%XMP_GREP

  • Quelltext:


    Makrobefehl in Filteraktion "Formatierte Nachricht erstellen":

    Code
    %__H=%XMP_GREP("%TEXT","bb_\d{8,8}_\d{3,4}\.JPG",M)%-
    %XMP_StrLines("%__H",,)
    %XMP_StrLnCnt("%__H")%-


    Ausgabe:


    Wieso 14? XMP_GREP liefert nur 13 Zeilen zurück, wenn ich die Doku richtig verstehe.


    Ich hätte noch einen Verbesserungsvorschlag für %XMP_StrLines. Könnte man nicht die 2 optionalen Parameter weglassen, wenn nichts angegeben wird?

    Man möchte manchmal Kannibale sein, nicht um den oder jenen aufzufressen, sondern um ihn auszukotzen. Johann Nestroy.

    Einmal editiert, zuletzt von beta ()

  • Zitat


    Wieso 14?


    Weil es 14 Zeilen sind. ;)


    Zitat


    XMP_GREP liefert nur 13 Zeilen zurück, wenn ich die Doku richtig verstehe.


    Ja und nach jeder Zeile kommt ein Zeilenumbruch. :D
    Wenn du das Ergebnis von XMP_Grep so verwenden willst, musst du den Zeilenumbruch am Ende abschneiden.


    Zitat


    Ich hätte noch einen Verbesserungsvorschlag für %XMP_StrLines. Könnte man nicht die 2 optionalen Parameter weglassen, wenn nichts angegeben wird?


    Danke, ich werde das ändern.

  • Zitat


    Weil es 14 Zeilen sind. ;)



    Ja und nach jeder Zeile kommt ein Zeilenumbruch. :D
    Wenn du das Ergebnis von XMP_Grep so verwenden willst, musst du den Zeilenumbruch am Ende abschneiden.


    Du meinst den Zeilenumbruch nach der 13. Zeile?

    Man möchte manchmal Kannibale sein, nicht um den oder jenen aufzufressen, sondern um ihn auszukotzen. Johann Nestroy.