Angepinnt Fehlerberichte/Verbesserungsvorschläge zur Deutschen Sprachdatei

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich hab auch noch was gefunden:
      Im Verbindungsmanager; wenn größere Mails aus einem IMAP-Postfach heruntergeladen werden, steht im Bereich Aufgaben in der Warteschleife der String Nachrichte herunterladen. Es fehlt ein n. Gleiches auch bei Aktive Tasks.
      Bilder
      • Image 1.png

        6,64 kB, 430×254, 40 mal angesehen
    • Englische Shortcuts

      Ich weiß leider nicht, ob wir das schon mal irgendwo besprochen haben und was das Ergebnis war. Ich habe nämlich (evtl. erneut) bemerkt, dass die Tastenkombinationen in Menüs und Tooltips englische Bezeichnungen haben, vor allem z.B. CTRL statt STRG. Da das auch in anderen Sprachen so ist, ist meine Frage lediglich, ob man das grundsätzlich übersetzen könnte, falls die entsprechenden Strings verfügbar wären?

      Nützlich für einen deutschen Benutzer ohne Englischkenntnisse wäre das schon, insbesondere da man die CTRL-Taste auf einer dt. Tastatur nicht ohne Weiteres findet.
    • Hallo.

      Mal wieder eine Rückmeldung.

      sanyok schrieb:

      sanyok schrieb:

      1. Unter "Hilfsmittel" steht "Analysator Eingangsordner". Klickt man darauf, steht in der Titelleiste "Eingangsanalyse". Es soll entweder so oder so heißen, wobei man im ersteren Fall besser "Eingangsordner-Analysator" oder "Analysator des Eingangsordners" anstelle von "Analysator Eingangsordner" verwenden sollte, weil's irgendwie unschön klingt.

      2. Dasselbe eigentlich auch mit "Definition Nachrichtenkopf" und "Layout Nachrichtenkopf" in den Benutzereinstellungen. Sollte ja wohl besser "Nachrichtenkopf-Definition" und "Nachrichtenkopf-Layout" lauten. Wobei es im Englischen einfach nur "Message Headers" heißt. Wie man jetzt dabei auf "Definition Nachrichtenkopf" kommt, ist nicht verständlich.
      Was ist jetzt mit "Analysator Eingangsordner", "Definition Nachrichtenkopf" und "Layout Nachrichtenkopf"? Klingt irgendwie nach Yoda-Deutsch: "Analysator Eingangsordner verwenden du sollst!" :D
      Ich finde das jetzt nicht extrem unschön.

      sanyok schrieb:

      4. Wenn man die SMTP-Authentifikationsoptionen des primären SMTP-Servers mit denen der alternativen SMTP-Server vergleicht, stellt man fest, dass bei den letzteren alles neu übersetzt wurde, obwohl die englischen Strings identisch sind. Bitte an die primären SMTP-Authentifikationsoptionen anpassen, da sich diese bereits etabliert haben. Wenn dabei die Option in der Mitte "Erfordert sichere Authentifikation" immer noch abgeschnitten sein soll, werde ich einen BT-Eintrag erstellen.
      Weitgehend angeglichen, aber es fehlt noch etwas:
      1. Die Überschrift im Hauptfenster lautet "SMTP-Authentifikation nach RFC 2554" und hier "SMTP-Authentifikation durchführen (RFC 2554)". Die erstere kürzere Bezeichnung würde womöglich vollständig passen, weil sie ja jetzt abgeschnitten ist.
      2. Dort "Benutzername" und hier nur "Benutzer", wenn man die Option "Besondere Einstellungen verwenden" aktiviert Außerdem fehlt danach und auch nach "Passwort" jeweils ein Doppelpunkt. Oder ist das alles bereits vorhanden, jedoch abgeschnitten?
      3. In der Titelleiste sollte "Ausgehende" klein geschrieben werden.
      4. Im ersten Reiter "Allgemein" sollten wie im Hauptfenster der erste Radiobutton "Standard" und der mittlere "Geschützt auf Standard-Port (STARTTLS)" heißen.

      Zu 2:

      Die Doppelpunkte sehe ich im Englischen aber auch nicht?

      sanyok schrieb:

      7. Im Menü "Arbeitsplatz" sollten "Adressfenster" und "Memofenster" jeweils mit Auslassungspunkten versehen werden,
      Die beiden haben jetzt Auslassungspunkte. Danke! Was ist mit den anderen? So kann man nämlich leichter feststellen, ob noch etwas kommt oder es nur eine z.B. Checkbox-Option ist.
      Die anderen sind aufgrund des internen Aufbaus der Sprachdatei leider sehr schwer zu identifizieren...
      Da muss ich viel rumprobieren, daher kommt das etwas später.

      sanyok schrieb:

      9. Wenn man über "Hilfsmittel | Sicherheit | Entschlüsseln..." eine nicht verschlüsselte Nachricht zu entschlüsseln versucht, erscheint die Fehlermeldung "The message is not encrypted" auf Englisch. Ist sie nicht übersetzt worden oder nicht übersetzbar? Dasselbe auch bei anderen Befehlen dort wie z.B. "Signatur überprüfen" (The message doesn't have a digital signature) oder "Schlüssel/Zertifikat importieren" (The message does not contain public keys or certificates).
      Die Fehlermeldungen sind weiterhin auf Englisch? Fehlen die Strings zum Übersetzen?
      Eigentlich ist das jetzt übersetzt.

      Habe jetzt noch etwas gefunden:

      "Optionen | OpenPGP | Einstellungen..." und dann Reiter "Dateien". Die Überschrift des unteren Feldes ist immer noch auf Englisch. Dabei ist wohl auch noch ein Tippfehler im Original vorhanden, denn eine Bezeichnung wie "GnuPGP" existiert IMO nicht. Es muss OpenPGP, GnuPG, GPG oder PGP sein. GnuPGP gibt's aber nicht.

      Da es hier um OpenPGP-Einstellungen geht, müsste die Überschrift daher richtigerweise "Externer OpenPGP-Schlüsselmanager" heißen. Die Titelleiste müsste dann auch "OpenPGP-Einstellungen" statt nur "PGP-Einstellungen" lauten.

      In diesem Zusammenhang sollte man vielleicht zusätzlich "Optionen | OpenPGP | Schlüsselverwaltung..." in "Optionen | OpenPGP | Schlüsselmanager..." ändern, damit's einheitlich ist, weil's im Original auch überall Key Manager heißt.
      Jau, auch drin.

      thebat_ger_rev744_20171126.zip

      Bis denn

      Marc

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von viersich ()

    • Einen hab ich noch.

      sanyok schrieb:

      Ich weiß leider nicht, ob wir das schon mal irgendwo besprochen haben und was das Ergebnis war. Ich habe nämlich (evtl. erneut) bemerkt, dass die Tastenkombinationen in Menüs und Tooltips englische Bezeichnungen haben, vor allem z.B. CTRL statt STRG. Da das auch in anderen Sprachen so ist, ist meine Frage lediglich, ob man das grundsätzlich übersetzen könnte, falls die entsprechenden Strings verfügbar wären?

      Nützlich für einen deutschen Benutzer ohne Englischkenntnisse wäre das schon, insbesondere da man die CTRL-Taste auf einer dt. Tastatur nicht ohne Weiteres findet.
      Es gibt eine Stelle, an der man die Entsprechung für "CTRL" angeben kann. Das ist auch geschehen. Insofern ist das wohl nicht grundsätzlich übersetzbar aktuell.

      Bis denn

      Marc
    • Zunächst vielen Dank!

      Getestet mit v8.0.14.1 32-Bit und Rev. 2017-11-26 der dt. Sprachdatei:

      1. "Checking server's capacities" ist jetzt auch übersetzt. Danke! #0001235 habe ich geschlossen.


      2. Ich meinte lediglich, dass die Ausdrücke wie "Analysator Eingangsordner", "Definition Nachrichtenkopf" und "Layout Nachrichtenkopf" kein gutes Deutsch sind, weil wir jeweils zwei Substantive sehen, die grammatisch miteinander nicht verbunden sind. Ist es jetzt z.B. der Analysator des Eingangsordners oder der Eingangsordner des Analysators? Daher war mein Vorschlag, dass man wenigsten die Wörter vertauscht und mit einem Bindestrich versieht.


      3. Das mit der Filterbedingung "Schlagwörter" ist jetzt behoben worden (vgl. hier und #0001302). Danke!

      Ich sehe hier aber ein anderes Problem und zwar, dass der String nicht ganz richtig übersetzt wurde und daher die gesamte Filterbedingung nicht verständlich ist, denn sie lautet z.B. Schlagwörter - irgendeinen - <hier steht dann ein Schlagwort>.

      Im Englischen heißt es "match any of" und "match all of". An anderen Stellen sind diese Strings mit "entspricht einem von" und "entspricht allen" übersetzt worden. Daher sollte das IMO auch hier angepasst werden. Also so etwas wie Schlagwörter - entsprechen einem von - ... und Schlagwörter - entsprechen allen - .... Es fehlt jedenfalls ein Verb.


      4.

      viersich schrieb:

      Zu 2:
      Die Doppelpunkte sehe ich im Englischen aber auch nicht?
      Im Englischen hat man tatsächlich in beiden Fenstern keine Doppelpunkte bei "User" und "Password", aber dann sollte das auch im Deutschen überall angepasst werden, also entweder in beiden Fenstern mit oder ebenfalls in beiden Fenstern ohne Doppelpunkt, wobei ich persönlich zum Doppelpunkt tendiere, insbesondere da man an anderen Stellen Doppelpunkte sieht, z.B. bei POP3 für Serveradresse, Verbindungstyp, Benutzername und Passwort. Offensichtlich hat man sich seinerzeit bei der dt. Version für Doppelpunkte entschieden. Die Übersetzung muss ja nicht immer 1:1 sein.


      5.

      viersich schrieb:

      Eigentlich ist das jetzt übersetzt.
      Sind bei mir immer noch auf Englisch, was du bestimmt auch schon selbst feststellen konntest. Ich werde bei Gelegenheit dazu einen BT-Eintrag machen.



      6.

      viersich schrieb:

      Es gibt eine Stelle, an der man die Entsprechung für "CTRL" angeben kann. Das ist auch geschehen. Insofern ist das wohl nicht grundsätzlich übersetzbar aktuell.
      Damit ich das richtig verstehe. Die entsprechenden Stellen sind vorhanden und auch schon übersetzt. Die Shortcuts werden im Programm jedoch weiterhin auf Englisch angezeigt?

      Und was ist jetzt z.B. mit UMSCHALT statt SHIFT? Auch schon übersetzt?

      Ich werde dann auch dazu einen BT-Eintrag machen.


      7. Es gibt seit v8.0.14.1 einen neuen String. Im About-Fenster stand ja früher immer Gültig bis Version xx. Jetzt muss es heißen Gültig für Version xx. Max hat dazu in TBBETA (vgl. ab hier) geschrieben:

      Maxim Masiutin schrieb:

      We keep the files at assembla.com/spaces/lng , they are accessible via SVN (Subversion) protocol.

      und später

      Maxim Masiutin schrieb:

      Most important one is

      dlRegKeyValidForVersionN 'Valid for version %s.'
      Also müsste der String bereits vorhanden sein.
    • Basierend auf dem Thread "Einfügen von UTF-8-Zeichen aus Zwischenablage in Textkörper erzeugt falsche Kodierung" habe ich eine nicht übersetzte Fehlermeldung entdeckt, die lautet:

      Quellcode

      1. Could not perform conversion from "UTF-16LE" into "unicodeFFFE"
      2. bzw.
      3. Could not perform conversion from "xxx" into "xxx"

      Kann sie gefunden und übersetzt werden?

      Um sie bei sich anzeigen zu lassen, muss man Folgendes tun:
      1. Als Zeichensatz muss man "Unicode (Big-Endian)" wählen, z.B. in den Kontoeigenschaften unter "Neue Nachricht".
      2. Wenn dieser Zeichensatz dort nicht zur Verfügung steht, muss man ihn vorher in den Benutzereinstellungen unter "Zeichensätze" aktivieren.
      3. Jetzt von der Gwen's Webseite labs.gwendragon.de/blog/News/s…age-gutes-neues-jahr-2017 diese Überschrift samt Bilder-Zeichen in die Zwischenablage kopieren:

      Quellcode

      1. Ich wünsche Allen schöne Festtage und ein Gutes Neues Jahr

      4. Und danach in den TB!-Editor einfügen und versuchen, die Nachricht als Entwurf zu speichern oder gleich zu senden.
      5. Jetzt müsste die o.g. Fehlermeldung auf Englisch erscheinen.

      Sinngemäß müsste sie immer erscheinen, wenn man einen falschen Zeichensatz gewählt hat und die verwendeten Zeichen nicht konvertiert werden können.
    • Beim Testen der CardDAV-Aktualisierungen ist mir was aufgefallen.
      Adressbuch, Adressbucheintrag bearbeiten, Tab Firma. Dort steht das Label "Berufsbezeichnung". Im Englischen steht an der Stelle "Job Title".
      Gedanken dazu:
      • Unter "Berufsbezeichnung" würde ich den Beruf verstehen, den eine Person mal erlernt hat.
      • Mit "Job Title" assoziiere ich eher die Tätigkeit, die eine Person auf einer bestimmte Stelle ausübt. Das kann ja unterschiedlich zu dem sein, das jemand mal früher gelernt hat.
      • Bei der CardDAV-Synchronisierung wird das Feld Berufsbezeichung (im Beispiel Mailbox.org) auf dem Server im Feld "Position" dargestellt. Das spricht ebenfalls dafür, dass damit eher eine Tätigkeitsbezeichnung gemeint ist. Bei Mailbox.org gibt es im Adressbuch auch ein Feld "Beruf", das wird allerdings bei der Synchronisation nicht zu The Bat übertragen.
      Ich würde daher vorschlagen, in The Bat das Feld "Berufsbezeichnung" in "Position" umzubenennen. Das wäre dann auch konsistent mit der englischen Originalbezeichnung, mit dem, was mit der Synchronisation zu erwarten wäre und zu guter letzt auch in Übereinstimmung mit der Bezeichnung in Outlook. (Dort wird übrigens das Feld "Position" bei mailbox.org mit "Position" und "Beruf" mit "Beruf" abgeglichen.)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mse ()

    • mse schrieb:

      Bei der CardDAV-Synchronisierung wird das Feld Berufsbezeichung (im Beispiel Mailbox.org) auf dem Server im Feld "Position" dargestellt
      So ist es auch in GMail. Gemeint ist in TB! auf jeden Fall der gerade ausgeübte Beruf.


      mse schrieb:

      Unter "Berufsbezeichnung" würde ich den Beruf verstehen, den eine Person mal erlernt hat.
      Das ist die Frage. Laut Duden z.B. ist es allgemein nur eine "offizielle Bezeichnung für einen bestimmten Beruf", was auch auf einen ausgeübten und nicht ausschließlich auf einen erlernten Beruf anwendbar ist. Und laut Wiki ist die Anwendung in beiden Fällen möglich:

      Wikipedia schrieb:

      Eine Berufsbezeichnung kann führen, wer einen Beruf

      a) ausübt (auch beurlaubt, arbeitsunfähig, suspendiert)

      oder

      b) erlernt hat und dauerhaft nicht mehr ausübt.
      Laut Leo bedeutet "job title" ebenfalls sowohl "Tätigkeitsbezeichnung" als auch "Berufsbezeichnung". Also ist die Übersetzung an sich schon richtig.


      mse schrieb:

      Ich würde daher vorschlagen, in The Bat das Feld "Berufsbezeichnung" in "Position" umzubenennen.
      Sollte man vielleicht machen, damit's einheitlich wird. Das betreffende Feld befindet sich im Reiter "Firma", wo zuerst der Name des Unternehmens eingetragen wird und gleich danach eben die dort ausgeübte Position. Also passt es auch inhaltlich.

      Auf der anderen Seite hat man jetzt dort im Einklang stehen "Firmenbezeichnung" und "Berufsbezeichnung", was nicht unbedingt nach Veränderung schreit. ;) Dann vielleicht besser in "Tätigkeitsbezeichnung" ändern, damit der Zusatz "-Bezeichnung" bleibt.
    • Wenn man die erstmalige OAuth-Authentifikation über z.B. GMail durchführt, lautet eine der Schaltflächen in dem betreffenden Authentifikationsfenster, das von TB! kommt, auf Englisch "Cancel". Kann man sie übersetzen, hat man das eventuell schon, sie erscheint aber trotzdem auf Englisch, oder fehlt der entsprechende String?
    • Moin.

      sanyok schrieb:

      3. Das mit der Filterbedingung "Schlagwörter" ist jetzt behoben worden (vgl. hier und #0001302). Danke

      Ich sehe hier aber ein anderes Problem und zwar, dass der String nicht ganz richtig übersetzt wurde und daher die gesamte Filterbedingung nicht verständlich ist, denn sie lautet z.B. Schlagwörter - irgendeinen - <hier steht dann ein Schlagwort>.

      Im Englischen heißt es "match any of" und "match all of". An anderen Stellen sind diese Strings mit "entspricht einem von" und "entspricht allen" übersetzt worden. Daher sollte das IMO auch hier angepasst werden. Also so etwas wie Schlagwörter - entsprechen einem von - ... und Schlagwörter - entsprechen allen - .... Es fehlt jedenfalls ein Verb.

      ... jetzt nicht mehr.

      4.

      viersich schrieb:

      Zu 2:
      Die Doppelpunkte sehe ich im Englischen aber auch nicht?
      Im Englischen hat man tatsächlich in beiden Fenstern keine Doppelpunkte bei "User" und "Password", aber dann sollte das auch im Deutschen überall angepasst werden, also entweder in beiden Fenstern mit oder ebenfalls in beiden Fenstern ohne Doppelpunkt, wobei ich persönlich zum Doppelpunkt tendiere, insbesondere da man an anderen Stellen Doppelpunkte sieht, z.B. bei POP3 für Serveradresse, Verbindungstyp, Benutzername und Passwort. Offensichtlich hat man sich seinerzeit bei der dt. Version für Doppelpunkte entschieden. Die Übersetzung muss ja nicht immer 1:1 sein.


      7. Es gibt seit v8.0.14.1 einen neuen String. Im About-Fenster stand ja früher immer Gültig bis Version xx. Jetzt muss es heißen Gültig für Version xx. Max hat dazu in TBBETA (vgl. ab hier) geschrieben...

      Auch drin.

      sanyok schrieb:

      Basierend auf dem Thread "Einfügen von UTF-8-Zeichen aus Zwischenablage in Textkörper erzeugt falsche Kodierung" habe ich eine nicht übersetzte Fehlermeldung entdeckt, die lautet:

      Quellcode

      1. Could not perform conversion from "UTF-16LE" into "unicodeFFFE"
      2. bzw.
      3. Could not perform conversion from "xxx" into "xxx"

      Kann sie gefunden und übersetzt werden?

      Nein, nicht übersetzbar. ;(

      mse schrieb:

      Beim Testen der CardDAV-Aktualisierungen ist mir was aufgefallen.
      Adressbuch, Adressbucheintrag bearbeiten, Tab Firma. Dort steht das Label "Berufsbezeichnung". Im Englischen steht an der Stelle "Job Title".
      Gedanken dazu:
      • Unter "Berufsbezeichnung" würde ich den Beruf verstehen, den eine Person mal erlernt hat.
      • Mit "Job Title" assoziiere ich eher die Tätigkeit, die eine Person auf einer bestimmte Stelle ausübt. Das kann ja unterschiedlich zu dem sein, das jemand mal früher gelernt hat.
      • Bei der CardDAV-Synchronisierung wird das Feld Berufsbezeichung (im Beispiel Mailbox.org) auf dem Server im Feld "Position" dargestellt. Das spricht ebenfalls dafür, dass damit eher eine Tätigkeitsbezeichnung gemeint ist. Bei Mailbox.org gibt es im Adressbuch auch ein Feld "Beruf", das wird allerdings bei der Synchronisation nicht zu The Bat übertragen.
      Ich würde daher vorschlagen, in The Bat das Feld "Berufsbezeichnung" in "Position" umzubenennen. Das wäre dann auch konsistent mit der englischen Originalbezeichnung, mit dem, was mit der Synchronisation zu erwarten wäre und zu guter letzt auch in Übereinstimmung mit der Bezeichnung in Outlook. (Dort wird übrigens das Feld "Position" bei mailbox.org mit "Position" und "Beruf" mit "Beruf" abgeglichen.)
      Geändert.

      sanyok schrieb:

      Wenn man die erstmalige OAuth-Authentifikation über z.B. GMail durchführt, lautet eine der Schaltflächen in dem betreffenden Authentifikationsfenster, das von TB! kommt, auf Englisch "Cancel". Kann man sie übersetzen, hat man das eventuell schon, sie erscheint aber trotzdem auf Englisch, oder fehlt der entsprechende String?
      Kannst Du einen Screenshot posten?


      Bis denn

      Marc