Timeout-Problem beim Versenden von Mails

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Timeout-Problem beim Versenden von Mails

    Hallo zusammen!

    Ich verwende TB 7.3.2 (64-bit) unter Windows 7 Prof. Bei meinen bei 1&1 gehosteten IMAP Mail Account habe ich beim Versand "größerer" Mails neuerdings das Problem, dass die Übertragung nach genau einer Minute abbricht:

    !10.01.2018, 00:38:48: SEND - Message has not been sent. Server reply -
    !10.01.2018, 00:38:48: FETCH - Connection to host broken (last commands sent were: "DATA", "RSET")
    10.01.2018, 00:38:48: SEND - connection finished - 0 message(s) sent

    Klingt das nach einem Problem von TB, oder von 1&1? Was tun?

    Liebe Grüße, Andreas
  • Ich verwende als Virenscanner G Data AntiVirus in der aktuellen Version 25.4.0.2. Normalerweise habe ich die Option "E-Mails vor dem Senden prüfen" aktiviert und unterhalb davon ist die Option "Zeitüberschreitung beim E-Mail-Server vereiden" ebenfalls aktiv. Wenn ich die Prüfung beim Senden deaktiviere, tritt der Fehler trotzdem auf (geprüft mit einer Mail mit ca. 10 MB Anhang).

    Die ebenfalls verfügbare Option "SSL-Verbindungen prüfen" ist nicht aktiv. Wenn ich sie aktiviere, bekomme ich einen Zertifikat-Fehler:

    >10.01.2018, 10:38:02: SEND - Certificate S/N: 6AA33E326C2998EE, algorithm: RSA (1024 bits), issued from 1/10/2018 9:38:02 AM to 1/8/2028 9:38:02 AM, for 1 host(s): smtp.1und1.de.
    >10.01.2018, 10:38:02: SEND - Owner: "DE", "1&1 Internet SE", "Rheinland-Pfalz", "Montabaur", "smtp.1und1.de".
    >10.01.2018, 10:38:02: SEND - Root: "DE", "NRW", "Bochum", "G Data Software AG", "Generated by G Data Security Software for SSL scanning", "G Data Mail Scanner Root". Valid from 12/10/2014 4:25:58 PM to 12/7/2024 4:25:58 PM.
    !10.01.2018, 10:38:02: SEND - TLS handshake failure. Invalid server certificate (Signature match failed).

    Was tun?

    Gruß, Andreas
  • Ich muss hier gerade nochmal etwas nachtragen, was die Art des Problems betrifft: Der betroffene Rechner ist mein Laptop. Die Mail Accounts nutzen IMAP, aber ich wäre gerne in der Lage, auch dann E-Mails zu schreiben, wenn ich keine Internetverbindung habe; deshalb habe ich mir dafür einen lokalen Postausgang angelegt.

    Wie ich nun gerade feststelle, kommen die "dicken" Mails zwar sehr wohl beim Empfänger an; ich erhalte aber trotzdem die oben bei der Thread-Eröffnung einkopierte Fehlermeldung, dass die Nachricht nicht versand werden konnte. Sie bleibt tatsächlich auch in der (lokalen) Outbox liegen und wird nicht in die (auf dem Server befindliche) "Sent Mail" Box verschoben.

    Gruß, Andreas
  • Das Timeout kommt garantiert wenn der SMTP-Server eine gewisse Zeit keine Daten mehr bekommt.
    Deaktiviere die Überprüfung der Mails – egal üb beim Abholen oder beim Senden.

    Du kannst auch mal bei dem Konto unter Transport → Verbindungsprotokoll das erweiterte Log für das Senden aktivieren und dann schauen was beim Senden passiert.
    Wenn du das Log im Notepad öffnest und die Passworte aussternst, kannst du gern die hier posten (mit dem Code-Button </>).
    Dann können wir sehen wo es hakt.
    The Bat! Pro 8.x BETA (32bit) | Win 10 Pro x64 | GnuPG 2.2.x | XMP + Regula


    Wer mich Er oder der Drache nennt, bekommt von der Drachin Pratze und Feuer zu spüren.
  • avoelp schrieb:

    dass die Übertragung nach genau einer Minute abbricht:
    Wurde denn Server-Timeout in den Kontoeigenschaften unter "Transport" bereits erhöht?

    avoelp schrieb:

    Wenn ich sie aktiviere, bekomme ich einen Zertifikat-Fehler
    Damit's klappt, muss das G DATA Wurzelzertifikat (s. Zeile "Root") in das Adressbuch "Trusted Root CA" (im TB!-Adressbuch zuerst "Ansicht | Zertifikatsdatenbanken" aktivieren) importiert werden. Im Forum gibt's bereits viele Threads dazu.
  • Wieso sollte man GDATA scannen lassen?
    Deren eingeschleustes Root-Zertifikat ist schlecht/unsicherer als das Original von 1&1!

    Das muss man den Leuten doch erklären warum ein GData-Scanner-Zertifkat mit 1024bit sicherer als ein Telesec- einem 2048 bit Schlüssel ein soll. Schlangenöl ist der SSL-Scanner!
    The Bat! Pro 8.x BETA (32bit) | Win 10 Pro x64 | GnuPG 2.2.x | XMP + Regula


    Wer mich Er oder der Drache nennt, bekommt von der Drachin Pratze und Feuer zu spüren.