Serienbriefe + Attachments

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Serienbriefe + Attachments

    Hallo liebe Leute,

    ich hab meinen letzten Serienbrief mit The Bat! vor über 10 Jahren geschrieben.
    Jetzt wäre es wieder soweit das intensiv zu nutzen...

    Aber ich finde ums Verrecken nicht raus wie das nochmal geht... (weder mit dem Programm noch mit Google :( )
    ... hilfe wie geht es?

    Gefunden hab ich ich Schnellvorlagen, die man für Serienbriefe markieren kann.
    Mehr aber nicht. Wie aktiviere ich das?
    Im Adressbuch dachte ich man kann zu einer Gruppe von Personen vielleicht was sagen wie "die bekommen jetzt ne Serienmail"...




    Frage 2.:
    Ist es möglich Serienbriefe mit individuellen Attachments zu erstellen?
    Ich könnte als Quelle eine Text-Datei anbieten, in der in jeder Zeile sowas steht wie:
    adresse,betreff,Attachmentpfad

    Danke für jede Hilfe,

    FMaus
  • 1)
    Du kannst eine Gruppe im Adressbuch definieren und dann an die ganzen Gruppe oder selektierte Adressen dieser Gruppe eine Serienmail versenden.
    Wichtig ist, dass Du zuerst die Vorlage generieren musst und diese als Serien-Vorlage definierst.
    Danach geht dann der Versand über das Adressbuch - etwas umständlich. Das war meiner Meinung vor vielen Jahren einfacher (intuitiver).


    2)
    Wir hatten dafür früher den Alias missbraucht und alle Dateien eines Ordners angehängt

    Quellcode

    1. %ATTACHFILE="P:%Include='P:\Serienbrief 01 Verzeichnis'\*.*"

    In der Datei "P:\Serienbrief 01 Verzeichnis" stand


    Quellcode

    1. \%ABToHandle\Dateien\%Include="P:\AktVerzeichnis"%-
    in die Datei P:\AktVerzeichnis schrieben wir automatisch das aktuelle Datum - zum Beispiel 20190221, welches durch ein anderes Programm als täglicher Subordner angelegt und mit Daten gefüllt wurde.

    Das hatte zur Folge, dass alle Dateien aus dem Ordner

    P:\%alias%\Dateien\20190221\
    versendet wurden.

    Das Problem war aber, dass man auch Mails erzeugte, wenn der entsprechende Ordner nicht vorhanden bzw. leer.
    Die mussten wir manuell raussortieren.
  • Danke, klappt jetzt mit Deinen Denkanstößen gut.
    Habe es jetzt so gelöst:

    Excel hat Empfängeradressen und weitere Datenfelder.
    Import der Exceldaten in ein Adressbuch - Filename des Attachments geht in das "HomePage"-Feld des Adressbuchs

    Serien-Mail nimmt Attachment aus dem "HomePage"-Feld des Adressbuchs:
    %ATTACHFILE="\Temp\%ABTOPage"

    Klappt super, einziger Nachteil... die %ABTo...-Makros nehmen beim Erzeugen einer Serienmail die Felder NICHT aus dem aktuellen Adressbuchdatensatz, sondern suchen nochmal nach dem Datensatz mit der entsprechenden Adresse.
    Wenn es die Adresse irgendwo anders im Adressbuch schon gibt, dann gibt es ein Durcheinander :(
    Kann man das noch irgendwie beheben?

    Danke & viele Grüße
  • Doppelte Adressen sind meiner Meinung nach immer ein Problem :(
    Hast Du die importierten Adressen in ein neues Adressbuch eingefügt?

    Bei uns war der Fall so, dass die Adressen fix im Adressbuch hinterlegt waren. Somit gab es da keine Änderungen im Adressbuch.
    Und da das Adressbuch nicht wirklich netzwerkfähig ist(war?) sollte so wenig wie möglich am Adressbuch etwas geändert werden.
    TB hatte das Adressbuch nur einmal beim Start geladen und gecached.
  • Ja, ich habe im Andressbuchfenster auf oberster Ebene ein neues Adressbuch angelegt.

    Da habe ich alle Adressen und Zusatzdaten die ich für die Serienbriefe brauche reingeladen. Das Adressbuch brauch ich an der Stelle irgendwie nur, um die Serienbriefe zu füttern - insbesondere um die Zusatzfelder (wie den Namen des Attachments für die Serienmail) zu transportieren.. Primäre Quelle ist ein dickes Excel.

    Neben diesem Nur-Serien-Mail-Adressbuch gibt es natürlich noch das "normale" Adressbuch, dass meine "wirklichen" Kontakte enthält.

    Wenn in der Serienmail jetzt eine Adresse aus dem "echten" Adressbuch vorkommt, dann gibt es diese Probleme...
    Muss ich da etwa für die Serienbriefaktion das echte Adressbuch wegkopieren?
  • Hardcore-Workaround (nicht getestet)

    TheBat unter einem anderen lokalen Benutzer starten (runas)
    Und diesem dann nur das Arbeitsadressbuch zuweisen.

    Übrigens - bevor wir die Serienbriefe in TheBat genutzt hatten, hatten wir die Mails per Command-Line über TheBat rausgeschickt. Also dies über ein anderes Programm gesteuert.
    Ich weiß nicht, woher bei Euch die Daten ins Excel kommen - aber das könnte eventuell ein anderer Ansatz sein.