SHA-Unterstützung prüfen

  • Max hat in der TBBETA-Mailingliste darum gebeten, die eigene CPU (Prozessor) auf die SHA-Unterstützung zu überprüfen und dort die Ergebnisse zu posten. Dies kann man mithilfe des Kommandozeilenparameters /SHA1_BENCHMARK tun, also:

    Code
    THEBAT32.EXE /SHA1_BENCHMARK
    oder
    THEBAT64.EXE /SHA1_BENCHMARK

    Erforderlich ist mindestens TB! v8.4, da dieser Parameter erst in einer v8.3 Beta eingeführt wurde. Die Resultate braucht ihr nicht unbedingt zu posten. Ihr könnt das auch nur für euch selbst tun, um Bescheid zu wissen. Viele werden aber wohl dieses Ergebnis zu Gesicht bekommen:

    Code
    This CPU does not support SHA instructions.
  • Ich versteh das sowieso nicht warum sie das testen wollen. Das Erstellen von SHA-Hashes von Daten ist doch sowie nicht langsam auf modernen CPUs. Oder haben Nutzer schon The Bat!-Mail-Datenbanken in Terabytegröße, das da ein paar Milisekunden rausgekitzelt werden sollen.

    The Bat! Pro 9.x BETA (32bit) | Win 10 Pro x64 | GnuPG 2.2.x | XMP + Regula


    Wer mich Er oder der Drache nennt, bekommt von der Drachin Pratze und Feuer zu spüren.

  • verstehe ich nicht was man damit machen möchte.

    ... ich bin zwar Profi, versteh' auch nicht was Ritlabs damit will.

    SHA1 dient dazu über große Datenmengen eine Prüfsumme erstellen zu können, wofür das dann benutzt wird, keine Ahnung.

    The Bat! Pro 9.x BETA (32bit) | Win 10 Pro x64 | GnuPG 2.2.x | XMP + Regula


    Wer mich Er oder der Drache nennt, bekommt von der Drachin Pratze und Feuer zu spüren.

  • Ok dann sind Wir ja schon zwei, noch einer mehr und wir gründen den Club der Ahnungslosen...:)

    (aber bitte, beim Anschließen an die Gruppe, die Abstandsregel beachten :D:D)

    Schließe mich dem Club an. Immer hübsch auf Abstand bleiben und vor allem "negativ" bleiben. ;)

    Die meisten Menschen sind bereit zu lernen, aber nur die wenigsten, sich belehren zu lassen.
    Winston Churchill

  • Man braucht übrigens keinen Screenshot anzufertigen, sondern einfach auf STRG+C klicken, während das Fenster mit Ergebnissen angezeigt wird. Sie werden sodann als Text kopiert, den man irgendwo einfügen kann.


    verstehe ich nicht was man damit machen möchte.

    Das ist für die Entwickler relevant. Sie wollten die Ergebnisse haben. Deine sind übrigens sehr gut. Das ist die Antwort von Max auf ein ähnliches Ergebnis:

    War ein AMD Ryzen Threadripper 2950X.


    Ich versteh das sowieso nicht warum sie das testen wollen.

    Es geht wohl um die OTFE. Und ja, die Nachrichtendatenbanken wachsen stets.