Umstieg von älterer Version 6.8 auf 8.8.9

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Umstieg von älterer Version 6.8 auf 8.8.9

    Meine letzter Versionswechsel liegt schon wieder ziemlich lange zurück, daher mal wieder eine dumme Frage:

    Ich möchte von V. 6.8 (32 Bit) Professional auf die aktuelle Version umsteigen (1 x Windows 7 Ultimate, 1 x XP SP3, 1 x Voyager). Es sollen möglichst alle Identitäten, Verzeichnisse, Filter und Passwörter erhalten bleiben.

    Wie ist das sinnvolle Vorgehen beim Umstieg?
    • 0. Upgrade kaufen (44,95)?

    • 1. Interne Datensicherung.
    • 2. Alle Verzeichnisse "von Hand" kopieren, so wie hier beschrieben: Manuelle Datensicherung
    • 3. MSI einfach darüberinstallieren?
    • 4. The Bat starten und neuen Nutzer anlegen, der den gleichen Namen trägt wie der alte Nutzer, Mail-Verzeichnis auf das alte Verzeichnis ändern? Oder wie?

    Oder:
    • 3a. Alte Version deinstallieren. Neue Version installieren
    • 4a. Nutzer anlegen mit gleichem Namen.
    • 5. E-Mail-Standard-Verzeichnis ändern, so dass es mit den gesicherten Verzeichnissen übereinstimmt, damit alles gefunden wird?
    • 6. XMP-Plugin usw. neu installieren, alle Filter neu anlegen?
    • 7. Muss die alte Version installiert "vorgefunden" werden, damit der Upgrade-Schlüssel geht? Oder geht die Lizenznummer auch bei Neuinstallation?

    Falls ich das schon mal gefragt hatte, bitte ich schon jetzt um Nachsicht ... Falls jemand den Link zu dem alten Beitrag findet, wäre ich dankbar.

    Gruß
    Lisa
  • Lisa schrieb:

    Wie ist das sinnvolle Vorgehen beim Umstieg?
    Ich hätte sofort auch gesagt, dass man einfach darüber installieren sollte, weil's einfacher ist und im Erfolgsfall alle Einstellungen etc. automatisch übernommen werden. Allerdings könnten dadurch sog. Dateileichen und obsolete Reste entstehen. Seit v6 hat sich ja einiges geändert. Daher ist es eventuell ratsamer, eine saubere Neuinstallation vorzunehmen.

    Man sollte sowohl eine interne TBK-Sicherung als auch eine manuelle nach der o.g. FAQ-Anleitung erstellen. Danach löscht man das Programm- und das MAIL-Verzeichnis sowie den betreffenden Registry-Zweig. Während der Neuinstallation sollte man die TBK-Sicherung aufspielen, so dass die meisten Sachen danach wieder da sein werden. Einiges wird aber nicht mit gesichert und muss daher nachträglich aus der manuellen Sicherung wiederhergestellt werden, so z.B. die Plugins oder die Regeln für den Bild-Download-Manager.

    Es kann jetzt natürlich sein, dass da man die TBK-Sicherung mit v6 macht, auch etwas mit gesichert und später wiederhergestellt werden kann, was unter v8 nicht mehr erforderlich ist. Eine saubere Neuinstallation wäre aber dennoch vorzuziehen. Außerdem kann es sein, dass die neue Version die Sicherung überprüft und nur das wiederherstellt, was sie auch tatsächlich braucht, und bei Bedarf bestimmte Sachen sogar konvertiert.

    Versuchen kann man's auf jeden Fall. Im Notfall hat man ja die manuelle Sicherung.