Authentication failed! Kein Zugriff auf Strato-Pop3-Konto nach Update-Lizensierung

  • Hallo zuammen,

    nachdem ich den Key für mein 9er-Update eingegeben habe, war mein Adressbuch unvollständig.

    Dieses hab ich mühsam wieder hergestellt.


    Jedoch weiß ich nicht, wie es sich mit der Zertifikatsdatenbank verhält. Ob die vollständig ist?

    Denn seit der Key-Eingabe erscheint die Fehlermeldung:

    FETCH - Server meldet Fehler. Die Antwort ist: -ERR [AUTH] Authentication failed

    Ich bekomme nichts rein und nichts raus.


    Mein Mailkonto (Pop3) führe ich bei Strato.

    Ebenso habe ich die aktulle Version von KIS auf meinem Rechner.


    Gruß

    Max

  • Jedoch weiß ich nicht, wie es sich mit der Zertifikatsdatenbank verhält. Ob die vollständig ist?

    Die Wurzelzertifikate werden in einem separaten Adressbuch gespeichert, und zwar in RootCA.ABD. Für Strato braucht man aber keins, zumindest kein spezielles. Das, was bereits da ist, reicht aus. Müsste T-TeleSec GlobalRoot Class 2 sein. Überprüfe mal, ob's bei dir enthalten ist.


    FETCH - Server meldet Fehler. Die Antwort ist: -ERR [AUTH] Authentication failed

    Wie sind denn deine Transporteinstellungen? Mit diesen sollte es klappen:

    Code
    POP3-Server: pop3.strato.de
    Port: 995
    Verbindungstyp: TLS
    SMTP-Server:: smtp.strato.de
    Port: 465
    Verbindungstyp: TLS
    Authentifikation: Gleiche Einstellungen wie zum Nachrichtenempfang

    Außerdem wollten die doch auf TLS 1.2 umstellen. Mehr unter "Umstellung auf TLS 1.2". Wenn du allerdings die aktuellste v9 verwendest, dann müsste zumindest das kein Problem sein.

    Einmal editiert, zuletzt von sanyok () aus folgendem Grund: Tippfehler - POP3-Port von 997 in 995 geändert.

  • Hallo,


    das genannte Zertifikat ist in meiner Datebank enthalten.


    Beim Pop3-Server stand 995 statt 997, ansonsten passte alles.

    Nun trat jedoch folgende Fehlermeldung auf:


    FETCH - Server nicht erreichbar. Es konnte keine Verbindung hergestellt werden, da der Zielcomputer die Verbindung verweigerte


    Bevor ich den Lizenzschlüssel eingab, hatte ich für 3 Wochen mit der Testversion ohne Probleme und ohne etwas umzustellen gearbeitet.


    Nach Eingabe des Lizenzschlüssels wurde ich einmal von TB mithilfe einer Dialogbox wegen Authentifizierung gefragt (Näheres weiß ich leider nicht mehr).

    Da ich mich mit diesem Thema nicht gut auskenne, habe ich einfach VERTRAUEN angeklickt.

    War das der Fehler?

  • Du hast auch die kompülette Mailadresse als Benutzer zur Authentifizierung genommen?

    Hast du Sicherheitssoftware (Desktop Firewall, Virenscanner, externen Mailproxy, externen Spamfilter) welche die Verbindung zum Mailserver überwachen?

    The Bat! Pro 9.x BETA (32bit) | Win 10 Pro x64 | GnuPG 2.2.x | XMP + Regula


    Wer mich Er oder der Drache nennt, bekommt von der Drachin Pratze und Feuer zu spüren.

  • Ja, die komplette Mailadresse (unverändert)


    Hast du Sicherheitssoftware (Desktop Firewall, Virenscanner, externen Mailproxy, externen Spamfilter) welche die Verbindung zum Mailserver überwachen?

    Ich habe nur Kaspersky (KIS) auf meinem Rechner. Ansonsten den Standart von Win 10.


    Mein anderes Konto bei GMX funktioniert dagegen einwandfrei.

  • Ich nochmal.


    Habe noch ein bischen getestet und nun funktioniert es wieder:


    1. Das Passwort war falsch

    (wahrscheinlich wurde das alte Passwort durch die Wiederherstellung der Mailkonten in TB unbeabsichtigt eingespielt)


    2. Der Port muss bei Strato doch 995 lauten.


    Problem gelöst. Ich danke Dir!!


    Gruß

    Max