Neues zu v9.0

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Solange nicht der Absturz der The Bat! 64bit (wegen der defekten Programmentwicklung mit Delphi 64bit) bei GnuPG befixt ist wird das nix mit der 9er. Ist ein Blocker.
    The Bat! Pro 8.x BETA (32bit) | Win 10 Pro x64 | GnuPG 2.2.x | XMP + Regula


    Wer mich Er oder der Drache nennt, bekommt von der Drachin Pratze und Feuer zu spüren.
  • KPF schrieb:

    Oder liegt das nur an der Urlaubszeit?
    Ist anzunehmen. In TBBETA ist es auch seit langem ruhig.

    Im Übrigen war es bisher immer so, dass vor der finalen Version der neuen Reihe immer mindestens eine Alpha/Beta erschien. Ritlabs wird höchstwahrscheinlich auch diesmal nicht von diesem Prinzip abweichen. Also müssen wir erst abwarten, bis etwas zum Testen da ist.


    Ralf Brinkmann schrieb:

    Das war in den letzten Jahren (so weit ich mich erinnere) immer so
    Das war bisher immer unterschiedlich. Finale v8 ist im November erschienen, finale v7 hingegen im August.
  • Ralf Brinkmann schrieb:

    "Wir ersetzen die Symbolleisten und Menüs von TB2K / TBX / SpTBX durch DevExpress-Menübandsteuerelemente. (...)"

    Ich gehöre zu den Menschen, die diese "Ribbons" seit ihrem Erscheinen in Office 2007 aktiv meiden. Die nehmen Platz weg und sind in der Regel echt furchtbar konfigurierbar.
    The Bat! v9 wird also für folgende zwei als gesichert geltende Neuerungen Geld kosten:
    • Eine anscheinend ("ersetzen", nicht "ergänzen") nicht abschaltbare kaputte Toolbar, die nur mehr ein kümmerlicher Schatten der ehemals Platz sparenden, übersichtlichen Symbolleiste ist.
    • Eine neu implementierte GnuPG-Unterstützung, weil die alte immer und immer wieder kaputtgeht.
    Ich habe nach Erhalten der Ankündigung zu Version 9 folgende Dinge getan:
    • Mich durch einschlägige Foren und Blogs gelesen.
    • Pandora Mail (einen sehr guten "Nachfolger" von Eudora Mail) getestet und gekauft. Für unter 14 Euro pro "Major"-Version, das nur nebenbei.
    Sollen die doch ihre Ribbons selber fressen. :cursing:

    Da Pandora erst im Spätherbst "oder so" GnuPG-Unterstützung bekommen soll, werde ich The Bat! vorerst als Programm für die zehn Mails im Jahr, die ich nur verschlüsselt bekommen und beantworten kann, installiert belassen. Falls sich nicht an den Plänen etwas wirklich Grundlegendes ändert, war es das dann für mich.
    Windows 10 64-bit
    Pandora Mail

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Anfänger () aus folgendem Grund: typo

  • Anfänger schrieb:

    The Bat! v9 wird also für folgende zwei als gesichert geltende Neuerungen Geld kosten:
    Erstens steht noch nicht abschließend fest, welche Neuerungen es geben wird. Und zweitens ist niemand gezwungen, auf die v9 umzusteigen. Es gibt immer noch genügend Benutzer, die mit v7 oder älter zufrieden sind.

    Und was Ribbons angeht. Ich persönlich hebe schon fast vergessen, wann ich das letzte Mal die Symbolleiste benutzt habe, da das meiste über Tastenkombinationen erledigt wird. Den Nachrichtentext schreibt man ja auch mit der Tastatur. Von mir aus kann die Symbolleiste also auch ganz entfernt werden, was man übrigens jetzt auch selbst über das Kontextmenü machen kann.


    Anfänger schrieb:

    Eine neu implementierte GnuPG-Unterstützung, weil die alte immer und immer wieder kaputtgeht.
    Im Entwickler-Statement steht nur, dass die interne RFC-1991 Verschlüsselung entfernt wird. Dass auch etwas Neues kommt, ist nicht bekannt. Höchstwahrscheinlich wird nur die Zusammenarbeit mit externen Verschlüsselungsprogrammen verbessert.
  • Erstens steht noch nicht abschließend fest, welche Neuerungen es geben wird.


    Ich hoffe nach wie vor, dass Maxim "übrigens machen wir das alles optional" zu schreiben vergessen hat.

    Es gibt immer noch genügend Benutzer, die mit v7 oder älter zufrieden sind.


    Das gilt so lange, bis man - wie ich - GnuPG einsetzt. Da ist jedes Update potenziell gefährlich.

    Von mir aus kann die Symbolleiste also auch ganz entfernt werden


    Gern, aber anhand der bisher gegebenen Informationen ist nicht ersichtlich, dass das passieren wird. Ich warte enorm skeptisch ab und erwarte Schlimmes. Dann kann es nur besser werden.

    Zu externen Verschlüsselungsprogrammen: Äh, das war doch bisher auch schon so (zum Beispiel GnuPG.exe)?
    Windows 10 64-bit
    Pandora Mail
  • Anfänger schrieb:

    Ich hoffe nach wie vor, dass Maxim "übrigens machen wir das alles optional" zu schreiben vergessen hat.
    Ich habe bisher in keinem Programm ein optionales Ribbon-Menü gesehen, also dass man zwischen zwei Menüs umschalten könnte. Als es damals in Office eingeführt wurde, gab's externe Tools wie z.B. UBitMenu, womit man das alte Menü einbauen konnte, allerdings auch lediglich als einen zusätzlichen Ribbon-Reiter.

    Es lässt sich aber ebenfalls verstecken. In Office geht das über [STRG]+[F1].


    Anfänger schrieb:

    Das gilt so lange, bis man - wie ich - GnuPG einsetzt
    GPG funktioniert doch auch mit älteren TB!-Versionen oder was meinst du jetzt?


    Anfänger schrieb:

    Gern, aber anhand der bisher gegebenen Informationen ist nicht ersichtlich, dass das passieren wird.
    Mit "entfernen" meinte ich "verstecken". Dazu s.o. Bei Ribbon geht's also auch.

    Im Übrigen meinte ich, dass es mir egal ist, wie die Symbolleiste aussieht, weil ich nicht darauf achte. Wenn dich also Ribbon stört, dann ignoriere ihn einfach und arbeite mit Shortcuts.


    Anfänger schrieb:

    Zu externen Verschlüsselungsprogrammen: Äh, das war doch bisher auch schon so (zum Beispiel GnuPG.exe)?
    Man kann seit langem externe Verschlüsselungsprogramme integrieren, aber es gibt ab und zu Probleme damit, wie z.B. neulich - "[Bug] The Bat! 8.8.9 (64bit) stürzt bei Signieren mit GPG ab".
  • Anfänger schrieb:

    Ich gehöre zu den Menschen, die diese "Ribbons" seit ihrem Erscheinen in Office 2007 aktiv meiden. Die nehmen Platz weg und sind in der Regel echt furchtbar konfigurierbar.The Bat! v9 wird also für folgende zwei als gesichert geltende Neuerungen Geld kosten:
    ...
    Sollen die doch ihre Ribbons selber fressen. :cursing:
    Du glaubst aber nicht, wie viele User davon abgehalten werden The Bat einzusetzen, bloß weil dessen Oberfläche immer noch so altbacken aussieht. Die alten 3D-Icons mit ihren Farbverläufen tun ihr übriges. (Die Default-Icons von DevExpress sind da übrigens nicht besser)
    Da kann der Client letztendlich noch so toll sein. Wenn der erste Eindruck schon abschreckend wirkt, dann vergrault man sich damit schon einen Großteil seiner Kundschaft.

    Ich würde den Client hier bei uns im Unternehmen gerne unseren Leuten vorschlagen, aber ich weiß genau, dass der von unseren Mitarbeitern so in der Form nicht angenommen würde. Die sind alle Microsoft-"verwöhnt" und da brauche ich mit so etwas gar nicht erst ankommen.
    DevExpress wäre schon kritisch, weil es nicht nach standad "Windows" aussieht. Libre-Office wird hier aufgrund des Designbruchs ja auch schon nicht gerne angenommen.


    Ein UI-Update ist meiner Meinung nach längst überfällig.
    Wenn es jetzt aber implementiert wird, dann sollten sie es auch richtig machen und auch einen Dark-Mode integrieren. Das kann heutzutage praktisch jede neue Anwendung und Windows kann auch komplett umgestellt werden, was ich bereits getan habe. Eines der wenigen Programme, die ich noch mit weißer Obefläche betreiben muss ist The Bat. Es wäre schön, wenn man mit dem neuen UI auch einen Darkmode bekäme.


    PS:
    Ribbonbars sind übrigens nicht so schlecht, wie sie immer dargestellt werden.
    Es sind nichts anderes als kontextbasierte Menüzeilen, die auch die volle Breite der heutigen Breitbildschirme ausnutzen.
    Gut konfigurierte Ribbonbars kann man auch komplett verstecken oder so konfigurieren, dass sie sehr minimal und nicht größer als normale Buttons dargestellt werden.

    Der Grund warum sich so viele darüber beschweren ist meiner Meinung nach nur der, weil man als Bestandsnutzer die Menüpunkte, die man über all die Jahre auswendig gelernt hat nun vergessen kann und sie erneut in den Ribbonbars suchen muss.
    Neuaunwender hingegen haben es leichter diese Dinge in den Ribbonbars zu finden. Ich möchte die Ribbonbars jedenfalls in keiner Anwendung mehr missen, die ich neu vor die Nase gesetzt bekomme.
  • C.Noize schrieb:

    Wenn es jetzt aber implementiert wird, dann sollten sie es auch richtig machen und auch einen Dark-Mode integrieren.
    Die Dark-Mode-Seuche ist ja wohl nicht aufzuhalten.
    Ich bin heute Ende 50 und war äußerst dankbar, als es Anfang der 90er-Jahre keinen Bildschirm mit weiß/grün/amberfarbenen Schrift auf schwarzem Hintergrund brauchte, sondern, wie man es beim Briefeschreiben eben gewöhnt ist, schwarze Schrift auf weißem Grund. Mit Windows 3.0 wurde dies eingeführt. Word für DOS war schon ein Fortschritt, da man dort weiß oder gelb auf blauem Hintergund einstellen konnte.

    Dass der Dark-Mode heute so cool sein soll, kann ich nicht nachvollziehen. Es ist für meine Augen um ein vielfaches anstregender als die "normale" Einstellung. Vielleicht liegts einfach am Alter...
    Schöne Grüße
    IABC
    --
    Windows 10 Enterprise x64
  • C.Noize schrieb:

    Du glaubst aber nicht, wie viele User davon abgehalten werden The Bat einzusetzen, bloß weil dessen Oberfläche immer noch so altbacken aussieht.
    Ich vermute, diese "User" (also sind's ja eigentlich nicht direkt) benutzen eh' Webmail. :D
    Ich vermute außerdem: Viele weitere Menschen haben nur The Bat! gekauft, weil es sich weigert, diesen Einheitslook von Outlook abzukupfern.

    Es erscheint mir nicht klug, die Hälfte der potenziellen Nutzer zu vergraulen, bloß um die andere Hälfte zu gewinnen.


    C.Noize schrieb:

    Ein UI-Update ist meiner Meinung nach längst überfällig.
    Dann doch bitte richtig - nämlich so wie Mailbird. Ribbons sind sooo 2012...



    Gefällt dir nicht? Komm mal 2019 an, ey! ;)


    C.Noize schrieb:

    Wenn es jetzt aber implementiert wird, dann sollten sie es auch richtig machen und auch einen Dark-Mode integrieren.
    Wissenschaftlich belegt wäre der äußerst ermüdend für die Augen. Klingt nicht wünschenswert.


    C.Noize schrieb:

    Es sind nichts anderes als kontextbasierte Menüzeilen, die auch die volle Breite der heutigen Breitbildschirme ausnutzen.
    Der Vorteil eines großen Bildschirms ist, dass mehr Inhalt draufpasst, nicht, dass die Bedienelemente größer werden können.


    C.Noize schrieb:

    Neuaunwender hingegen haben es leichter diese Dinge in den Ribbonbars zu finden.
    Wie groß ist denn der Anteil an potenziellen Neuanwendern, wenn es um Desktopmailprogramme geht?
    Windows 10 64-bit
    Pandora Mail
  • Das mit GUI ist nicht neu!

    C.Noize schrieb:

    Ein UI-Update ist meiner Meinung nach längst überfällig.
    Es fällt mir gerade ein, dass in der offiziellen Ankündigung der v4.0 im Oktober 2007 u.a. von einem völlig neuen GUI die Rede war, das vom Designbüro Artem Gorbunov entwickelt wurde. Offensichtlich hat Ritlabs aber im letzten Augenblick aus welchem Grund auch immer einen Rückzieher gemacht, weil die im Februar 2008 erschienene v4.0 in etwa genauso wie v3 aussah, was zumindest die Symbolleisten angeht. In der Pressemitteilung "The Bat! 4.0 schlägt neues Kapitel auf" stand plötzlich nichts mehr davon. Bis heute ist nicht bekannt, was passiert ist.

    Später kamen die Gerüchte, dass das neue Interface erst in v4.1 eingebaut wird. Mehr dazu unter "[V4.1]Rattenscharfes Interface". Aber auch das ist nicht geschehen.

    Jedenfalls sind die Screenshots noch online (Links im o.g. Forumsthread). Daher kann man immer noch sehen, wie TB! seit über 10 Jahren hätte aussehen können.


    C.Noize schrieb:

    und auch einen Dark-Mode integrieren
    Meine Rede! Den gleichen Wunsch hatte ich erst neulich im Thread v8.8.9.10.


    IABC schrieb:

    wie man es beim Briefeschreiben eben gewöhnt ist, schwarze Schrift auf weißem Grund
    Per Hand schreibt man normalerweise mit einem blauen Kugelschreiber und blau auf weiß ist bereits ein Farbbild.


    Anfänger schrieb:

    Wissenschaftlich belegt wäre der äußerst ermüdend für die Augen

    IABC schrieb:

    Es ist für meine Augen um ein vielfaches anstregender als die "normale" Einstellung.
    Ich meine, dass es ermüdender ist, ins helle Weiß zu starren. Die dunklen Farben wirken hingegen beruhigender. Kann aber auch eine bloße Geschmackssache sein. Jedenfalls soll es natürlich frei wählbar sein. Wer's will, kann's einschalten. Wer's nicht will, bleibt beim Standard.

    Also sind wir uns wahrscheinlich einig, dass alles eingebaut werden könnte, solange der Benutzer die Einstellungswahl hat. :thumbup: