Upgrade v3 auf v7

  • Hallo ,


    ich habe seit langem (seit 2002) TheBat! im Einsatz und nutze aktuell immer noch die Version 3.99/Home unter Windows Vista. Auf Grund aktueller Probleme (Zertifikate ...) beabsichtige ich aber einen Upgrade auf die Version 7 und habe dazu ein paar Fragen:
    1. kann ich die V7 problemlos direkt über die V3 installieren (d.h. keine Zwischenversionen erforderlich) ?
    2. d.h. es reicht eine einzige Upgrade-Lizenz (" von älteren Versionen auf die neueste The Bat! Home-Version") zu kaufen ?
    3. gibt es Besonderheiten bzw. Wichtiges, das ich beim Upgrade beachten muss ?


    Danke.

  • Deine Fragen, meine Antworten:
    1. Ja, das sollte klappen.
    2. Ja. Wie auf Ritlabs-Seite beschrieben ist das die folgede The Bat!-Upgrade-Lizenz "Upgrade von älteren Versionen auf die neueste The Bat! Home-Version"
    3. Vorher sicherheitshalber Mailverzeichnis und Registry sichern wie in usneren FAQ unter I. Sicherung beschrieben

    The Bat! Pro 10.x BETA (32bit, keine nau) | Win 10 Pro x64 | GnuPG 2.3.x | XMP + Regula


    Wer mich Er oder der Drache nennt, bekommt von der Drachin Pratze und Feuer zu spüren.

  • Auf Grund aktueller Probleme (Zertifikate ...)

    Ich möchte dazu noch kurz anmerken, dass das Problem mit den veralteten Wurzelzertifikaten in einer alten TB!-Version (womöglich auch v3) schon mal in irgendeinem Thread auftauchte. Ich habe damals dazu geraten, eine aktuelle Version zu installieren und aus dem MAIL-Verzeichnis die Datei ROOTCA.ABD, in der die Wurzelzertifikate gespeichert sind, zu sichern, anschließend wieder die alte TB!-Version zu installieren und diese Datei zu ersetzen. Das Ergebnis weiß ich jetzt leider nicht mehr. Ob's also geklappt hat, ist nicht bekannt.


    Alternativ könnte man anstelle der internen Zertifikatsverwaltung auf die Windows-Datenbank zugreifen. Hierzu klickt man im Hauptmenü auf "Optionen | S/MIME und TLS..." und aktiviert oben die Option "Microsoft Crypto-API". Da die Windows-Zertifikatsdatenbank per Windows-Update regelmäßig aktualisiert wird, sollten auch alle darin enthaltenen Wurzelzertifikate aktuell sein.

  • ... Das Ergebnis weiß ich jetzt leider nicht mehr. Ob's also geklappt hat, ist nicht bekannt.


    ... und aktiviert oben die Option "Microsoft Crypto-API". Da die Windows-Zertifikatsdatenbank per Windows-Update regelmäßig aktualisiert wird, sollten auch alle darin enthaltenen Wurzelzertifikate aktuell sein.


    klappt leider nicht . Ich bekomme bei zweien meiner drei Accounts (Arcor und T-online) bei beiden deiner Varianten weiterhin die Zertifikatsfehler (TLS-Handshakefehler. nicht unterstütztes Zertifikat). Mein dritter Account (WEB) funktioniert gottseidank noch. Habe die V7 als Testversion auf einem anderen PC (WIN10) neu installiert und da funktionieren die beiden Accounts ... aber mit der ROOTCA.ABD aus genau dieser V7-Installation (=deine Variante1) klappt es auf meinem Vista-Rechner aber nicht.
    An Vista selbst kann es ja wohl nicht liegen ? Oder könnte unter Vista nach V7-upgrade dieselben Probleme auftreten ?

  • Deine Fragen, meine Antworten:
    1. Ja, das sollte klappen.
    2. Ja. Wie auf Ritlabs-Seite beschrieben ist das die folgede The Bat!-Upgrade-Lizenz "Upgrade von älteren Versionen auf die neueste The Bat! Home-Version"
    3. Vorher sicherheitshalber Mailverzeichnis und Registry sichern wie in usneren FAQ unter I. Sicherung beschrieben


    Danke für deine Antworten.
    zu 2. kann ich diese Lizenz dann auch für eine Neunstallation von V7 auf einem weiteren PC verwenden ?
    zu 3. ok ... aber gibt es nach Installation neue wichtige Einstellungen vorzunehmen ?

  • Ich bekomme bei zweien meiner drei Accounts (Arcor und T-online) bei beiden deiner Varianten weiterhin die Zertifikatsfehler (TLS-Handshakefehler. nicht unterstütztes Zertifikat).

    Zu T-Online haben wir diesen Thread "T-online Account - TLS Handshakefehler, ungültiges Zertifikat", auch im Zusammenhang mit v3. Allerdings hat sich der Verfasser nicht mehr gemeldet, so dass nicht bekannt ist, wie es ausgegangen ist.


    Man sollte also zuerst prüfen, ob das für den jeweiligen Mailprovider notwendige Wurzelzertifikat in der o.g. Datei und damit im Trusted Root CA Adressbuch enthalten ist. Das alles habe ich in dem anderen Thread beschrieben.



    ROOTCA.ABD aus genau dieser V7-Installation (=deine Variante1) klappt es auf meinem Vista-Rechner aber nicht.

    Die 2.Variante klappt also auch nicht?



    Oder könnte unter Vista nach V7-upgrade dieselben Probleme auftreten ?

    Nicht wenn man die interne Zertifikatsverwaltung mit aktuellen Zertifikaten verwendet. Außerdem kann man jede TB!-Version vor dem Kauf kostenlos testen. Installiere und probiere es daher aus.

  • //EDIT: Bei der Home darfst du nur eine The Bat!-Version pro Lizenz installieren!


    Du kannst nur die The Bat! Pro auf mehren deiner PC installieren.
    Aber laut Lizenzbedingung darfst du nur eine The Bat! aktiv haben.

    The Bat! Pro 10.x BETA (32bit, keine nau) | Win 10 Pro x64 | GnuPG 2.3.x | XMP + Regula


    Wer mich Er oder der Drache nennt, bekommt von der Drachin Pratze und Feuer zu spüren.

  • zu 2. kann ich diese Lizenz dann auch für eine Neunstallation von V7 auf einem weiteren PC verwenden ?

    Bisher war das immer so, dass sich eine Upgrade-Seriennummer nicht von einer normalen unterschieden hat. Das hat zur Folge, dass man sie auch bei einer komplett neuen Installation verwenden kann und nicht jedes Mal zuerst eine alte TB!-Version installieren muss.



    zu 3. ok ... aber gibt es nach Installation neue wichtige Einstellungen vorzunehmen ?

    Wenn man die neue Version über die alte installiert, werden die alten Einstellungen übernommen. Von den neuen fällt mir keine ein, die unbedingt aktiviert werden sollte.


    Seit irgendeiner Version gibt's jetzt zwei HTML-Betrachter: einen internen und den System-HTML-Betrachter, sprich IE. Eventuell sollte man aus Sicherheitsgründen den internen verwenden. Dieser ist aber standardmäßig sowieso bereits aktiviert. Das geht übrigens über "Benutzereinstellungen | Betrachter/Editor | HTML Viewer".


    Außerdem sollte man bei allen Mailkonten die Verbindung auf TLS umstellen, falls noch nicht geschehen, es sei denn, dass der jeweilige Mailprovider keine sichere Verbindung unterstützt, was aber bestimmt kaum noch vorkommt. Dieser Rat gilt aber für alle TB!-Versionen.

  • Zur Pro-Lizenz hier ein Auszug:

    Zitat

    In the event You purchase a Registered License for The Bat! Professional Edition, Your Registered License provides you with the ability to use The Bat! for both commercial and non-commercial uses and to install The Bat! on one device per Licensed User. Though your Registered License for The Bat! Professional Edition provides you with the ability to install a copy of The Bat! on multiple devices, you may use only one copy of The Bat! per Licensed User at a time.

  • Zu T-Online haben wir diesen Thread "T-online Account - TLS Handshakefehler, ungültiges Zertifikat", auch im Zusammenhang mit v3. Allerdings hat sich der Verfasser nicht mehr gemeldet, so dass nicht bekannt ist, wie es ausgegangen ist.


    Habe ich probiert ... hat nicht geklappt



    Die 2.Variante klappt also auch nicht?

    genau. die 2. Variante mit der Windows-Datenbank klappte auch nicht.



    Nicht wenn man die interne Zertifikatsverwaltung mit aktuellen Zertifikaten verwendet.

    mit deiner Variante1 bin ich doch schon genauso vorgegangen ... habe die ROOTCA.ABD der V7-NeuInstallation (=aktuelle Zertifikate) in der V3-Installation auf Vista mit der internen Zertifikatsverwaltung verwendet ... aber es hat - wie schon gesagt - nicht geklappt.
    Kann es sein, dass vielleicht die Zertifikatsbehandlung in V7 unterschiedlich ist zur V3 und bei mir deshalb einunddieselbe ROOTCA.ABD unter V7 (WIN 10) aber nicht unter V3 (Vista) funktioniert ?

  • @arnie
    Es geht auch nicht auf Windows 7 oder 10. ich habs getestet.
    Kauf 'ne Upgrade-Lizenz.


    interessant ... sag mir bitte, was und wie hast du getestet, gerade auf Windows 10 ?
    da habe ich ein anderes Ergebnis ... bei mir funktioniert nämlich auf meinem Win10-PC bei der V7-Neuinstallation der Zugriff des Arcor und T-Online Accounts.
    Nur auf meinem Vista-PC bei der V3-Installation bekomme ich bei denselben Accounts die TLS-Handshakefehler mit Zertifikatsfehlermeldung ... obwohl mein Web-Account gottseidank unter V3 noch funktioniert.

  • Auf Windows 7 und 10 mit The Bat! 3.99 Pro klappt T-Online nicht mit den neuen Zertifikaten, egal ob aus ROOTCA.ADB oder Windows.
    The Bat! 7.x pro sehr wohl.
    Ich werde hier jetzt aus Zeitgründen nicht weiter diese Uralt-3.x testen.


    P:S Hast du irgendeine Sicherheitssoftware wie Virenscanner, Spamfilter oder Desktopfirewall, die auch SSL-Verbindungen überprüft? Sowas macht auch Ärger.

    The Bat! Pro 10.x BETA (32bit, keine nau) | Win 10 Pro x64 | GnuPG 2.3.x | XMP + Regula


    Wer mich Er oder der Drache nennt, bekommt von der Drachin Pratze und Feuer zu spüren.

  • Habe ich probiert ... hat nicht geklappt

    Obwohl in Trusted Root CA die aktuellen Wurzelzertifikate enthalten sind? Eventuell sollte man sie manuell importieren. Welche für T-Online erforderlich sind, steht in dem anderen Thread. Für Arcor musst du selbst recherchieren.



    mit deiner Variante1 bin ich doch schon genauso vorgegangen ... habe die ROOTCA.ABD der V7-NeuInstallation (=aktuelle Zertifikate) in der V3-Installation auf Vista mit der internen Zertifikatsverwaltung verwendet ... aber es hat - wie schon gesagt - nicht geklappt.

    Deine Frage vorhin bezog sich auf v7-Upgrade unter Vista. Wenn man TB! v7 unter Vista verwendet, müssten dort die aktuellsten Zertifikate enthalten sein. Dann muss auch die Verbindung klappen.



    bei mir funktioniert nämlich auf meinem Win10-PC bei der V7-Neuinstallation der Zugriff des Arcor und T-Online Accounts.

    Gwen hat es mit v3 getestet.

  • Ich versteh' nicht mehr um was es hier noch geht, zu prüfen wie die 3.x mit T-Online-SSL lauffähig wird oder die 7.x auf Vista!?
    Ich klink mich hier aus, da ich ehe kein so altes OS wie Vista mehr habe.

    The Bat! Pro 10.x BETA (32bit, keine nau) | Win 10 Pro x64 | GnuPG 2.3.x | XMP + Regula


    Wer mich Er oder der Drache nennt, bekommt von der Drachin Pratze und Feuer zu spüren.

  • Ich nehme an, dass es keine Rolle spielt, welche Windows-Version man verwendet. Unter WinXP sollte man mit TB! v7 ebenfalls keine Probleme haben. Entscheidend ist also nur die TB!-Version. So wie es aussieht, sind die alten TB!-Versionen unbrauchbar, da man damit keine TLS-Verbindung herstellen kann, zumindest mit vielen Mailprovidern, und fast alle heutzutage eine verschlüsselte Verbindung voraussetzen.


    Zumindest theoretisch müsste es klappen, wenn man z.B. bei T-Online das entsprechende alte Wurzelzertifikat in Trusted Root CA durch ein neues ersetzt, zusätzlich eventuell noch ein paar weitere. Aber wie es aussieht, geht es trotzdem nicht. "Ungültiges Zertifikat" bedeutet auch nicht zwangsläufig, dass es abgelaufen ist. Es wird einfach nur aus welchem Grund auch immer nicht verwendet, was durchaus an der Inkompatibilität mit der alten TB!-Version liegen kann.


    Ich weiß noch, dass es mal ein Problem mit TB! v1.x und T-Online gab, als T-Online alle unverschlüsselten Verbindungen plötzlich gestoppt hat, jedoch bei den verschlüsselten anfangs nur SSL unterstützte. TB! unterstützte von Anfang an hingegen nur TLS 1.0 (= SSL 3.1). SSL 3.0 wurde erst in v6.2 eingebaut. Also hatten v1.x Nutzer Verbindungsprobleme und einige von Ihnen mussten daher auf v6 umsteigen. Wenig später hat T-Online dann aber auch TLS 1.0 und sogar 1.2 implementiert. Ab dann ging's auch mit TB! v1.x. Mit den Wurzelzertifikaten gab's jedenfalls keine Probleme, obwohl TB! v1.x noch älter als TB! v3.x ist.

  • abschließende Info (aus meiner Sicht):
    auf Vista und auf Win10 sind mit V3.99 keine TLS-Verbindungen mit T-Online und mit Arcor mehr möglich. Mit WEB hingegen funktioniert es bislang weiterhin.
    Sämtliche Versuche (mit Wurzelzertifikaten, ROOTCA.ABD, etc.) waren ergebnislos.
    Ich habe nunmehr auf V7 upgegradet ... und damit ist das Problem gelöst ... T-Online und Arcor funktionieren wieder, WEB natürlich weiterhin ;)


    Danke.