Inbox - auf einmal waren die Mails im POP-Postfach weg

  • Hallo,

    in meinem HeavyUser-POP-Postfach (ca. 450.000 Mails) war anscheinend die TBB-Datei defekt und beim nächsten Mailabruf wurde sie anscheinend von TB überschrieben. Aktuell ist sie nur 3 MB groß. Am Nachmittag hatte ich erst auf die 9.5.1 64 Bit upgegraded, davor wurden beim Schließen alle Ordner komprimiert. STRG+ALT+SHFT+L brachten keine alten Mails zurück. Die Unterordner funktionieren noch alle.


    Gibt es irgendwelche Tricks, die bisherigen Mails der Inbox wieder zurückzubringen? Mir geht es um die Mails vom heutigen Tage. Ich habe ja zum Glück die tägliche Nachtsicherung aller Postfächer (90 GB) und die Logdatei des Mailservers...

  • Gibt es irgendwelche Tricks, die bisherigen Mails der Inbox wieder zurückzubringen? Mir geht es um die Mails vom heutigen Tage.

    Grundsätzlich landen die vom Mailserver abgeholten Nachrichten dort zuerst im Papierkorb. Du solltest dich also z.B. über Webmail einloggen und nachschauen, ob noch etwas geblieben ist.


    Ansonsten wird es lokal wohl unmöglich sein, etwas wiederherzustellen, was nicht vorher gesichert wurde. Du könntest nachschauen, ob du auf der Festplatte im Ordner Inbox des betreffenden Mailkontos neben MESSAGES.TBB und MESSAGES.TBN noch irgendwelche Dateien findest, die z.B. die Tilde ~ beinhalten. Das könnten Sicherungskopien o.ä. sein, die man importieren könnte. Es steht auch dazu etwas unter "Wo befinden sich welche Einstellungen/Informationen?".

  • Hallo,

    die Mails wurden von TB per POP am Postfix-Server abgeholt, da gibt es (leider?) keinen doppelten Boden via Server-Papierkorb. Ich habe deshalb die Server-Logdatei ausgewertet und die Absender der Mails in diesem gelöschten Zeitraum (waren ja nur ein paar Stunden seit der letzten Datensicherung) gebeten mir die Mails nochmal zu senden. In dem Ordner INBOX waren keine weiteren Dateien.

  • 1. davor wurden beim Schließen alle Ordner komprimiert. STRG+ALT+SHFT+L brachten keine alten Mails zurück. Die Unterordner funktionieren noch alle.


    2. Gibt es irgendwelche Tricks, die bisherigen Mails der Inbox wieder zurückzubringen? Mir geht es um die Mails vom heutigen Tage. Ich habe ja zum Glück die tägliche Nachtsicherung aller Postfächer (90 GB) und die Logdatei des Mailservers...


    zu 1.

    ich würde die kompimierregel, die du anscheinend aktiviert hast, nicht erlauben. der sinn: es ist erstmal einfach alles da: gelöschtes wie aktuelles.

    später, wenn mal zeit ist, komprimiere ich per hand. (ich habe ähnliche verhältnisse wie du: 290.000 emails ;)

    aber wie gesagt: dieser tip kommt zu spät. schauen wir auf tip 2.


    zu 2. es gibt interessante tools, die können viel wiederherstellen.

    kleine bedingung: je früher man diese tootls verwendet, desto höher evtl. die chancen.

    -ich verwende fast immer: Seagate Recovery Software for Windows (Preis ca €100,-)

    am besten so verwenden:

    --auf der platte, um die es geht, nix machen.

    --platte ausbauen, in einen "werkstatt"rechner als zusätzliche platte einbauen (am besten immer direkt einbauen, nicht per USB)

    --recovery-software auf der bootplatte des werkstattrechner installieren

    --entweder auf der bootplatte des werkstattrechners ist genügend platz, oder du hälst eine weitere neutrale platte zur verfügung (als USB kann sie langsamer sein)

    --jetzt arbeiten mit der recovery-software! viele glück. ich habe oft glück gehabt!


    alternativen zur kostenpflichtigen software. es gibt viele zeitgenossen, die "scheuen" sich vor dem kauf von software ;)

    -von den machern von ccleaner gibt es noch. entweder kostenlos, oder sehr preiswert, ich weiss es nicht! [für meine werkstatt kaufe ich pro jahr für ca €1000-2000,- jedes jahr meine werkzeuge(=software!]. von ccleaner heisst sie "recuva"

    -in meinen vorräten finde ich für linux noch magicrescue

    -vor den zeiten, als ich "Seagate Recovery Software for Windows" benutzt hatte, hatte ich auf DFSee geschworen. ein osw-.entwickler (Jan van Wijk), der es für alle betr.systeme portiert hatte. es gibt aktuelles was von Okt.2021. sehr interessant! aber auch sehr schwierig! (man sollte sich unbedingt die beispieldokus anschauen! er hat dutzende dieser dokus geschrieben! ich habe öfter erfolge gehabt mit dfsee. das programm ist eben sehr komplex (nicht gerade übersichtlich. eine art NortonCommander mit riesigem fenster im HinterVordergrund. und man muss SEHR viel geduld haben.


    allgemeine bemerkung zu recoverysoftwaren: ich habe viele softwares getroffen, die retten nur bestimmte (wichtige) dateitypen: also z.b. doc, docx, jpg, gif usw usw. aber eben keine thebat-typischen files.


    noch ne idee: mach dir doch mal eine "byte genaue kopie der platte" mit dd aus der linux-asservatenkammer. [mich bitte nicht fragen, wie das geht]

    wenn ich sowas brauche, verwende ich clonezilla (sehr zu empfehlen! es lohnt sich, sich prinzipiell mit clonezilla mal zu beschäftigen. ein sehr interessantes konzept!!!



    viele grüße, klaus lehmann

    TheBat seit Ende 2011. Immer die aktuellste Version. 300.000 emails auf Win10-64bit. Sowas geht nur mit TheBat!

  • Ich stellte das POP3-Postfach so ein, dass Mails von Server erst z.B. nach 90 Tagen vom Server entfernt werden. Die lassen sich dann notfalls nochmals abholen. Das verhindert einigen Verlust.


    Geht dann so:

    The Bat! beenden.
    Die Datei ACCOUNT.M_R im Kontenordner löschen.

    The Bat! starten.

    Danach werden alle Mails des eingestellten Zeitraums nochmals geholt.


    Habe ich gerade mit meinem T-Online getestet.

    The Bat! Pro 10.x BETA (32bit) | Win 11 Pro x64 | GnuPG 2.3.x | XMP + Regula


    Wer mich Er oder der Drache nennt, bekommt von der Drachin Pratze und Feuer zu spüren.

    Einmal editiert, zuletzt von GwenDragon ()

  • Am Nachmittag hatte ich erst auf die 9.5.1 64 Bit upgegraded

    Von welcher Version übrigens? Von einer v9 oder älter? Die Nachrichtendatenbank wurde ja im Laufe der Zeit umstrukturiert.



    allgemeine bemerkung zu recoverysoftwaren...

    Solche Programme stellen grundsätzlich Dateien wieder her, die einfach nur gelöscht wurden. Eine Gegenmaßnahme sind daher Programme, die gelöschte Dateien immer wieder überschreiben, damit sie eben nicht mehr wiederhergestellt werden können.


    Und zumindest Ähnliches, wenn nicht dasselbe, ist auch hier passiert, denn MESSAGES.TBB wurde nicht einfach nur gelöscht, sondern überschrieben. Es ist daher sehr zweifelhaft, dass ein Recovery-Tool hier helfen kann.

  • Von welcher Version übrigens? Von einer v9 oder älter? Die Nachrichtendatenbank wurde ja im Laufe der Zeit umstrukturiert.

    von der 9.3.x habe ich auf die 9.5.1 upgegraded. Somit sollte die DB unverändert geblieben sein.


    Dank meinen täglichen Backups hat sich der Datenverlust sehr in Grenzen gehalten und die meisten Mails konnte ich mir erneut schicken lassen. SOmit hake ich das nun als lehrreiche Erfahrung ab.