E-Mail-Import aus Outlook 2019

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • E-Mail-Import aus Outlook 2019

    Hallo,

    ich will von Outlook 2019 zu The Bat welchseln und wollte in dem Zuge auch die E-Mails transferieren.
    Das hat auch soweit über die Funktion "Hilfsmittel - Nachrichten importieren - Postfach Importassistent" geklappt.
    Bei einigen E-Mails ist als Absender aber nicht die richtige E-Mail hinterlegt sondern ein Code in dieser Form:
    =?Windows-1250?B?SxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxU+?=
    Wo liegt hier das Problem?

    DANKE

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von UocOm5pa ()

  • UocOm5pa schrieb:

    Bei einigen E-Mail ist als Absender aber nicht die richtige E-Mail hinterlegt sonder ein Code in dieser Form:
    =?Windows-1250?B?SxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxU+?=
    Ich gehe übrigens davon aus, dass der Absendername osteuropäische Sonderzeichen aus dem Zeichensatz Windows-1250 enthält, wodurch er im Header der Nachricht (z.B. über F9 erreichbar) kodiert in etwa so

    Quellcode

    1. From: =?Windows-1250?B?SxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxU+?= <hier steht die eMail-Adresse>
    dargestellt wird. Grundsätzlich müsste TB! beim Import das dann dekodieren und richtig anzeigen. Tut das Programm es nicht, liegt wohl ein Bug vor, den Ritlabs beseitigen muss.
  • Ich habe mal 2 E-Mails in Outlook überprüft. Die Absender haben ganz normale Buchstaben in der Adresse :)
    Ich warte mal was Ritlabs spricht. Die Software ist zwar cool aber ohne meine alten E-Mails kann ich da nicht weitermachen.

    Mich stört auch, dass ich für jedes Zertifikat mein Passwort eingeben muss. Auch wenn ich den Timeout hochsetze nervt es gewaltig.
    Und den Windowseigenen Zertifikatspeicher will ich nicht nutzen da die Root und Userzertifikate im Backup von The Bat mitgesichert werden.
    Das will ich auch nicht missen... Nur so nebenbei...
    Es ist auch nicht möglich in The Bat die SMIME Zertifikatspasswörter abzuändern. Dann wäre es nicht ganz so schlimm mit dem Passworttippeln.
    Ich habe jetzt halt mal alle Passwörter auf einen Nenner gebracht (openssl tools) und gebe das gleiche static Passwort immer mit dem Yubikey ein...
    Ich versende täglich über 100 Mails da wird der Yubikey auch bald den Geist aufgeben ^^