Umstieg auf 64bit Version, Deinstallation 32bit Version

  • Hallo,

    bin vor kurzem wegen bei mir auftretender Fehler in der 32bit Version, auf die 64bit Version (10.5.1 64bit NAU) umgestiegen. Die 64bit Version wird ja in einem anderen Programmverzeichnis installiert, nutzt aber ansonsten dasselbe Mailverzeichnis (ich habe das Mailverzeichnis auf einem anderen Laufwerk, also nicht unter Appdata oder dem Programmverzeichnis!).

    Kann ich die 32bit Version nun gefahrlos über die normale Deinstallationsroutine löschen, oder ist das eher nicht ratsam?

    Ich habe jetzt weniger "Angst" um das Mailverzeichnis (das wird au0erdem regelmäßig gesichert), als vielmehr, dass die Deinstallation der 32bit Version die Registryeinträge beschädigt, so dass nachher die 64bit Version nicht mehr funktioniert... Hat diesbezüglich jemand Erfahrungen?

    Erstellt die 64bit Version Registryeinträge noch wo anders als unter: "HKEY_CURRENT_USER\Software\RIT"?

    (diesen Zweig sichere ich immer mit bei der regelmäßigen Datensicherung)

    Gruß Jens

  • Idealerweise hätte man eine Sicherung gemacht, die 32bit Version danach komplett entfernt, inkl. Registry-Einträge, dann die 64bit Version installieren und die Sicherung aufgespielt, denn sonst wird man gemischte Einträge von beiden Versionen vor allem in der Registry haben. Sie stören aber normalerweise nicht. Daher ist es nicht so schlimm.

    Ansonsten werden, wenn man während der Deinstallation nicht aktiviert, dass alles gelöscht werden soll, sowohl das Nachrichtenverzeichnis als auch der RIT-Zweig bleiben. Entfernt wird nur das Programmverzeichnis. In diesem Fall also C:\Program Files (x86)\The Bat!.

    Die 64bit Version greift auf den gleichen Registry-Zweig zu, nur dass sie teils eigene Einträge erstellt. Manche haben z.B. den Zusatz 64.

    Man sollte aber dennoch vorher eine Sicherung erstellen, auch eine manuelle nach der Anleitung unter "Übersicht zur manuellen Sicherung/Wiederherstellung". Man kann z.B. dazu das dort erwähnte Tool TBManager nehmen,.