9.3.2 Sofortiger Absturz nach Programmstart (Exchange-Konto)

  • Liebe Spezialisten,
    TB 9.3.2 32bit (Christmas-Version) stürzt sofort nach dem Start ab - und zwar so schnell, dass ich noch nicht einmal das Lofgfile einsehen kann.

    Vorgeschichte: Mit einem Exchange-Konto gab es immer Probleme. Darum habe ich das heute gelöscht (inklusive der dazu gehörigen Dateien/Dateistruktur) und wollte es neu aufsetzen. Doch soweit komme ich gar nicht, weil TB sich mach dem Start sofort verabschiedet.

    Wer weiß, wo ich in den Windows 10-Einstellungen (Registry?) der Sache auf die Schliche kommen kann?


    Dankbar für jeden Hinweis ist

    Thomas

  • GwenDragon

    Hat den Titel des Themas von „9.3.2 Sofortiger Absturz nach Programmstart“ zu „9.3.2 Sofortiger Absturz nach Programmstart (Exchange-Konto)“ geändert.
  • und zwar so schnell, dass ich noch nicht einmal das Lofgfile einsehen

    Die Logs (THEBAT32_EXCEPTIONS.LOG bzw. THEBAT64_EXCEPTIONS.LOG und EX_LOG.TXT, mehr dazu in FAQ) sind doch im MAIL-Verzeichnis. Steht etwas drin?


    Im Übrigen könnte man versuchen, das Programm mit dem Startparameter /REG:<irgendein Name> zu starten. Dadurch wird nicht der übliche Registry-Zweig, sondern der vorgegebene neue verwendet. Sollte also der Fehler in der Registry liegen, könnte man ihn dadurch umgehen. Mehr zu den Startparametern in der Onlinehilfe unter https://www.ritlabs.com/de/support/help/53/#6389

  • Hallo sanyok,
    vielen Dank für deine Hinweise! Eine aktuelle EX-LOG.TXT gibt es gleich zweifach, und zwar hier:
    C:\Users\Thomas Schmidt\AppData\Roaming\The Bat!
    und
    C:\Users\Thomas Schmidt\AppData\Roaming

    in beiden Verzeichnissen liegt auch jeweils eine thebat32_Exceptions.log mit dem jeweiligen Änderungsdatum 9.7.2020 (aber unterschiedliche Uhrzeiten); darum nehme ich an, dass diese Dateien hier nicht relevant sind. Allerdings finde ich vom März 2020 auch je zwei thetabt64_Exceptions.log. Ich habe wohl mal auf die 64bit-Version umgestellt und das später wieder rückgängig gemacht.

    Mir sagen die Angaben in den EX-LOG.TXT-Dateien leider überhaupt nichts. Relevant sind ja wohl nur die letzten Zeilen, denn der Absturz tritt erst seit dem 1. Januar auf. Trotzdem kann ich diese Infos nicht deuten. Wenn du Zeit hast, einen Blick darauf zu werfen, wäre ich dir sehr dankbar.


    v9.3.0.2 32-bit / 04.12.2020 17:14:07.049 TBInfo:CheckMutex ECantOpenPipeButMutexActiveAfterTimeout

    v9.3.1 32-bit / 16.12.2020 16:47:38.935 TBInfo:CheckMutex ECantOpenPipeButMutexActiveAfterTimeout

    v9.3.2 32-bit / 01.01.2021 18:31:44.978 TBInfo:CheckMutex ECantOpenPipeButMutexActiveAfterTimeout

    und


    v9.3.2 32-bit / 30.12.2020 11:58:49.217 EWS:TEwsSetFlagsItem.Execute Exception EwsFacade.cpp(2570) EwsFacade::ParseSimpleResponse: Error 309 fault: [Das Attribut "SendMeetingCancellations" ist für Kalenderelemente erforderlich.]

    v9.3.2 32-bit / 30.12.2020 11:58:49.363 EWS:TEwsSetFlagsItem.Execute Exception EwsFacade.cpp(2570) EwsFacade::ParseSimpleResponse: Error 309 fault: [Das Attribut "SendMeetingCancellations" ist für Kalenderelemente erforderlich.]

    v9.3.2 32-bit / 30.12.2020 15:17:31.000 EWS:EwsLoadAllThread.Execute EAccessViolation Access violation at address 010EB706 in module 'thebat32.exe'. Read of address 0001FEC5

    v9.3.2 32-bit / 30.12.2020 16:18:35.173 EWS:EwsLoadAllThread.Execute EAccessViolation Access violation at address 010EB706 in module 'thebat32.exe'. Read of address 0001FEC5

    v9.3.2 32-bit / 31.12.2020 11:41:46.132 EWS:EwsLoadAllThread.Execute EAccessViolation Access violation at address 010EAEFC in module 'thebat32.exe'. Read of address 000000E3

    v9.3.2 32-bit / 01.01.2021 12:24:51.946 EWS:EwsLoadAllThread.Execute EAccessViolation Access violation at address 00000000 in module 'thebat32.exe'. Execution of address 00000000

    v9.3.2 32-bit / 01.01.2021 12:39:51.532 EWS:EwsLoadAllThread.Execute EAccessViolation Access violation at address 00000000 in module 'thebat32.exe'. Execution of address 00000000


    Siehe auch die Anlagen, falls nötig.

    Ich weiß, dass TB für Exchange-Konten eigentlich nicht gemacht ist, aber mit einem anderen Exchange-Konto (privat) klappte es bisher gut. Mein Arbeitgeber hat mein Dienst-Konto seit einiger Zeit auf Exchange umgestellt und IMAP komplett abgeschaltet. Darum bin ich nun darauf angewiesen und möchte eigentlich nicht nur wegen dieses Kontos auf Outlook umsteigen (da klappt alles tadellos, aber die Funktionsvielfalt der Fledermaus ist einfach besser). Auch dieses Dienst-Exchange-Konto klappte bisher gut. Aber es wurden Nachrichten, bei denen ich mich beim Adressaten vertippt hatte, als "nicht versendet" im Ordner "Entwürfe" gespeichert - und zwar dauerhaft, sie ließen sich dort nicht einfach löschen. Das machte mich stutzig. Darum habe ich dieses Dienst-Konto komplett gelöscht und wollte es neu aufsetzen. Seitdem passieren diese sofortigen Abstürze.

    Ciao, Thomas

  • Mir sagen die Angaben in den EX-LOG.TXT-Dateien leider überhaupt nichts

    Die heftigen Crashes etc. stehen normalerweise in der anderen Logdatei und auch etwas ausführlicher. Die beiden sollten, wie es auch schon in FAQ steht, an den Support geschickt werden. Wie können hier mit den kryptischen Meldungen auch nicht viel anfangen.



    C:\Users\Thomas Schmidt\AppData\Roaming\The Bat!
    und
    C:\Users\Thomas Schmidt\AppData\Roaming

    Unter HKEY_CURRENT_USER\Software\RIT\The Bat! und dort Working Directory siehst du den Pfad zum aktuellen MAIL-Verzeichnis. Entscheidend sind also die Logs dort. Am besten sie löschen und danach das Programm starten. So wird nur der aktuelle Absturz protokolliert. Sie dann an den Support schicken. Mehr dazu unter Wie kann man Fehler oder Wünsche an Ritlabs weitergeben?

  • Bischen OffTopic:


    Code
    v9.1.6 32-bit / 28.03.2020 15:16:14.438 Records:58 EAccessViolation Access violation at address 77033E27 in module 'ntdll.dll'. Write of address 0E68EBA4
    (...)
    v9.1.6 32-bit / 28.03.2020 16:13:37.891 EWS:EwsLoadAllThread.Execute EAccessViolation Access violation at address 00745570 in module 'thebat32.exe'. Read of address FFFFFFFB

    Da hat wohl eine DLL ein bisschen Aua.


    Ich hab hier gerade keine passende virtuelle Win-Maschine am Start, aber brauche ich für eine Verbindung zu einem M$ Exchange-Server immer noch die EWS-DLL-Dateien von Ritlabs (32bit oder 64bit)? Oder kommen die jetzt out-of-the-box?

  • Ich hab hier gerade keine passende virtuelle Win-Maschine am Start, aber brauche ich für eine Verbindung zu einem M$ Exchange-Server immer noch die EWS-DLL-Dateien von Ritlabs (32bit oder 64bit)? Oder kommen die jetzt out-of-the-box?

    Soweit ich weiß, wurde die Exchange-Unterstützung komplett abgeschafft, weil es damit viele Probleme gab. Das hat ja auch Pfeife oben bestätigt. Die Download-Links funktionieren zwar weiterhin. Die DLL-Dateien werden aber nicht mehr offiziell angeboten. Das ist IMO noch irgendwann in v8 geschehen. Daher müsste v9 mit Exchange eigentlich überhaupt nicht funktionieren. Eventuell gibt es deswegen die o.g. Fehler. Ich kann mir sogar vorstellen, dass der Support keine Unterstützung anbieten wird. Muss man abwarten.


    Was jedenfalls geht, ist Exchange über MAPI. Die Anleitung hat Gwen bereits oben gepostet. Dafür ist jedoch ein spezieller Client erforderlich. Steht alles in der Anleitung. Wie auch schon von Gwen empfohlen, sollte man eventuell das ausprobieren, falls man weiterhin TB! mit Exchange verwenden möchte. Sonst natürlich Outlook.

  • Man merkt das auch daran, dass beim Erstellen eines neuen Kontos in v9 unter Protokoll nur noch drei Optionen angeboten werden:

    1. Auto
    2. IMAP oder POP
    3. MAPI (Microsoft Exchange)

    Früher gab's noch zusätzlich Exchange Web Services. Diese Option bekommt man zwar auch in v9, wenn man die o.g. DLL ins Programmverzeichnis kopiert, aber, wie gesagt, wurde die Unterstützung offiziell aufgegeben.

  • Gerade auf die Schnelle: Exchange Web Services gibt es jetzt auch. Und so hat es auch geklappt! In der folgenden Nachricht werde ich das Vorgehen beschreiben. Die entsprechende DLL hatte ich übrigens immer am Laufen. Gleich mehr ...

  • Der Ritlabs-Support war wirklich flott. Auf meine gestrige Anfrage mit den beiden ex-Log.txt-Dateien aus

    C:\Users\Thomas Schmidt\AppData\Roaming\The Bat!
    und
    C:\Users\Thomas Schmidt\AppData\Roaming

    kam heute morgen diese Antwort:

    ===============================
    Guten Tag,
    Wir sehen, dass die letzte Fehlermeldung auf EWS verweist.
    Versuchen Sie bitte folgendes zu erledigen:

    1. The Bat! nicht starten.

    2. Das Mail-Verzeichnis mittels "Start -> Ausführen -> %email% -> OK" öffnen.

    3. Einen neuen Ordner auf dem Rechner erstellen und nur die Konto-Ordner aus Ihrem Mail-Verzeichnis in diesen Ordner kopieren (außer EWS Konto).

    4. Den Registrierungs Editor mittels "Start -> Ausführen -> regedit -> OK" öffnen und den "RIT" Eintrag unter HKEY_CURRENT_USER\Software\...\ umbenennen.

    5. The Bat! auslösen und das neue Mail-Verzeichnis auswählen (die Option "Benutzerdefiniertes Mail-Verzeichnis", s. Screenshot).

    ===============================

    Der vom Support beigelegte Screenshot liegt dieser Nachricht bei; darin liegt das neue Verzeichnis in C:\The Bat!

    Ich habe es zunächst genau so gemacht (klappte!) und dann in einem weiteren Anlauf gemacht und dann das Verzeichnis woanders angelegt. Das klappte ebenfalls.


    Die Imap-Konten von Google, Windows-live und meinem Arbeitgeber A wurden problemlos erkannt. Die Schnellvorlagen sind auch alle da. Nur das Adressbuch mit vielen Verteilergruppen musste ich aus einem früheren Backup einspielen. Die Adress-Untergruppen liegen zwar nun alle auf derselben Ebene, aber das lässt sich nachträglich ja leicht ändern. Ich habe beruflich mit sehr vielen Verteilergruppen zu tun. Puh! Das wäre wirklich fatal gewesen, wenn ich alle Adressen und Gruppen hätte neu anlegen müssen.

    Dann habe ich die beiden Exchangekonten (ein privates und Arbeitgeber B, der nur mit Exchange arbeitet) neu konfiguriert. Und jetzt laden die erst einmal alle Nachrichten nach.


    Nun muss ich nur noch die Signaturen neu anlegen und die Sende-Optionen und Layout-Einstellungen anpassen.

    Das ist ja noch mal gut gegangen!

    Vielen Dank an sanyok und sotel für die gedankliche Begleitung und Beratung!

    Ciao, Thomas

  • Soweit ich das verstanden habe, war das eher eine radikale Methode, denn empfohlen wurde, ein neues MAIL-Verzeichnis anzulegen und nur die jeweiligen Mailkontenordner aus dem MAIL-Verzeichnis dorthin zu verschieben bzw. zu kopieren. Auch der RIT-Zweig in der Registry musste bei dieser Vorgehensweise gelöscht werden. Genauso gut hätte man das Programm auch ganz neu installieren können. In beiden Fällen müssen jetzt alle Einstellungen, die in der Registry sowie im MAIL-Verzeichnis waren, neu vorgenommen werden.


    Jedenfalls folgt aus dem Ganzen leider nicht, woran es letztendlich genau lag und was z.B. die Fehlermeldungen zu bedeuten haben. Der Support hat sich wohl nicht näher damit beschäftigt, sondern, wie gesagt, die radikale Methode empfohlen. Sie hilft zwar oft, aber das macht man normalerweise erst, wenn nichts mehr hilft.


    Aber Ende gut, alles gut. :thumbup:

  • nachdem es die Yahoo-Mailingliste nicht mehr gibt.

    Die gibt's immer noch, nur dass sie umgezogen ist. Hier ist die Benachrichtigung vom 01.12.2020: