The Bat! 9.1.16

  • Code
    What's new in v9.1.16 since v9.1.14:
    [-] S/MIME did not work since 9.1.10
    [-] The Bat! did try to change associations from the Preferences dialog even if nothing in this configuration was changed by the user
    [*] File type associations (default programs) can no longer be changed from an application since Windows 8 or later. So, if The Bat! is running under Windows 8 or Windows 10, the relevant elements are not shown in the "Applications" tab. Besides that, the dialog to associate file types no longer appears when The Bat! starts
    [*] In an ECDSA signature, if a hash function had larger digest length (in bits) than the field size (which is not a good practice), The Bat! treated these signatures as invalid. It might lead to invalid ECC certificates, e.g. signed by "sha512ECDSA" algorithm. It might also lead to the following error: "TLS protocol error: Internal error BuildClientKeyExchange". For more information, see section 6.4 of FIPS.186-4 "ECDSA Digital Signature Generation and Verification": it is recommended that the security strength associated with the bit length of n and the security strength of the hash function be the same unless an agreement has been made between participating entities to use a stronger hash function. When the length of the output of the hash function is greater than the bit length of n, then the leftmost n bits of the hash function output block shall be used in any calculation using the hash function output during the generation or verification of a digital signature. A hash function that provides a lower security strength than the security strength associated with the bit length of n ordinarily should not be used, since this would reduce the security strength of the digital signature process to a level no greater than that provided by the hash function.



    Download 32-Bit Version: https://www.ritlabs.com/downlo…_bat/thebat_32_9-1-16.msi
    Größe: 36,5 MB (38.342.656 Bytes)
    MD-5: 776ECE116DE1C26292E30FC9F7BE522E
    SHA-1: 639DAC188D80FB75B8101B2E5C2E20184EE15716
    SHA-256: C3B6579B70AE0B1EED172FE53007FB025E60058858EA274ED9B1A95FC7CC5395


    Download 64-Bit Version: https://www.ritlabs.com/downlo…_bat/thebat_64_9-1-16.msi
    Größe: 40,1 MB (42.127.360 Bytes)
    MD-5: B956BE2F726F32A6BE459BA2680242F3
    SHA-1: 5E92193C8A65D5A20BAF1A72D3D03E689699E12E
    SHA-256: 696CD9F56C19119A562295E0CD961CF9C44CAD5D88EEB10E166C2DCCCAC717A0


    Die beiden Dateien sind identisch mit den Beta-Dateien. Ein nochmaliger Download ist also nicht erforderlich.

  • Der Bug mit dem Nichtabspeichern der Benutzereinstellungen der Symbolleiste im Betrachter-Editor von E-Mails ist auch in der aktuellen Version immer noch nicht gefixt worden. X(

    Die meisten Menschen sind bereit zu lernen, aber nur die wenigsten, sich belehren zu lassen.
    Winston Churchill

  • Das Problem scheint seit v9.1.6.3 aufzutreten. Also sind alle danach erschienenen Versionen betroffen. Die letzte unberührte finale ist daher v9.1.6.


    Die Einstellungen des Hauptmenüs werden übrigens gespeichert. Nur die des Editors und Betrachters nicht, womöglich auch nicht von anderen Fenstern (Adressbuch, Schnellvorlagen etc.).

    Laut BT (vgl. #0001991: Toolbar customization not saved in window of opened mail) soll das Symbolleisten-Problem in der kommenden v9.1.16.2 behoben sein.

  • Das obige Menü-Navigator-Symbol kann man übrigens entfernen, indem man in den Benutzereinstellungen unter "Allgemein" die entsprechende Option deaktiviert. Das klappt noch.

    Danke - hatte ich in den Einstellungen auch glatt überlesen.

    Die meisten Menschen sind bereit zu lernen, aber nur die wenigsten, sich belehren zu lassen.
    Winston Churchill

  • Mir ist gerade aufgefallen das es einen Mischmasch von Sprachen gibt, obwohl ich die thebat.lng aus dem Verzeichnis gelöscht habe.


    Dieses Problem kann man übrigens beheben, indem man USERDEF.XML im MAIL-Verzeichnis löscht. Es tritt zudem nur dann auf, wenn man die betreffenden Symbolleisten bewegt.


    Bekanntlich werden GUI-Änderungen (und eine bloße Bewegung gehört bereits dazu) in dieser Datei gespeichert. Offensichtlich werden dabei auch die Namen der Symbolleisten in der jeweiligen Sprache gespeichert, die aktiviert war, als man die Symbolleisten bewegte. Hat man danach die Sprache umgestellt, z.B. von DE auf EN, werden unter "View | Toolbars" weiterhin die dt. Namen angezeigt, weil TB! die Symbolleisteneinstellungen und damit auch die Symbolleistennamen aus der USERDEF.XML übernimmt, weil wiederum diese Vorrang vor den Standardeinstellungen hat.


    Man kann ja schließlich auch eine eigene Symbolleiste erstellen und sie in irgendeiner Sprache benennen. TB! zeigt dann immer diesen Namen an. Es wird dabei wohl nicht abgeglichen, ob es sich um eine bereits in TB! enthaltene oder benutzerdefinierte Symbolleiste handelt. Im ersteren Fall hätte TB! u.U. die Namen in der gerade eingestellten Sprache anzeigen können.


    Ob man das irgendwie beheben kann, ist eine Frage. Normalerweise ändert man die GUI-Sprache nicht, so dass es fast niemanden juckt. Jedenfalls müssen die betroffenen entweder jedes Mal USERDEF.XML löschen oder darin die Namen manuell ändern.