TB nimmt keine Mails von Drittprogramm an

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • TB nimmt keine Mails von Drittprogramm an

    Hallo zusammen,
    nachdem ich von Win 7 (64 bit) auf Win 10 (64 Bit) wechseln musste (Neuinstallation),
    kann ich keine Mails mehr in Access 2003 erstellen und diese an oder über TB versenden.
    Dieses funktionierte unter Win 7 einwandfrei! So weit ich noch weiß, habe ich damals TB nicht extra dafür angepasst.
    Ich habe erst angenommen, dass es ein Problem von Access wäre und die Experten vom Access-Forum "gequält".
    Bis mir jemand schrieb, das Problem würde vermutlich bei TB mit Mapi liegen.
    TB ist unter Win als Standard deklariert.
    Leider kenne ich mich damit nicht aus. Hat jemand einen Tipp für mich?
    Gruß
    Max
    Win 10 pro (64 bit) / Win 8.1 (64) bit, TB pro 5.0.36

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von sanyok ()

  • Ich meine, dass früher unter "Optionen | Anwendungen" unten, wo es jetzt sehr viel Freiplatz gibt, eine Option für MAPI vorhanden war. Wenn man sie aktivierte bzw. auf eine entsprechende Schaltfläche klickte, wurde die MAPI.DLL in den Windows-System-Ordner kopiert. Diese Option ist irgendwann verschwunden, wohl weil sie nicht mehr erforderlich ist. Die DLL-Datei bleibt jetzt im TB!-Verzeichnis. Es müsste jetzt also ausreichen, wenn man TB! als Standard-MUA deklariert. Unter Win7 gibt's jedenfalls keine Probleme insoweit, wie du auch schon selbst festgestellt hast. Ich nehme an, dass es auch keine Probleme mit Win10 und einer neuen TB!-Version gibt. Wie das jetzt mit einer alten TB!-Version unter Win10 steht, müsste mal jemand testen.

    Gemeint ist ja wohl, dass man in Word oder Excel auf E-Mail klickt, daraufhin TB! geöffnet wird und die Word-/Excel-Datei als Anhang in einer neuen Nachricht stehen müsste. Wie ist es bei dir mit anderen Programmen, die auf TB! zugreifen können? Oder einfach über die rechte Maustaste und "Senden an > TB!"? Funktioniert es also nur in Office nicht oder überhaupt nicht?

    Jedenfalls hat man zumindest seit TB! v7 keinen Einfluss mehr auf MAPI, da die entspreche4nde Option nicht mehr verfügbar ist. Du kannst höchstens überprüfen, ob unter "Optionen | Anwendungen" überall ein Haken steht und nochmals auf die Schaltfläche "Jetzt zuweisen" klicken. Zusätzlich noch auf "Erweitert..." und dort alles auswählen und speichern.

    Sollte das Problem weiterhin bestehen, kannst du den Ritlabs Support kontaktieren. Allerdings wird v5, v6, v7 und auch schon v8 nicht mehr unterstützt. Du solltest es daher vorher mit der aktuellen v9 testen. Backup nicht vergessen!
  • Hallo,

    Unter "Optionen | Anwendungen" ist alles angekreuzt. Unter Win 10 Standardprogramme oder -Apps ist TB eingestellt.

    Klicke ich im Firefox eine verlinkte Mailadresse an, öffnet sich TB. Der Win-Explorer-Befehl "Senden an" funktioniert mit TB auch. In Word u. Excel brauche ich die Funktion nicht.

    In Access 2003 habe ich ein Formular, in dem Standardmails vorbereitet werden und per VBA an TB gesendet werden.
    Das funktionierte, wie gesagt, unter Win 7 super.

    Ich weiß halt nicht, auf welcher Seite der Fehler zu suchen ist.

    Gruß
    Max
    Bilder
    • image39.png

      44,32 kB, 957×684, 18 mal angesehen
    Win 10 pro (64 bit) / Win 8.1 (64) bit, TB pro 5.0.36
  • Hallo,

    da ich der Einzige Nutzer an meinem Rechner bin und Win 10 vom Händler nur mit dem Admin-Profil vorinstalliert wurde,
    gehe ich davon aus, dass ich auch TB mit den Admin-Rechten installiert habe.

    Ich glaube, ich muss erst Thinderbird o. ä. installieren, um zu prüfen, ob es dann funktioniert.

    Was soll denn ein Update auf 5.8.8 bringen? Die Neuerungen sind doch i.d.R. marginal.

    Gruß
    Max
    Win 10 pro (64 bit) / Win 8.1 (64) bit, TB pro 5.0.36
  • Niemand muss Updates machen, war nur ein Hinweis, weil manche Nutzer vergessen, dass es neuere gibt.

    Aber ich würde trotzdem mal The Bat! deinstallieren und neu installieren, denn es kann ja sein, dass ein Windows-Update irgendwas an der MAPI-DLL oder den Registry-Werten rum gemurkst hat.
    The Bat! Pro 9.x BETA (32bit) | Win 10 Pro x64 | GnuPG 2.2.x | XMP + Regula


    Wer mich Er oder der Drache nennt, bekommt von der Drachin Pratze und Feuer zu spüren.
  • Max_ schrieb:

    In Access 2003 habe ich ein Formular, in dem Standardmails vorbereitet werden und per VBA an TB gesendet werden.
    Wenn's in Access per VBA geht, dann muss es nicht unbedingt an MAPI liegen. Wenn du TB! über "Senden an" erfolgreich aufrufen kannst, dann müsste mit MAPI alles in Ordnung sein.

    Schreibe mal, ob's mit Thunderbird geklappt hat.


    Max_ schrieb:

    In Word u. Excel brauche ich die Funktion nicht.
    Hast du sie denn dort auch ausprobiert?
  • Max_ schrieb:

    Mails mehr in Access 2003 erstellen und diese an oder über TB versenden
    Und wie sieht das Makro bzw. de Kommandozeile zum Senden an The Bat! da aus?

    Ich könnte mir vorstellen, dass bestimmte Rechte fehlen, um dem Makros das Starten externer Programme zuzulassen – aber VBA ist bei mir zu lange her mit Access.
    Notfalls muss du dein Access-Makro Schritt für Schritt debuggen.
    The Bat! Pro 9.x BETA (32bit) | Win 10 Pro x64 | GnuPG 2.2.x | XMP + Regula


    Wer mich Er oder der Drache nennt, bekommt von der Drachin Pratze und Feuer zu spüren.
  • Hallo,

    ich gehe auch mal davon aus, dass Mapi funktioniert, da "Senden an" funktioniert. Übrigens besitze ich Pop3-Konten.

    In Word 2003 ist diese Funktion grau dargestellt, also deaktiviert. War aber schon immer so bei mir.
    In Excel 2003 gibt es diese Funktion nicht.

    Da ich diverse zusätzliche Einstellungen beim Umstieg auf Win 10 in zahlreichen Access 2003-Datenbanken machen musste, würde ich mich nicht wundern, wenn es daran liegt.

    Der VBA-Code lautet:
    "DoCmd.SendObject acSendNoObject, , , Me.An, Nz(Me.CC), , Me.Betreff, Me.Nachricht, False" bzw. True
    Hat unter Win 7 wie gewünscht funktioniert. Bei "false" ohne TB zu öffnene, bei "true" wird TB geöffnet.

    Der Foren-Tipp eines Access-Experten war es halt, mein Mapi zu prüfen.

    Gruß
    Max
    Win 10 pro (64 bit) / Win 8.1 (64) bit, TB pro 5.0.36
  • Verwegene Idee:
    Könnte eine Alternative oder zumindest ein Workaround darin bestehen, das alles über die Kommandozeile zu machen? The Bat kann über Start-Parameter ziemlich viele Anweisungen entgegen nehmen, inkl Mailversand. Schau mal hier: ritlabs.com/en/products/thebat/command-line.php
    Insbesondere der Parameter /MAIL. Der kann Adressen entgegennehmen, Vorlagen verarbeiten, Dateien anhängen und mehr.
    Evtl kannst du dir was passendes zusammenbauen. Die Kommandozeile ist komplett MAPI-unabhängig.
  • Noch was: Access 2003 ist halt nun auch schon 17 Jahre alt. Es wäre denkbar, dass Access 2003 beim Zusammenspiel mit externer Software auf Hilfs-Software angewiesen ist, die unter Windows 7 noch standardmäßig vorhanden war und unter Windows 10 fehlt. Irgendwelche Frameworks oder Runtime-Environments. Für Access 2003 gibt's Developer Extensions, die vielleicht schlichtweg beim Umstieg auf W10 nicht mitinstalliert wurden. Such doch mal in dieser Richtung.
  • Max_ schrieb:

    In Word 2003 ist diese Funktion grau dargestellt, also deaktiviert. War aber schon immer so bei mir.

    In Excel 2003 gibt es diese Funktion nicht.
    Um den Vorschlag von mse aufzugreifen, hast du denn Office komplett installiert? Bei den früheren Versionen konnte man nämlich noch wählen, was man installieren möchte. Erst seit 2016 wird alles automatisch installiert. Vielleicht fehlt in der Tat etwas bei dir. Es gab früher u.a. viele Sachen im Setup unter "Gemeinsam genutzte Office-Features", die standardmäßig ausgeblendet waren. Das kann man übrigens auch nachinstallieren. In der Liste der installierten Programme sollte man Office markieren und auf "Ändern" statt auf "Deinstallieren" klicken. Danach wählt man "Features hinzufügen oder entfernen".

    Im Übrigen kann man das Icon "E-Mail" zu der Symbolleiste für den Schnellzugriff ganz oben links sowohl in Word als auch in Excel hinzufügen. Müsste auch so in Access gehen. Beim Klick darauf wird das gerade bearbeitete Dokument in TB! als Anhang geöffnet. Das läuft IMO ohne VBA direkt über MAPI. So kann man testen, ob MAPI in Office funktioniert.


    Max_ schrieb:

    Der Foren-Tipp eines Access-Experten war es halt, mein Mapi zu prüfen.
    Klappt's denn nun mit Thunderbird? Oder, wenn du Access hast, dann müsstest du wohl eine Office Pro Version mit Outlook haben. Teste es damit. Du solltest also zuerst prüfen, ob's mit anderen Office-Anwendungen klappt.
  • Hallo,

    habe gerade Thunderbird installiert und getestet. Gleiches Resultat wie bei TB!
    Aus dem Explorer und dem Internet funktioniert es, aber nicht aus Access.
    Eine Neuinstallation von TB kann ich dann wohl ausschließen, oder?

    Die gleiche Fehlermeldung (s. Anhang)


    Ob ich bei der Installation von Office etwas vergessen haben könnte, will ich nicht ganz ausschließen.
    Obwohl ich das alle paar Jahre schon häufiger machen musste. Bisher immer benutzerorientierte Installation.
    Nur was wäre denn zwingend erforderlich?
    Normalerweise nehme ich da alles mit, was mit Email zutun hat.
    Aber ich werde es mir mit der Ändern-Funktion noch mal anschauen.

    Ich habe es auch mit den Mail-Icons in Access versucht. Die sind ständig grau, also inaktiv.

    Ich hatte ja auch vermutet, dass irgendetwas bei Access fehlt.
    Aber da hätten mich die Experten vom Forum bestimmt darauf hingewiesen.

    Die Idee mit den Parametern hört sich auch gut an. Aber wie kommen die Befehle von Access zu TB ??
    Bzw. wie übergebe ich die Adressen, Betreff und den Nachrichtentext an TB?

    Gruß
    Max
    Win 10 pro (64 bit) / Win 8.1 (64) bit, TB pro 5.0.36

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Max_ ()

  • Max_ schrieb:

    Die Idee mit den Parametern hört sich auch gut an. Aber wie kommen die Befehle von Access zu TB ??
    Bzw. wie übergebe ich die Adressen, Betreff und den Nachrichtentext an TB?
    Naja, eine EXE kannst du ja problemlos aus dem VBA-Code heraus aufrufen und wie du Adressen, Betreff und den Nachrichtentext an TB übergibst, steht auf der oben verlinkten Hilfeseite.
  • Max_ schrieb:

    habe gerade Thunderbird installiert und getestet. Gleiches Resultat wie bei TB!
    Kannst du es auch mit Outlook testen? Im MS-Forum wird man das bestimmt zuerst vorschlagen.


    Max_ schrieb:

    Die gleiche Fehlermeldung
    Diese Fehlermeldung, die ja offensichtlich von Access und nicht mal von Windows, zu schweigen von TB! kommt, hast du im MS-Forum gepostet, man hat jedoch einen Fehler etc. in Office ausgeschlossen, sondern empfohlen, MAPI in deinem Mailprogramm zu überprüfen? Oder wie lief das ab?


    Max_ schrieb:

    Nur was wäre denn zwingend erforderlich?
    Am besten alles, zumindest für den Test.

    Früher hatte man ja oft Probleme mit dem freien Platz auf der kleinen, aber teuren Festplatte. Daher hatte man diese Möglichkeit, Komponenten abzuwählen. Heutzutage besteht dieses Problem grundsätzlich nicht. Daher wohl wurde diese Möglichkeit abgeschafft.


    Max_ schrieb:

    Aber da hätten mich die Experten vom Forum bestimmt darauf hingewiesen.
    Klar! Wurde denn dort die Office Version überhaupt erwähnt?

    Ich habe jetzt nämlich etwas recherchiert und herausgefunden, dass Office 2003 mit Windows 10 überhaupt nicht kompatibel ist. PowerPoint 2003 SP-3 soll noch irgendwie funktionieren und eventuell auch andere Anwendungen im Kompatibilitätsmodus, aber grundsätzlich besteht keine offizielle Kompatibilität:

    MS-Forum schrieb:

    Which versions of Microsoft Office work on Windows 10?

    The following versions of Microsoft Office with the latest Service Packs have been confirmed to be compatible with Windows 10:
    • Office 2016 Preview
    • Office 2013/Office 365
    • Office 2010
    • Office 2007

    Older versions of Office such as Office 2003 and Office XP are not certified compatible with Windows 10 but might work using compatibility mode.
    Wurde das überhaupt thematisiert?
  • sanyok schrieb:

    [...]Ich habe jetzt [...] herausgefunden, dass Office 2003 mit Windows 10 überhaupt nicht kompatibel ist.[...]
    Guten Abend,

    ja, das liest man so in zahlreichen Forenbeiträgen und auch beim Hersteller. Tatsächlich läuft meine MS Office 2003 Pro Version plus SP3 aber ohne Murren unter Win 10 Pro x64. Lediglich bei der Installation von Office 2003 musste ich etwas nachinstallieren, ich glaube, es war eine ältere net.framework Version (3.5?). Habe schon eine Weile nicht mehr Office neu installiert, deshalb kann ich es jetzt nicht mit Bestimmtheit schreiben. Habe testweise eine Datei aus verschiedenen Anwendungen an E-Mail übergeben, dann zwingt mich Office aber immer in Outlook hinein.

    Ergänzung: Ich habe das Komplett-Paket von Office installiert, auch wenn ich manche Komponenten fast nie benutze.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CCCP99 () aus folgendem Grund: Texterweiterung

  • sanyok schrieb:

    Jedenfalls braucht man sich in so einem Fall nicht zu wundern, wenn's Probleme gibt.
    An und für sich ist das natürlich zutreffend, bei mir funktioniert aber alles - was ich brauche - ohne Murren.
    Nach dem Motto, "Altes bewahren, Neues prüfen", bin ich bei der alten Version geblieben.
    Sicherheitsaspekte sind natürlich ein anderes Thema, schon klar.

    sanyok schrieb:

    Obwohl TB! als Standardmailprogramm eingerichtet ist?
    Ich benutze die mobile Variante von TB!, da habe ich in Win 10 nicht die Möglichkeit, Voyager als Standardprogramm auszuwählen.
    Ich versende auch nie E-Mails aus einer Office-Anwendung heraus.
  • CCCP99 schrieb:

    Ich benutze die mobile Variante von TB!, da habe ich in Win 10 nicht die Möglichkeit, Voyager als Standardprogramm auszuwählen.
    Dann ist wohl bei dir Outlook als Standardprogramm definiert, insbesondere da du Office komplett installiert hast. Jedenfalls hast du bestätigt, dass es grundsätzlich funktioniert. Also muss es auch mit TB! funktionieren, wenn es als Standardprogramm definiert ist. Also muss wiederum etwas bei Max_ fehlen. Da kann man erneut nur dazu raten, alles inkl. SP-3 zu installieren.