autobackup - Größe in Relation zum Mailordner?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • autobackup - Größe in Relation zum Mailordner?

    Klingt banal, aber ich habe dazu nichts gefunden:

    Wie groß sollte die erste autobackup.tbk im Verhältnis zum Mailordner sein?

    Ich habe gerade mal wieder eine neue angelegt, sämtliche Konten, Adressbücher und Anhänge inkludiert - und die erste autobackup-Datei hat nichtmal ein Drittel des tatsächlichen Mailordners. Passt das Verhältnis? Kommt mir ein bisschen wenig vor ..

    Bei dieser Gelegenheit: gibts eigentlich ein Limit für das Datenvolumen des Mailordners? Meins liegt zur Zeit bei knapp 5 GB; will demnächst mal kräftig aufräumen, aber bislang funktioniert noch alles tadellos.

    p.s.: meine thebat-Version = 7.4.16
  • Bei mir ist das Backup ca %50% des Mailverzeichnis. Aber ich habe sehr viel Text-Mails, weniger binäre Anhänge.

    Anhänge können das Backup aufblähen, da sich die nicht komprimieren lassen.

    Und hast du auch mal Ordnerwartung laufen lassen und die Ordner zu komprimieren? Vielleicht sind ja noch ganz viele deiner Mails nur als gelöscht markiert aber nicht wirklich weg. Es sei denn du musst alle aufheben, dann fällt die Wartung weg..
    The Bat! Pro 9.x BETA (32bit) | Win 10 Pro x64 | GnuPG 2.2.x | XMP + Regula


    Wer mich Er oder der Drache nennt, bekommt von der Drachin Pratze und Feuer zu spüren.
  • callista schrieb:

    Wie groß sollte die erste autobackup.tbk im Verhältnis zum Mailordner sein?
    Leider ist es bis heute nicht bekannt, welches Datenkompressionsformat dabei verwendet wird. Man kann die TBK jedenfalls mit keinem Packprogramm öffnen. Es gab mal früher das Tool TBK Digger dafür. Dieses unterstützt aber mit modernen TB!-Versionen erstellte Sicherungen leider nicht.

    Könnte eine Mischung aus 7z und RAR sein. Könnte aber auch etwas ganz anderes sein. Ich habe jedenfalls ein paar Mal Tests gemacht und kam z.B. mit RAR auf in etwa die gleiche Dateigröße.


    callista schrieb:

    gibts eigentlich ein Limit für das Datenvolumen des Mailordners?
    Nicht seitens TB!.


    GwenDragon schrieb:

    Anhänge können das Backup aufblähen, da sich die nicht komprimieren lassen.
    Manche schon, PDF z.B.


    Ralf Brinkmann schrieb:

    Mein Mailordner hat zur Zeit (aufgeräumt) 18,4 GB.
    Und die TBK-Datei?
  • Danke, Eure Beiträge beruhigen mich etwas. Dachte schon, ich müsste bei den Einstellunge noch irgendwo nachjustieren. Hab die Wiederherstellung bisher - gottseidank - noch nicht wirklich gebraucht, deshalb kann ich nicht mal sagen, ob das Ganze im Ernstfall was bringt. Von Zeit zu Zeit zieh ich mir sowieso zusätzlich eine einfache Kopie des Mailordners - das war schon ein paar Mal sehr hilfreich.

    @'GwenDragon
    Ja, Ordnerwartung lass ich täglich laufen.
    Was meinst du mit "... mails nur als gelöscht markiert"? Im Rahmen der Ordnerwartung? Da ist bei mir die Integritätsprüfung und Komprimieren angehakt, die anderen beiden nicht (ist mir zu gefährlich :D ). Aber ich denk auch nicht, dass ich überhaupt Duplikate habe und behalten muss ich vorerst auch recht alte Mails - vor allem möchte ich das schon selbst entscheiden, was weg kann und was nicht.
    Außerdem sind alle Konten so eingestellt, dass beim Beenden von thebat der Papierkorb geleert und die Ordner komprimiert werden. Oder geht noch mehr?

    @RalfBrinkmann
    8o huiiii... und ich dachte schon, MEINE Mailsammlung wäre groß. Alles klar, dann kann ich mir mit dem "Aufräumen" ja noch ein bisschen Zeit lassen :D
  • callista schrieb:

    Von Zeit zu Zeit zieh ich mir sowieso zusätzlich eine einfache Kopie des Mailordners - das war schon ein paar Mal sehr hilfreich.

    Mache lieber die manuelle Sicherung öfter und nicht nur von Zeit zu Zeit (mit TBManager geht's noch einfacher - alle Links/Infos in FAQ). Sie ist zuverlässiger als die TBK-Sicherung. Wie ich bereits angedeutet habe, wirst du nichts machen können, sollte sie einen Fehler enthalten.
  • Ok, das muss ich mir mal in Ruhe durchlesen. Hm ... scheint mir aber recht alt zu sein, der Beitrag. Gibts den TBManager denn überhaupt noch? Egal, schau ich mir morgen mal an. Eigentlich geht's mir ja auch hauptsächlich um die Sicherung des Mailordners; das Programm selbst oder die Registry wär ja schnell neu installiert, wenn's drauf ankäme. Dann also vorerst lieber etwas häufiger von Hand kopieren. ^^
  • callista schrieb:

    Gibts den TBManager denn überhaupt noch?
    Das Tool wird zwar nicht weiterentwickelt, aber da gibt's eigentlich nichts weiterzuentwickeln.


    callista schrieb:

    oder die Registry wär ja schnell neu installiert
    Und was ist mit den TB!-Einstellungen, die in der Registry gespeichert werden. Richtest du jedes Mal alles neu ein?


    Ralf Brinkmann schrieb:

    Ich habe noch nie ein Autobackup gemacht. Ich sichere immer den ganzen Ordner weg auf ein anderes Laufwerk.
    Nun, die Frage des Threaderstellers lautet, wie das Verhältnis zwischen dem Mailordner und der TBK-Datei ist.