Nachrichten auf dem IMAP Server vs.Datenstand Web Interface

  • Moinsen!


    Ich arbeite mit verschiedenen IMAP-Konten zu Mail-Accounts bei IONOS und bei GMX. Neulich habe ich in TB mal die Posteingänge und die Ordner mit den versandten Mails etwas "aufgeräumt" und alte, nicht mehr online benötigte Nachrichten gelöscht. Das hat in sofern auch einwandfrei geklappt, als diese Löschungen dann auch auf all meinen anderen Geräten, die auf die gleichen IMAP Accounts zugreifen, sichtbar waren - die nicht mehr benötigten Mails sind offenkundig wie intendiert von den IMAP Servern gelöscht.


    Wenn ich aber auf die gleichen Accounts per Web Interface von IONOS bzw. GMX zugreife, sind die "alten" Mails dort noch vorhanden (und belasten somit das verfügbare Datenvolumen) - und zwar auch noch mehr als eine Woche, nachdem sie aus den IMAP-Postfächern gelöscht wurden. Ich kann jetzt natürlich hin gehen und die Mails übers Web Interface nochmal löschen, aber das ist ja doch sicher nicht im Sinne des Erfinders.


    Wie sonst bekomme ich die IMAP-Postfächer und das, was mir übers Web Interface angezeigt wird, wieder synchron? Oder muss ich einfach noch ein paar Tage warten, bis die Datenstände automatisch synchronisiert werden?


    Liebe Grüße, Andreas

  • Bei IMAP-Postfächern werden üblicherweise Mails beim Löschen nicht wirklich gelöscht, sondern nur als gelöscht markiert. Das kannst du daran sehen, dass in TB! im Hauptfenster auf Ordner / Gelöschte Nachrichten anzeigen gehst, diese gelöschten Nachrichten wieder angezeigt werden, nur eben durchgestrichen.


    Zum wirklich löschen: Rechte Maustaste auf den betreffenden Ordner, dann Komprimieren wählen.

    Jetzt sollten auch in den Webinterfaces alle gelöschten Nachrichten auch wirklich weg sein.


    Wenn du das für alle Ordner aufs Mal machen willst, geht das über Ordner / Ordnerwartung. Dort einfach das gewünschte auswählen, Komprimieren einschalten und OK. Netter Nebeneffekt: Sowohl im Mailspeicher als auch auf der Festplatte wird Speicherplatz freigegeben.

  • Wenn ich aber auf die gleichen Accounts per Web Interface von IONOS bzw. GMX zugreife, sind die "alten" Mails dort noch vorhanden (und belasten somit das verfügbare Datenvolumen)...

    Bei GMX habe ich so etwas nie bemerkt. Geht's denn überhaupt um den Ordner Posteingang oder allgemein?


    Ich kenne nämlich mindestens einen (ausländischen) Mailprovider, bei dem alle gelöschten Nachrichten stets in den Papierkorb wandern, in dem sie erst nach einer gewissen Zeit automatisch gelöscht werden. Da aber auch die Nachrichten im Papierkorb mit zählen, hat man natürlich nach dem Löschen genauso viel Platz verbraucht, wie davor.