin, Bern, Rom, Stockholm, Wien ungelesen gelöscht.

    Das scheint zwar vom Exchange getriggert zu werden, aber wenn ich die Mail mit Outlook verschiebe, dann wird diese Nachricht nicht generiert.
    Das ist aber eine Nachricht, die man keinem Kunden zuschicken möchte.

    Ich bin jetzt ein wenig ratlos. Keine Ahnung, seit wann das Problem existiert. Ich habe es nur zufällig mitbekommen, da eine Adresse eines Kundens nicht mehr existiert und ich eine 'Mail delivery failed'-Mail erhielt. Und ich habe die Mail nur in einen Unterordner einsortiert.


    Edit:
    Das Ganze wird noch verwirrender. Wenn ich die Mail im Unterordner ungelesen lösche, dann wir eine Mail mit folgendem Text
    Ihre Nachricht

    An: xxx
    Betreff: Test
    Gesendet: Freitag, 6. Mai 2016 09:07:01 (UTC+01:00) Amsterdam, Berlin, Bern, Rom, Stockholm, Wien
    wurde am Freitag, 6. Mai 2016 09:07:16 (UTC+01:00) Amsterdam, Berlin, Bern, Rom, Stockholm, Wien gelesen.
    verschickt.
    Löschen = Lesen?! Wow

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DT5 ()

  • Ich muss das am Montag noch einmal mit der 6er Version verifizieren, wie die sich verhielt.
    Das Verhalten des Exchange kann man sicherlich auch ausschalten - aber das sind die Standard-Einstellungen und ich war dann doch sehr überrascht.
    Werde das heute aber auch noch mit Thunderbird testen.
  • Wenn ich mit Thunderbird ungelesene Mails lösche, dann habe ich das gleiche Verhalten wie bei TheBat - es wird eine Nachricht rausgeschickt, dass die Mail gelesen wurde.

    Beim Verschieben habe ich aber Unterschiede:
    Verschieben mit Thunderbird : es wird eine Mail getriggert, dass die Nachricht gelesen wurde
    Verschieben mit TheBat! : es wird eine Mail getriggert, dass die Nachricht ungelesen gelöscht wurde

    Beides ist nicht toll - aber die Meldung beim Verschieben mit TheBat mag ich überhaupt nicht.

    Ich habe bislang nur manuell verschoben. Mag gar nicht daran denken, was bei Filterregeln so alles passieren kann.


    Exchange & IMAP sind wahrscheinlich nicht die besten Freunde (da gab es schon genug andere Problemchen).
  • Wir greifen per IMAP auf den Exchange zu (mit TheBat). Daher der Plan, heute das mit v6 zu testen. Ich nutze nur auf meinem privaten Rechner v7 (Home Office). DIe meisten nutzen in der Zwischenzeit nur noch Outlook (da so von GF gewünscht). Nur ein paar Unverbesserliche ;) haben parallel TB! installiert.

    Zufälligerweise habe ich am Samstag selber so eine Meldung erhalten (ungelesen gelöscht). Ich würde mich nicht wundern, wenn der Exchange dieses 'Feature' erst durch irgendein Update erhielt.
  • So - jetzt habe ich die Tests mit der v6 hinter mir.
    Da wird auf den ersten Blick die Meldung 'ungelesen gelöscht' nicht generiert.

    Aber nur auf den ersten Blick. Wenn ich mit v6 eine Mail verschiebe, so ist diese noch im Originalordner vorhanden (für Outlook und sie wird in Outlook angezeigt). Erst wenn ich den Ordner komprimiere, verschwindet diese Mail.
    Dies scheint v7 automatisch zu machen.
    Und beim Komprimieren wird dann diese Meldung generiert.

    Ich werde da jetzt mal ein Ticket aufmachen.

    Obwohl ich mir nach dem Lesen von
    ci-solution.com/blog/artikel/u…geloescht-verhindern.html
    nicht sicher bin, ob da TheBat! überhaupt etwas machen kann.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DT5 ()

  • sanyok schrieb:

    IMAP und Exchange (EWS) sind doch zwei verschiedene Protokolle. In v6 war EWS noch nicht implementiert. Das kam erst in v7.0. So wie ich dich verstanden habe, hast du ein reines IMAP-Konto. Vielleicht solltest du es mit EWS versuchen.
    EWS reift schnell, aber produktiv kann man das guten Gewissens noch nicht empfehlen. Gelesene Nachrichten werden in OWA ungelesen angezeigt u.ä.

    IMAP kann ich nicht helfen. Hab ein selbstgeneriertes Zertifikat auf dem SBS und TB sträubt sich gegen diesen Fauxpas mit Händen und Füßen.
  • Dreggen schrieb:

    Hab ein selbstgeneriertes Zertifikat auf dem SBS und TB sträubt sich gegen diesen Fauxpas mit Händen und Füßen.
    Dann importiere das entweder in Vertrauenswürdige Stammzertifikatstellen in Windows oder erstelle einen Eintrag in Trusted Root bei den The Bat! Zertifikatsdatenbanken.
    The Bat! Pro 9.x BETA (32bit) | Win 10 Pro x64 | GnuPG 2.2.x | XMP + Regula


    Wer mich Er oder der Drache nennt, bekommt von der Drachin Pratze und Feuer zu spüren.
  • Muss mal schauen, da war auch irgendwas mit abgelaufenem Zertifikat. Ich habs zwar dann erneuert aber so ganz koscher war die Sache nicht und nachdem EWS eh in den Startlöchern war und Outlook sich nicht drum geschert hat wars mir dann egal. Ich bin aber jetzt eh erstmal über die Ferien weg :) Danach schau ich mir das Zertifikat/IMAP nochmal an. Das EWS dauert mir so langsam eh zu lange.