v9.5.1 Grottenschlechte Tabellenfunktion

  • Hallo zusammen,


    seit ich das o.g. Update drauf habe, sind die Tabellen in den Nachrichtenvorlagen weg bzw. unsichtbar.

    Dafür erscheint am Anfang das Pluszeichen. Was soll das? Bin ich hier bei Excel oder was?

    Einfach nur fürchterlich!!


    Kann man diese Funktionen abschalten oder muss ich downgraden?


    Gruß

    Max

  • kurzzeitig v9.5

    v9.5.1 hatte gegenüber v9.5 doch nur eine Änderung in Bezug auf die United Internet Server. Ist also lediglich ein Hotfix.


    Und die Tabelle wurde zuletzt in v9.4 angefasst. Der beschriebene Fehler hätte also auch schon in v9.4.3 auftreten müssen.


    Melde den Fehler z.B. im BugTracker oder kehre zu den genannten Versionen zurück.

  • Habe nun nach Beendigung von TB das Update 9.3.4 drüber gebügelt. Jedoch startet TB nach dem Update mit der aktuellen Version 9.5.1.

    In der Win/Programmliste erscheinen beide Versionen.

    Wie kriege ich die 9.5.1 runter?

  • Habe ich nun mit7-zip entpackt.

    Jedoch ist in dem Verzeichnis nur eine Anwendung

    namens "Binary.DelMSI64.exe" enthalten.


    Eine normale theBat64.exe war nicht dabei.

  • Nee, ist ja uch kein 7Zip-Archiv.

    geht so:

    msiexec /a thebat....msi /qn TARGETDIR="%TEMP%\THEBATENTPACKT\"

    Ist dann alles im temporären Verzeichnis.

    The Bat! Pro 10.x BETA (32bit) | Win 11 Pro x64 | GnuPG 2.3.x | XMP + Regula


    Wer mich Er oder der Drache nennt, bekommt von der Drachin Pratze und Feuer zu spüren.

  • aber 7zip kann .msi entpacken.

    Ja, Powerarchiver auch, aber die Dateinamen passen dann nicht, weil die MSI als Installer die anders intern benennt.

    The Bat! Pro 10.x BETA (32bit) | Win 11 Pro x64 | GnuPG 2.3.x | XMP + Regula


    Wer mich Er oder der Drache nennt, bekommt von der Drachin Pratze und Feuer zu spüren.

  • PowerArchiver kostet Geld. Und als die Anleitung vor über 10 Jahren verfasst wurde, konnte man alle The Bat! Dateien ohne Probleme mit 7zip entpacken.


    Die EXE befindet sich mittlerweile jedenfalls in cab3.cab, also muss man einfach nur zweimal entpacken - zuerst die .msi und dann diese .cab. Geht beides mit 7zip. Die entpackte Datei TheBat64ExeFile danach in TheBat64.Exe umbenennen. Fertig! Diese Möglichkeit funktioniert also immer noch.


    Und die vierte Möglichkeit wurde in der Anleitung ebenfalls genannt.

  • Habe nun die cab2.cab (cab3 gab's nicht) entpackt und die o.g. Datei unbenannt und ins TB-Verzeichnis geschoben.

    Beim Öffnen von TB gab es mehrere Fehlermeldungen (s. Anhang)


    Übrigens wurde ich beim Update gefragt, ob ich die vorh. Version reparieren, löschen oder ?ergänzen? will.

    Habe mich für reparieren entschieden. Bei v9.3.4 funktioniert es nicht, v9.5.1 läuft dagegen fehlerfrei.



  • Da die EXE mittlerweile an eine bestimmte CEF-Version gebunden ist, braucht man natürlich auch diese. Entpacke dann die .msi nach der vierten Methode, die auch Gwen oben genannt hat. Dann müsste auch das CEF-Verzeichnis entpackt sein. Damit muss man das vorhandene ersetzen.


    Und beim nächsten Mal alles sichern, bevor man auf eine neue Version umsteigt.

  • Wäre es nicht einfacher, die Version auf der Lokalen Platte zu löschen und die 9.3.4 neu zu installieren?

    Mein Mailverzeichnis befindet sich auf der NAS und dürfte hoffentlich unangetastet bleiben, oder?


    Verliere ich noch irgendwelche Einstellungen, die evtl. in einer Datei gespeichert sind?

    Wie sieht das mit der Registry aus?


    Wenn ich lösche, mache ich das über das Update (3. Option) oder über Win/Programme und Features?


    Gruß

    Max

  • Wo was gespeichert ist, steht bekanntlich unter "Wo befinden sich welche Einstellungen/Informationen?".


    Mache eine Sicherung (am besten nach der Anleitung unter "Übersicht zur manuellen Sicherung/Wiederherstellung") und versuche es mit dem Deinstallieren der neuen und anschließenden Installieren der alten Version.


    Es ist jedoch nicht augeschlossen, dass verwaiste Einträge bleiben, die also erst mit der neuen Version dazu kamen. Eine frische Installation wäre daher ratsamer. In diesem Fall solltest du sowohl eine manuelle als auch eine im Programm integrierte Datensicherung machen und danach alles löschen, was nach der Deinstallation übrigbleibt, inkl. MAIL-Verzeichnis und Registry. Danach installierst du die alte Version und stellst die TBK-Sicherung wieder her, weil es damit einfacher und schneller geht. Sollte etwas fehlen, kannst du es aus der manuellen Sicherung holen.

  • Hallo zusammen,


    endlich habe ich einmal Zeit gefunden, meine Verzeichnisse u. die Registry zu sichern

    und TB 9.3.4 neu zu installieren. Hat auch geklappt.


    Leider müssen die Vorlagen mit den eingebundenen Tabellen mal wieder angepasst werden.

    Diese werden so weit ich weiß im Mailverzeichnis (auf der NAS) gesichert

    und dürften vom Versionwechsel nicht betroffen sein.


    Werden alle Benutzereinstellungen insbesondere ALLGEMEIN, NACHRICHTENLISTE und EDITOR in der Registry gesichert?

    Können diese Einträge unabhängig der 9er Version mit der Sicherung überschrieben werden?


    Gruß

    Max

  • Diese werden so weit ich weiß im Mailverzeichnis (auf der NAS) gesichert

    Die Vorlagen werden in der Datei ACCOUNT.CFN gespeichert.


    und dürften vom Versionwechsel nicht betroffen sein.

    Bei der Wiederherstellung wird diese Datei aber ebenfalls überschrieben.


    Werden alle Benutzereinstellungen insbesondere ALLGEMEIN, NACHRICHTENLISTE und EDITOR in der Registry gesichert?

    Die Benutzereinstellungen werden grundsätzlich in der Registry und die Ordnereigenschaften in Dateien gespeichert.


    Können diese Einträge unabhängig der 9er Version mit der Sicherung überschrieben werden?

    Falls du die interne Datensicherung meinst, so umfasst sie grundsätzlich auch die Benutzereinstellungen. Wenn man bei der Wiederherstellung die entsprechende Option aktiviert, dann werden auch die Registry-Einträge überschrieben.

  • Hallo,


    ich habe die Registry-Sicherung nun handisch wieder eingespielt.

    Allerdings ist auch nach diesem Einspielen die Mailvorlage noch nicht korrekt,

    da diese Sonderzeichen statt Umlaute darstellt.

    Der normale Nachrichtentext ist dagegen okay.


    Gruß

    Max

  • ich habe die Registry-Sicherung nun handisch wieder eingespielt.

    Allerdings ist auch nach diesem Einspielen die Mailvorlage noch nicht korrekt,

    Wie bereits oben geschrieben, werden die Kontenvorlagen nicht in der Registry, sondern in einer Datei gespeichert. Außerdem kann es sein, dass diese Datei von der neuen Programmversion bearbeitet wurde und daher auf einer alten Probleme verursacht. Darüber hinaus muss der Zeichensatz der Vorlage mit dem Zeichensatz der Nachricht übereinstimmen. Bindest du die Vorlage aus einer externen Datei ein oder steht sie gleich in den Kontoeigenschaften?