Ordnerwartung zerschiesst mir alles?

  • Hallo.


    Ich habe unter The Bat! Version 9.3.0.2 soeben eine Ordnerwartung gestartet.

    Ergebnis: zahlreiche E-Mail-Ordner sind nun leer, Zehntausende E-Mails verschwunden.

    In den betroffenen Ordnern im Dateisystem wurden Dateien namens MESSAGES.BCK erstellt. Die MESSAGES.EBB im gleichen Ordner sind auch weiterhin riesig, in The Bat! werden in den entsprechenden E-Mail-Ordnern aber keine Nachrichten angezeigt.

    Kennt jemand dieses Problem und gibt es einen Tipp, was ich dagegen machen kann?

    Fun fact: Das auf ein 4-Tage-Intervall eingestellte Autobackup hat das letzte Mal vor über zwei Wochen gesichert...


    Danke und Gruß


    Marc

  • Ich bin ein TheBat-Nutzer seit 2003. Seitdem die 9er-Versionen auch bei mir schon einige tausend Mails zerschossen haben - wohl dem, der alles mit MailStoreHome sichern kann - nutze ich TheBat nur noch sporadisch. Ich nutze meinen gmx-account als imap und rufe den account neuerdings zu allererst mit outlook365 ab. Ich betrachte diese TheBat-Entwicklung mit großem Bedauern.

  • MESSAGES.EBB

    Das ist die OTFE-Variante der TBB-Dateien. Nutzt du die interne Datenbankenverschlüsselung? Wenn ja und wenn diese Dateien noch groß sind, dann müssen noch Nachrichten drin sein. Am besten gleich sichern.


    Wenn dennoch nichts angezeigt wird, dann versuch's mit STRG+ALT+SHIFT+L. Ist zwar für Ordner, aber vielleicht hilft's. Alternativ könntest du den entsprechenden Ordner in TB! öffnen/markieren und dann die dazugehörige MESSAGES.EBB über "Hilfsmittel | Nachrichten importieren | .TBB" importieren.

    Fun fact: Das auf ein 4-Tage-Intervall eingestellte Autobackup hat das letzte Mal vor über zwei Wochen gesichert...

    Das kann übrigens passieren, wenn man für die automatische Datensicherung eine Uhrzeit eingestellt hat und TB! zu der Zeit nicht gestartet war. Nachgeholt wird ja bekanntlich nicht.

  • Hallo.


    Halbwegs ist wieder alles da.

    Ich habe die betreffenden Verzeichnisse geleert und nur die von der Wartung erstellten .BCK-Dateien hineinkopiert.

    Daraufhin hat The Bat! sich wohl wieder einen Index (.EBN-Dateien) erstellt.

    Soweit ich das überblicken kann, sind die E-Mails wieder da. Ob es wirklich alle sind? Keine Ahnung.

    Mein Vertrauen in die Software hat allerdings einen mittelschweren Knacks erhalten.


    Bis denn


    Marc

  • War da eigentlich bei Ritlabs irgendwann mal angedacht, die Datenbanken auf eine bessere Basis zu stellen, z.B. eine SQL-Datenbank? Ich habe 22 IMAP-Konten mit zehntausenden Mails (andere haben sicherlich noch viel mehr) und ich frage mich manchmal auch, was bei einem Crash passieren könnte. Allerdings sichere ich die Datenbanken auch lokal (mit MailStore Server), sodass ein Verlust der TheBat-Datenbanken zu verschmerzen wäre, aber trotzdem: Eine zuverlässigere Datengrundlage wäre zu begrüßen.

  • Ich habe die betreffenden Verzeichnisse geleert und nur die von der Wartung erstellten .BCK-Dateien hineinkopiert.

    Womöglich sind das automatische Sicherungsdateien, die vor der Ordnerwartung erstellt wurden. Dann hast du den Stand von früher.


    War da eigentlich bei Ritlabs irgendwann mal angedacht, die Datenbanken auf eine bessere Basis zu stellen, z.B. eine SQL-Datenbank?

    Eine solche Info ist bisher nie durchgesickert. Vielmehr verwenden sie weiterhin ihr eigenes Format. Im Gegensatz zum TBK-Format gibt's übrigens Programme, die das (unverschlüsselte) TB!-Datenbankenformat unterstützen, so z.B. Aid4Mail, MailNavigator und The Bat! Message Recovery. Im Notfall können also eventuell diese irgendwie helfen.

  • Datenbanken auf eine bessere Basis zu stellen, z.B. eine SQL-Datenbank?

    Ja, das gab es sogar schon mal im Ritlabs Bugtracker. Leider ist der Bugtracker dann mal im Nirvana verschwunden, und mit ihr auch mein Wunsch.


    Siehe dazu hier im Forum: [wish] Neues Datenbankformat für Maildatenbank: z.B. SQlite


    Ich glaub, ich wünsche mir das nochmal, ist ja bald Weihnachten...!


    :saint:

  • In einem Test mit The Bat 9x und meiner bisherigen E-Mail Datenbank 7.x habe ich die gleiche Erfahrung gemacht, dass die Ordnerwartung zu fehlenden E-Mails geführt hat. Die Erfahrung habe ich in früheren Versionen nur bei verlorenen Ordnern gemacht, die über die Suche nach verlorenen Ordnern wiederhergestellt wurden.