Problem mit Anhängen - Mail wird nicht versandt

  • Wollte gerade größere Anhänge versenden: 4 Dateien zwischen 13 und 190 MB - wurde wegen Überschreitung des Limits abgebrochen.
    Ok, ich meine zwar, dass ich schon größere Dateien verschickt habe, aber sei's drum - habe drei Anhänge gelöscht und wollte nur einen Anhang mit ca. 32 MB versenden: geht auch nicht raus! Es sieht zwar alles danach aus, der Fortschrittsbalken ist auch sichtbar, aber zuletzt wird abgebrochen und die Mail samt Anhang bleibt im Ausgangsordner. Diesmal meldet die Log-Datei:


    Verbindung zum Host verloren (die letzten gesendeten Kommandos waren: "DATA", "RSET")


    Bin ratlos - hat jemand eine Idee woran's liegen könnte? Bin dankbar für jeden Hinweis.


    Hier läuft win10pro und thebatpro Version 7.4.16 (64-bit)
    Der normale Mailverkehr klappt bisher tadellos auch mit kleinen Anhängen - gibts denn überhaupt ein Limit für Anhänge?

  • Verbindung zum Host verloren (die letzten gesendeten Kommandos waren: "DATA", "RSET")

    Habe diesen Thread mit der gleichen Fehlermeldung gefunden - "Fehlermeldung Message size exceeds maximum permitted". Dort ging's ebenfalls um Anhänge. Könnte sich tatsächlich um Überschreitung der zulässigen Größe handeln. Jemand schrieb, dass der Anhang dennoch beim Empfänger eingegangen ist.


    Könnte auch am AntiVirus liegen. Schaue nach, ob er bei dir die Anhänge überprüft.



    gibts denn überhaupt ein Limit für Anhänge?

    Ja, verschiedene Mailprovider setzen verschiedene Limits für ein- und ausgehende Anhänge fest (GMX FreeMail z.B. 20 MB, GMail - 25 MB). Um welchen geht's denn hier?


    Am besten einen großen Anhang immer irgendwo hochladen (z.B. Cloud oder OCH) und in der eMail nur den Link posten.

  • @sanyok
    Danke, diesen Thread hatte ich auch gefunden - aber mein Problem ist ja eher ein anderes, wie angegeben: Verbindung zum Host verloren. Die Meldung zur Limitüberschreitung hatte ich nur beim ersten Versuch, als ich ALLE 4 Anhänge versenden wollte - wären insgesamt ca. 350 MB gewesen. Das schien mir dann doch etwas zu groß, also hab ich nochmal versucht, nur ca. 32 MB zu versenden - die gingen aber auch nicht raus, mit o.g. Fehlermeldung.


    Hab das jetzt nochmal mit der kleinsten Datei versucht, ca. 13 MB - geht ebenfalls nicht raus. Hab mir mal die genaue Meldung aus der Logdatei kopiert:


    19.01.2020, 16:47:51: SEND - Sende Nachricht an empfaenger@online.de
    !19.01.2020, 16:48:51: SEND - Nachricht wurde nicht versandt. Server Antwort -
    !19.01.2020, 16:48:51: FETCH - Verbindung zum Host verloren (die letzten gesendeten Kommandos waren: "DATA", "RSET")
    !19.01.2020, 16:48:51: FETCH - Verbindung zum Host verloren (die letzten gesendeten Kommandos waren: "DATA", "RSET")
    19.01.2020, 16:48:51: SEND - Verbindung beendet - 0 Nachricht(en) versandt
    19.01.2020, 16:48:51: SEND - Einige Nachrichten wurden nicht versendet - prüfen Sie die Logdatei nach Informationen


    Warum bloß verliert er die Verbindung zum Host? Diese Meldung ist mir bisher noch nie aufgefallen.


    Mein Security Software: Kaspersky Internet Security - aus den Einstellungen zu den Anhängen werd ich allerdings nicht schlau bzw. sehe keinen Hinweis, dass da etwas blockieren könnte. Nebenbei: müsste ich nicht eine Meldung von Kaspersky bekommen, wenn er Anhänge aus irgendwelchen Gründen nicht versenden will? Wenn ich auf eine potentiell gefährliche Website surfe, meldet sich KIS ja auch sofort ...


    Zum Limit: ich dachte eher daran, dass thebat ein Limit für Anhänge haben könnte ... aber das könnte natürlich auch am Mailprovider liegen. Ist in beiden Fällen (Sender ü+ Empfänger) 1und1. Selbst wenn: 20 MB Anhang sollten eigentlich kein Problem sein, oder?


    Irgendwo hochladen: das wär mir auch am liebsten - kannst du evtl. Speicherplatz empfehlen, den man kurzfristig - kostenfrei - nutzen könnte? Ich brauche sowas eigentlich nicht - für diese eine Gelegenheit wär's aber sicher am sinnvollsten ...

  • gerade bei 1und1 gefunden:
    Die Größe eines E-Mail-Anhangs beträgt maximal bis zu 20 MB


    Daran kann's also nicht liegen. Hatte ja zuletzt nur ca. 15 MB Anhang.


    Was den Online-Speicher angeht: bin gerade auf pCloud gestoßen - das scheint für diesen Zweck ganz ok zu sein ...


    Hoppla - hab mich vertan: ICH hab von einem freenet-Account versendet, nicht 1und1. Macht aber im Ergebnis keinen Unterschied, denn auch mit dem kostenfreien Basic-Account von freenet (den ich habe) kann man max. 20 MB Anhänge versenden.

    _____________________________________________

    thebat pro v. 7.4.16 (64bit), OS win10pro

    Einmal editiert, zuletzt von callista () aus folgendem Grund: Nachtrag/Korrektur

  • mein Problem ist ja eher ein anderes, wie angegeben: Verbindung zum Host verloren.

    In dem anderen Thread war's genauso. Jedenfalls hängt diese Fehlermeldung mit Anhängen zusammen.



    Warum bloß verliert er die Verbindung zum Host?

    Eventzuell musst du in den Kontoeigenschaften unter "Transport" den Server-Timeout erhöhen, z.B. auf 300 Sekunden. Das wurde in einem der anderen Threads ebenfalls irgendwo empfohlen.



    Mein Security Software: Kaspersky Internet Security - aus den Einstellungen zu den Anhängen werd ich allerdings nicht schlau bzw. sehe keinen Hinweis, dass da etwas blockieren könnte.

    Kann sein, das KIS zu viel Zeit braucht, um den Anhang zu überprüfen, die ja dann für TB! nicht mehr reicht, um die Nachricht zu verschicken. Daher Verbindung zum Host verloren.


    Am besten in KIS unter "Einstellungen -> Schutz -> Mail-Anti-Virus -> Erweiterte Einstellungen -> Schutzbereich" die Überprüfung nur für eingehende Nachrichten aktivieren.



    Zum Limit: ich dachte eher daran, dass thebat ein Limit für Anhänge haben könnte

    TB! hat insoweit keine Limits.



    Irgendwo hochladen: das wär mir auch am liebsten - kannst du evtl. Speicherplatz empfehlen, den man kurzfristig - kostenfrei - nutzen könnte?

    Wenn du bei 1&1 bist, dann musst du dort doch auch einen Cloud-Speicher o.ä. haben. T-Online hat z.B. MagentaCLOUD. Freenet hat auch etwas. Sonst GDrive, MEGA etc.



    Daran kann's also nicht liegen. Hatte ja zuletzt nur ca. 15 MB Anhang.

    Es kommt auf die Gesamtgröße der Nachricht an. Bei einem 15 MB großen Anhang kann die Nachricht insgesamt über 20 MB groß sein. Die Spalte "Größe" hast du bestimmt in TB! aktiviert. Dort sieht man, wie groß die ganze Nachricht ist.



    ICH hab von einem freenet-Account versendet

    Freenet kann 60 MB senden und 100 MB empfangen.

  • @sanyok
    erstmal VIELEN DANK für die ausführlichen Infos und Tipps!


    Server-Timeout erhöhen: danke, hab ich geändert. war mir vorher nicht aufgefallen


    KIS-Einstellungen - wow, danke! auch sofort geändert :)


    1und1 Cloudspeicher: hmm ... noch nie drauf geachtet, da nie gebraucht. Werd ich aber bald mal eruieren - danke für die Anregung!
    p.s.: pCloud ist aber auch nicht verkehrt - ratzfatz angemeldet (nur e-mail und pw erforderlich), steht sofort zur Verfügung, 10 GB kostenfrei - der Upload meiner knapp 350 MB dauert allerdings ;) was aber auch mit meiner schwachen Bandbreite zu tun haben könnte ;)


    Echte Dateigröße in TB: auch DAS hatte ich glatt übersehen - sind aber "nur" 17,16 MB, also deutlich unter 20 MB


    Freenet-Limit: das gilt aber nicht für kostenfreie Accounts, wie ich einen habe - da gelten nur 20 MB - wenn man dieser Info glaubt:
    https://kundenservice.freenet.de/artikel/1983

  • ich lade gerade noch die letzte Datei auf pCloud hoch ...


    ... hab aber jetzt gerade nochmal eine Testdatei versandt, die mit dem 17 MB Anhang - geht immer noch nicht raus. Und die Log-Infos werden immer kurioser:



    19.01.2020, 19:02:11: SEND - Sende Nachricht an empfaenger@online.de
    19.01.2020, 19:02:18: SEND - Sende Nachricht an empfaenger@online.de
    19.01.2020, 19:02:23: SEND - Sende Nachricht an empfaenger@online.de
    19.01.2020, 19:02:27: SEND - Sende Nachricht an empfaenger@online.de
    19.01.2020, 19:02:29: SEND - Sende Nachricht an empfaenger@online.de
    19.01.2020, 19:02:31: SEND - Sende Nachricht an empfaenger@online.de
    19.01.2020, 19:02:36: SEND - Sende Nachricht an empfaenger@online.de
    19.01.2020, 19:02:39: SEND - Sende Nachricht an empfaenger@online.de
    19.01.2020, 19:02:40: SEND - Sende Nachricht an empfaenger@online.de
    19.01.2020, 19:02:43: SEND - Sende Nachricht an empfaenger@online.de
    19.01.2020, 19:02:46: SEND - Sende Nachricht an empfaenger@online.de
    !19.01.2020, 19:02:46: SEND - Server meldet Fehler. Die Antwort ist: too many messages in this connection
    19.01.2020, 19:02:46: SEND - Sende Nachricht an empfaenger@online.de
    !19.01.2020, 19:02:46: SEND - Server meldet Fehler. Die Antwort ist: too many messages in this connection
    19.01.2020, 19:02:46: SEND - Sende Nachricht an empfaenger@online.de
    !19.01.2020, 19:02:46: SEND - Server meldet Fehler. Die Antwort ist: too many messages in this connection
    19.01.2020, 19:02:47: SEND - Sende Nachricht an empfaenger@online.de
    !19.01.2020, 19:02:47: SEND - Server meldet Fehler. Die Antwort ist: too many messages in this connection
    19.01.2020, 19:02:47: SEND - Sende Nachricht an empfaenger@online.de
    !19.01.2020, 19:02:47: SEND - Server meldet Fehler. Die Antwort ist: too many messages in this connection
    19.01.2020, 19:02:47: SEND - Sende Nachricht an empfaenger@online.de
    !19.01.2020, 19:02:47: SEND - Server meldet Fehler. Die Antwort ist: too many messages in this connection
    !19.01.2020, 19:02:47: SEND - TLS-Protokollfehler: Unerwartete Nachricht SessionUnknownContentType ct (53)
    !19.01.2020, 19:02:47: FETCH - Verbindung zum Host verloren (die letzten gesendeten Kommandos waren: "MAIL FROM:<absender@freenet.de> SIZE=102293", "RSET")
    !19.01.2020, 19:02:47: FETCH - Verbindung zum Host verloren (die letzten gesendeten Kommandos waren: "RSET", "RSET")
    19.01.2020, 19:02:47: SEND - Verbindung beendet - 10 Nachricht(en) versandt
    19.01.2020, 19:02:47: SEND - Einige Nachrichten wurden nicht versendet - prüfen Sie die Logdatei nach Informationen


    p.s.: empfaenger@online.de steht natürlich nur als Platzhalter für die echte Empfängeradresse.


    Keine Ahnung, warum die Nachricht jetzt 10 x versandt wurde ... ich hab nur EINMAL auf Nachrichten senden geklickt ...

    _____________________________________________

    thebat pro v. 7.4.16 (64bit), OS win10pro

    Einmal editiert, zuletzt von callista () aus folgendem Grund: rechtschreibfehler

  • die mit dem 17 MB Anhang

    Was ist das für eine Datei, DOC, JPG, PDF, ZIP oder etwas Anderes?


    Und wie wird sie kodiert? Stelle in den Kontoeigenschaften unter "Dateien & Verzeichnisse" MIME Base64 ein, sowie dass die Dateianlage im Nachrichtentext gespeichert werden soll.


    Und versuch's mal testweise mit ganz kleinen Anhängen, z.B. unter 1 MB. Geht's damit?



    TLS-Protokollfehler: Unerwartete Nachricht SessionUnknownContentType ct (53)

    Dieser Fehler ist in Verbindung mit falschen Einstellungen bekannt. Also hat man z.B. TLS nicht aktiviert oder den falschen Port eingetragen etc. Überprüfe mal alle Einstellungen in den Kontoeigenschaften unter "Transport". Die Server z.B. müssen ja jetzt doch nicht mehr xxx.1und1.de, sondern xxx.ionos.de heißen. Mehr unter https://www.ionos.de/hilfe/e-m…fuer-ihr-e-mail-programm/



    Keine Ahnung, warum die Nachricht jetzt 10 x versandt wurde

    Wurde sie denn auch zehnmal empfangen oder steht das nur so im Protokoll?

  • Was ist das für eine Datei, DOC, JPG, PDF, ZIP oder etwas Anderes?


    Und wie wird sie kodiert? Stelle in den Kontoeigenschaften unter "Dateien & Verzeichnisse" MIME Base64 ein, sowie dass die Dateianlage im Nachrichtentext gespeichert werden soll.


    war beides schon so eingestellt


    Und versuch's mal testweise mit ganz kleinen Anhängen, z.B. unter 1 MB. Geht's damit?


    DAS funktioniert schon die ganze Zeit einwandfrei


    Dieser Fehler ist in Verbindung mit falschen Einstellungen bekannt. Also hat man z.B. TLS nicht aktiviert oder den falschen Port eingetragen etc. Überprüfe mal alle Einstellungen in den Kontoeigenschaften unter "Transport". Die Server z.B. müssen ja jetzt doch nicht mehr xxx.1und1.de, sondern xxx.ionos.de heißen. Mehr unter https://www.ionos.de/hilfe/e-m…fuer-ihr-e-mail-programm/


    nein, es ist ja ein freenet-Server! nur die Empfänger-Adreesse ist bei 1und1


    Wurde sie denn auch zehnmal empfangen oder steht das nur so im Protokoll?


    das kann ich leider nicht prüfen, da der empfänger heute nicht erreichbar ist - geht erst morgen wieder

    _____________________________________________

    thebat pro v. 7.4.16 (64bit), OS win10pro

    Einmal editiert, zuletzt von sanyok () aus folgendem Grund: Zitate angepasst.

  • DAS funktioniert schon die ganze Zeit einwandfrei

    Teste mal, bis welcher Größe es funktioniert. Vielleicht hat freenet die Bedingungen geändert, die Webseite jedoch noch nicht angepasst.


    Ansonsten könntest du es testweise mit z.B. Thunderbird versuchen. Wenn's damit geht, dann liegt's an TB! Wenn nicht, dann an freenet. Dann musst du dich mit dem freenet Support in Verbindung setzen.


    Einen Support für v7 gibt's seitens Ritlabs jedenfalls nicht mehr. Du müsstest es also zuerst mit v9 testen.

  • ... habe deshalb die kleinste Datei GEZIPPT und testweise an einen weiteren freenet-account versandt:


    datei wurde laut Log wieder zehnmal versandt - beim Empfänger kommen auch 10 Dateien an - obwohl beim Versender als NICHT VESANDT gekennzeichnet. Mit diesen Dateien kann man allerdings rein garnichts anfangen, weil sie keinen Inhalt haben.


    Beispieldatei:
    Betreff: (part1 of 176) - wiederholt sich bis part10
    Größe 101 kb
    Inhalt nur Text: Nachrichtenteil 1 (auch das ändert sich fortlaufend bis 10) von 176 einer mehrteiligen Nachricht (mime/multipart)


    noch ein Test: habe gerade eine mail mit einem kleinen JPG-Anhang verschickt - Nachrichtengröße 165 kb - wurde anstandslos verschickt, habe ich beim Empfängerkonto auch umgehend erhalten. Allerdings meldet das LOG der Absendermail auch hier: ZWEIMAL versandt .... ??? ist aber nur einmal angekommen.

  • Nachtrag zu den Ports: auch wenn es den aktuellen Fall eigentlich nicht betrifft - ich habe noch keinen einzigen Port meiner 1und1-Adressen auf ionos umgestellt. Bisher hat ja der normale Mailverkehr funktioniert, deshalb sah ich da keinen Handlungsbedarf.
    Werde ich dieser Tage aber mal angehen.


    Für heute soll's mal gut sein - vielen Dank für deine Hilfe! :)

  • Ich habe das jetzt extra mit TB! v7.4.16 und freenet getestet und konnte eine insgesamt 17,88 MB große Nachricht problemlos senden. Das Protokoll:

    Es funktioniert also. Irgendwas stimmt demnach bei dir nicht.


    Sieht denn das Protokoll bei dir wenigstens bis zur Fehlermeldung genauso aus?


    Hast du darüber hinaus vielleicht einen Filter für ausgehende Nachrichten, der etwas mit Anhängen macht?

  • Ja, bis zur Fehlermeldung sieht das Protokoll (fast) genauso aus - bis auf den Port. Aber mit diesem Port hat bisher alles funktioniert ...


    Mein Protokoll:
    (kann nur noch die Logdaten von dem Testversand an meine freenet-Adresse kopieren, die Daten davon sind nicht mehr sichtbar, da meine Mails alle 5 Minuten abgerufen werden und das Log offenbar nicht unbegrenzt aufzeichnet)


    19.01.2020, 20:12:28: SEND - Sende Nachricht(en) - 1 Nachricht(en) in der Warteschlange
    19.01.2020, 20:12:28: SEND - Verbinde mit SMTP-Server mx.freenet.de auf Port 587
    19.01.2020, 20:12:28: SEND - Einleitung TLS-Handshake
    >19.01.2020, 20:12:28: SEND - Zertifikat S/N: 009F6D66FC094CC7CC, Algorithmus: RSA (2048 Bits), ausgestellt von 03.03.2017 06:00:38 bis 08.03.2020 23:59:59, für 2 Host(s): *.freenet.de, freenet.de.
    >19.01.2020, 20:12:28: SEND - Besitzer: DE, freenet.de GmbH, Hamburg, Hamburg, *.freenet.de.
    >19.01.2020, 20:12:28: SEND - Aussteller: DE, T-Systems International GmbH, T-Systems Trust Center, Nordrhein Westfalen, 57250, Netphen, Untere Industriestr. 20, TeleSec ServerPass Class 2 CA.
    19.01.2020, 20:12:28: SEND - TLS-Handshake vollständig
    19.01.2020, 20:12:28: SEND - Verbunden mit dem SMTP-Server
    19.01.2020, 20:12:29: SEND - authentifizieren (Software CRAM-MD5)...
    19.01.2020, 20:12:29: SEND - Sende Nachricht an empfaenger@freenet.de
    19.01.2020, 20:12:31: SEND - Sende Nachricht an empfaenger@freenet.de
    19.01.2020, 20:12:35: SEND - Sende Nachricht an empfaenger@freenet.de
    19.01.2020, 20:12:38: SEND - Sende Nachricht an empfaenger@freenet.de
    19.01.2020, 20:12:41: SEND - Sende Nachricht an empfaenger@freenet.de
    19.01.2020, 20:12:45: SEND - Sende Nachricht an empfaenger@freenet.de
    19.01.2020, 20:12:49: SEND - Sende Nachricht an empfaenger@freenet.de
    19.01.2020, 20:12:55: SEND - Sende Nachricht an empfaenger@freenet.de
    19.01.2020, 20:12:57: SEND - Sende Nachricht an empfaenger@freenet.de
    19.01.2020, 20:13:01: SEND - Sende Nachricht an empfaenger@freenet.de
    19.01.2020, 20:13:02: SEND - Sende Nachricht an empfaenger@freenet.de

    !19.01.2020, 20:13:02: SEND - Server meldet Fehler. Die Antwort ist: too many messages in this connection
    19.01.2020, 20:13:02: SEND - Sende Nachricht an empfaenger@freenet.de
    !19.01.2020, 20:13:02: SEND - Server meldet Fehler. Die Antwort ist: too many messages in this connection
    19.01.2020, 20:13:02: SEND - Sende Nachricht an empfaenger@freenet.de
    !19.01.2020, 20:13:02: SEND - Server meldet Fehler. Die Antwort ist: too many messages in this connection
    19.01.2020, 20:13:02: SEND - Sende Nachricht an empfaenger@freenet.de
    !19.01.2020, 20:13:02: SEND - Server meldet Fehler. Die Antwort ist: too many messages in this connection
    19.01.2020, 20:13:02: SEND - Sende Nachricht an empfaenger@freenet.de
    !19.01.2020, 20:13:02: SEND - Server meldet Fehler. Die Antwort ist: too many messages in this connection
    19.01.2020, 20:13:02: SEND - Sende Nachricht an empfaenger@freenet.de
    !19.01.2020, 20:13:02: SEND - Server meldet Fehler. Die Antwort ist: too many messages in this connection
    !19.01.2020, 20:13:02: SEND - TLS-Protokollfehler: Unerwartete Nachricht SessionUnknownContentType ct (53)
    !19.01.2020, 20:13:02: FETCH - Verbindung zum Host verloren (die letzten gesendeten Kommandos waren: "MAIL FROM:<absender@freenet.de> SIZE=102347", "RSET")
    !19.01.2020, 20:13:02: FETCH - Verbindung zum Host verloren (die letzten gesendeten Kommandos waren: "RSET", "RSET")
    19.01.2020, 20:13:02: SEND - Verbindung beendet - 10 Nachricht(en) versandt
    19.01.2020, 20:13:02: SEND - Einige Nachrichten wurden nicht versendet - prüfen Sie die Logdatei nach Informationen


    Hab aber noch etwas anderes getestet: Versand des 13MB-Anhangs VON einer 1und1-Adresse an eine 1und1-Adresse - es hat ein Weilchen gedauert, aber BEIDE Anhänge - sowohl .avi als auch die gezippte Datei - sind angekommen!


    Der Fehler liegt dann wohl an der freenet-Konfiguration ...


    Filter für ausgehende Nachrichten? Nicht dass ich wüsste ... Muss ich morgen mal in den freenet-Einstellungen suchen - wird mir jetzt zu spät. Nochmal vielen Dank!

  • bis auf den Port. Aber mit diesem Port hat bisher alles funktioniert ...

    Port 587 klappt bei mir nicht und hat IMO auch nie geklappt. Wieso das immer noch auf der offiziellen Webseite unter https://kundenservice.freenet.de/artikel/1869 steht, ist nicht verständlich. Ich bekomme jedenfalls ständig die bereits o.g. Fehlermeldung:

    Code
    SEND  - TLS-Protokollfehler: Unerwartete Nachricht SessionUnknownContentType ct (53)


    Ich kann dir daher nur dazu raten, den Port auf 465 zu ändern.

  • Moin, es geht weiter:


    ok, Port geändert
    1. versuch: Testversand von freenet-adresse an (eigene) 1und1-Adresse
    Ergebnis: geht nicht raus, bei der 1und1-Adresse kommt auch nichts an


    Loginfo:
    20.01.2020, 08:41:34: SEND - Sende Nachricht(en) - 1 Nachricht(en) in der Warteschlange
    20.01.2020, 08:41:35: SEND - Verbinde mit SMTP-Server mx.freenet.de auf Port 495
    20.01.2020, 08:41:56: SEND - Verbindung 195.4.92.212 fehlgeschlagen - versuche folgende Adressen ...
    20.01.2020, 08:41:56: SEND - Verbinde zu 195.4.92.213...
    20.01.2020, 08:42:17: SEND - Verbinde zu 195.4.92.211...
    20.01.2020, 08:42:38: SEND - Verbinde zu 195.4.92.210...
    20.01.2020, 08:42:59: SEND - Verbinde zu 2001:748:100:40::8:111...
    20.01.2020, 08:42:59: SEND - Verbinde zu 2001:748:100:40::8:110...
    20.01.2020, 08:42:59: SEND - Verbinde zu 2001:748:100:40::8:113...
    20.01.2020, 08:42:59: SEND - Verbinde zu 2001:748:100:40::8:112...
    !20.01.2020, 08:42:59: SEND - Server nicht erreichbar. Ein Socketvorgang bezog sich auf ein nicht verfügbares Netzwerk


    p.s.: auch eine weitere testmail OHNE Anhang geht jetzt nicht mehr raus. Habe den Port deshalb wieder auf 495 gestellt.

  • Korrektur: sehe gerade, dass ich den Port nicht richtig eingestellt hatte ... also nochmal:


    Port auf 465 geändert
    Mail samt Anhang VON freenet-account AN (eigenen)1und1-Account versendet.
    Geht trotzdem nicht raus, beim Empfänger kommt auch nichts an - LOG sagt:


    20.01.2020, 10:43:13: SEND - Sende Nachricht(en) - 1 Nachricht(en) in der Warteschlange
    20.01.2020, 10:43:13: SEND - Verbinde mit SMTP-Server mx.freenet.de auf Port 465
    !20.01.2020, 10:45:13: SEND - Die Verbindung wurde vom Server abgebrochen
    20.01.2020, 10:45:13: SEND - Verbindung beendet - 0 Nachricht(en) versandt
    20.01.2020, 10:45:13: SEND - Einige Nachrichten wurden nicht versendet - prüfen Sie die Logdatei nach Informationen


    nochmal Testdatei OHNE Anhang versendet - geht auch nicht raus.


    Also Port wieder geändert auf 587 ...

    _____________________________________________

    thebat pro v. 7.4.16 (64bit), OS win10pro

    Einmal editiert, zuletzt von sanyok () aus folgendem Grund: Protokoll angepasst.

  • Benutzt du denn TLS oder STARTTLS?


    Soweit ich weiß, wird TLS standardmäßig mit 465 und lediglich STARTTLS mit 587 empfohlen. Bei mir geht jedenfalls nur TLS und 465. Damit kann ich auch große Nachrichten versenden. Bei 1und1 steht z.B. in der offiziellen Anleitung unter https://hilfe.webmailer.1und1.de/mailprogramme/pop3.html, dass man ebenfalls 465 verwenden soll. So ist es auch bei fast allen in- und ausländischen Mailprovidern bezüglich SMTPS, also gesichertem SMTP. Ionos.de schlägt unter https://www.ionos.de/hilfe/e-m…-mail-programm-imap-pop3/ ebenfalls vorrangig 465 und lediglich als Alternative 587 vor. In Wiki steht, dass laut RFC-8314 seit 2018 SMTPS nur noch auf Port 465 gegenüber STARTTLS empfohlen wird.


    Wenn das alles nicht hilft, dann teste es mal mit Thunderbird oder einem anderen MUA, um einzugrenzen, ob das an TB! liegt oder nicht.