F-Prot für DOS unter W2K/WXP?

  • Seit etlichen Jahren habe auch ich F-Prot für DOS verwendet. Vor einiger Zeit ist mir allerdings aufgefallen, dass das Scannen der gesamten Platte meines Laptops verdächtig schnell abgeschlossen war. Ein erneuter Virenscan mit der Option "/LIST" (zeigt alle gescannten Dateien an) ergab, dass F-Prot etliche Verzeichnisse einfach übersprang. Auf der Supportseite von Frisk Software fand ich dann den Hinweis, dass F-Prot für DOS auf manchen Microsoft-Betriebssystemen (Windows NT 4.0 / 2000 / 2003 / XP) wegen langer Dateinamen und Nicht-ASCII-Zeichen im Dateinamen nicht alle Dateien scannt (siehe F-Prot Antivirus for DOS - Support).


    Hat das F-Prot-Plugin das selbe Problem?


    Carsten

  • Hört sich gut an ;)


    Nun wäre es schön, wenn F-Prot for DOS ebenfalls keine Probleme mehr mit langen Dateinamen hätte. Derweil behelfe ich mir mit einer Knoppix-Boot-CD und F-Prot for Linux. Allerdings habe ich bisher so gut wie nie Viren auf meinen Rechnern gehabt.

  • Zitat

    Nun wäre es schön, wenn F-Prot for DOS ebenfalls keine Probleme mehr mit langen Dateinamen hätte.


    Als ich schrieb, dass das Plugin nur noch mit kurzen Dateinamen arbeitet, meinte ich, dass das Plugin von allen Dateinamen den kurzen Dateinamen (8+3 Format) ermittelt und diesen an F-Prot übergibt.


    Eine kurze Übersicht findest du hier und den Download hier.