Beiträge von sanyok

    Der Terminplaner funktionierte überhaupt nicht mehr wie gewohnt

    Was funktioniert denn im Einzelnen nicht?


    Der Terminplaner ist nämlich in v10 unangetastet geblieben. Alle in den früheren Versionen erstellten Ereignisse wurden übernommen und funktionieren problemlos weiter. Das werden hier bestimmt viele bestätigen.


    Der neue Kalender ist lediglich so eine Art Skin, den man über den Terminplaner legt. Er spiegelt also quasi visuell das wieder, was bereits im Terminplaner eingetragen ist. Will man über den Kalender ein Ereignis erstellen, erscheint das gleiche Fenster wie im Terminplaner und das Ereignis wird dann im Terminplaner eingetragen und zugleich auch im Kalender angezeigt.

    Es scheint, dass GMX seit heute nicht mehr mit TLS 1.1 funktioniert. Erforderlich für den Empfang und Versand ist mindestens eine TLS 1.2 Verbindung. Wahrscheinlich gilt das für das gesamte United Internet.


    Kann das jemand, der TB! älter als v8.4.0.4 nutzt, bestätigen?


    Zumindest ist jetzt der Umstellungstermin bekannt. ;)

    Heute ist der 31. Mai und es scheint weiterhin ohne OAuth zu funktionieren. Vielleicht eine Schonfrist.


    FlyIng Kannst du es mit v7 bestätigen oder bist du bereits umgestiegen?

    Wenigstens macht man jetzt erst eine Beta.


    Die Option zum Ausführen von nur einem CEF-Prozess wurde unter "Optionen\Benutzereinstellungen\Anwendungen" hinzugefügt

    Wer sich fragt, was sie bedeutet:

    By default, multiple processes are started in order to support fast and reliable functioning of the Chroimium browser. Also, some features like built-in PDF viewer and video player (in RSS feed) are only available when multiple processes are used. But in some cases they could be too resource greedy, in this case single process option could help.

    Verwendest du die NAU (No Auto-Update) Version? Ich habe es jedenfalls mit NAU getestet und musste es nur einmal machen. Die andere Version wird über einen Launcher gestartet. Es kann sein, dass Google damit ein Problem hat.


    Du kannst auch die Zugriffsrechte für The Bat! nach der o.g. Anleitung entfernen und es wieder versuchen. Sollte es weiterhin nicht klappen, wende dich an Ritlabs Support.

    Stand: 29. Mai 2022


    Die Programminstallation enthält seit v8.0.14 keine für Exchange Web Services (EWS) erforderliche Datei mehr. Beim Einrichten eines neuen Mailkontos sieht es daher wie folgt aus:



    Exchange Web Services kann man also nicht mehr auswählen. Die EWS-Unterstützung ist aber noch vorhanden. Um sie zu aktivieren, muss man die erforderliche Datei einfach nur separat herunterladen und in das Programmverzeichnis kopieren. Im Einzelnen:


    1. The Bat! muss geschlossen sein.


    2. Die erforderliche Datei kann man von der offiziellen Webseite herunterladen:


    • 32-bit (Größe: 818 KB):
    https://www.ritlabs.com/downlo…3/the_bat/ews/ews_x32.zip


    • 64-Bit (Größe: 1 MB):
    https://www.ritlabs.com/downlo…3/the_bat/ews/ews_x64.zip


    Nutzt man die 32-Bit Version von The Bat!, muss man die Datei ews_x32.zip herunterladen. Bei einer 64-Bit Version entsprechend ews_x64.zip.


    3. Aus dem ZIP-Archiv muss man die DLL-Datei ews_x32.dll bzw. ews_x64.dll entpacken und in das Verzeichnis kopieren, in dem sich thebat32.exe bzw. thebat64.exe befindet. Dabei muss man Folgendes beachten:


    • Nutzt man The Bat! v9 oder älter, befindet sich die EXE-Datei standardmäßig in C:\Program Files (x86)\The Bat! (wenn 32-bit) bzw. C:\Program Files\The Bat! (wenn 64-bit).


    • Seit The Bat! v10 existieren jedoch eine übliche sowie eine sog. NAU (No Auto-Update, also ohne automatische Aktualisierung) Version des Programms. Hat man die NAU Version installiert, befindet sich die EXE-Datei wie früher in einem der o.g. Verzeichnisse. Hat man hingegen die Nicht-NAU Version installiert, liegt in einem der o.g. Verzeichnisse nur der sog. Programmlauncher mit dem Namen thebat.exe. Das ist die falsche EXE-Datei. Die erforderliche mit dem 32- bzw. 64-Zusatz befindet sich hingegen in C:\Users\<Benutzername>\AppData\Local\The Bat!. Die o.g. DLL-Datei muss also dorthin kopiert werden, damit es klappt.


    4. Nach dem Programmstart sieht der Kontoeinrichtungsassistent dann schon so aus:



    Man wählt Exchange Web Services als Protokoll aus und richtet das Konto entsprechend ein.



    © www.BatBoard.net

    Stand: 28. Mai 2022


    The Bat! unterstützt das Authentifikationsprotokoll OAuth (Open Authorization) nicht global, sondern nur bei bestimmten Mailservern. Dazu gehören aktuell:

    Da die offizielle Online-Hilfe fast kaum Informationen zu OAuth enthält, wird im Folgenden beschrieben, wie man es z.B. in einem GMail-Konto aktivieren kann (getestet mit v10.0.9) :


    1. Nach der ganz normalen Einrichtung eines GMail-Kontos in The Bat! ruft man dessen Kontoeigenschaften auf und klickt im Abschnitt Transport beim Nachrichtenempfang auf die Schaltfläche Authentifikation...:



    2. Im folgenden Fenster aktiviert man die Option OAUTH (über Webbrowser) und klickt auf OK:



    3. Wenn man jetzt neue Nachrichten abruft, erscheint zuerst das folgende Fenster:



    Gleichzeitig wird, wie im Fenster angegeben, im Standardbrowser die GMail-Webseite aufgerufen, auf der man sich zuerst ganz normal einloggen muss. Im nächsten Schritt muss man dort auf die Schaltfläche Zulassen klicken und wiederum im nächsten Schritt wird der sog. Autorisierungscode angezeigt. Diesen muss man kopieren (man kann daneben auf das entsprechende Symbol klicken) und im obigen The Bat! Fenster ins Feld Autorisierungscode/URL einfügen (nach dem Kopieren müsste der Code dort eigentlich bereits automatisch erscheinen) sowie anschließend auf OK klicken. Fertig!


    4. Zusätzlich sollte man sich vergewissern, dass in den Kontoeigenschaften nach dem Klick auf die andere Schaltfläche Authentifikation... beim Nachrichtenversand die Option Gleiche Einstellungen wie zum Nachrichtenempfang verwenden aktiviert ist, was aber eigentlich standardmäßig der Fall ist:



    Dann wird nämlich OAuth auch für den Versand verwendet.



    Anmerkungen:


    1. Das alles muss man nur ein einziges Mal machen. OAuth ist danach eingerichtet und wird immer automatisch verwendet. Eventuell erhält man von Google eine E-Mail mit der Sicherheitswarnung, dass The Bat! nunmehr Zugriff auf das Google-Konto gewährt wurde. Da das so gewollt ist, braucht man nichts zu unternehmen.


    Sollte der Mailserver dennoch nach einem Passwort fragen oder ein anderes OAuth-Problem auftreten, sollte man die Datei ACCOUNT.ATB aus dem MAIL-Verzeichnis nach einer Sicherung löschen. Mehr dazu unter "Wo befinden sich welche Einstellungen/Informationen?".


    2. Die Zugriffsrechte kann man natürlich jederzeit wieder entfernen. Dazu muss man sich auf der GMail-Webseite einloggen, in die Konto-Einstellungen gehen, dort links auf Sicherheit klicken und dann nach unten scrollen, bis man den Abschnitt Drittanbieter-Apps mit Kontozugriff sieht. Der direkte Link müsste https://myaccount.google.com/permissions lauten. Dort ist u.a. The Bat! aufgelistet. Man klickt darauf und danach auf die Schaltfläche Zugriffsrechte entfernen. Das kann man übrigens bei allen Programmen und Apps tun, denen man Zugriff auf das Google-Konto wissentlich oder unwissentlich gewährt hat.


    3. Ist die o.g. Option OAUTH (über Webbrowser) nicht wählbar (ausgegraut), wird der betreffende Mailserver (noch) nicht unterstützt. Es sieht dann so aus:



    Sollten neue Mailserver dazukommen, werden wir die o.g. Liste ergänzen.



    © www.BatBoard.net

    Schau Dir den Screenshot in meinem ersten Beitrag an.

    Der bezieht sich auf die fehlerhaften 0 bytes Dateien. Beim zweiten Screenshot hattest du aber doch schon normale Dateien. Und die Meldung war auch anders.


    ich habe auch Rechner neu gestartet ...

    War denn The Bat! geschlossen? Nach dem Neustart kann alles Mögliche automatisch im Hintergrund ausgeführt werden.

    Beim öffen eben dieser gespeicherten Datei aus dem Filesystem heraus entweder via TC oder mit dem "Öffnen" aus der Anwendung heraus, in diesem Fall Word 2021, habe ich die zuletztb zitierte Fehlermeldung erhalten, nämlich das die Datei nicht geöffnet werden kann, da diese aktuell von TB! geöffnet sei (siehe Screenshots weiter oben im Thread).

    Das ist nicht so ganz richtig. Aus der o.g. Meldung ergibt sich lediglich, dass die betreffende Datei bereits von einer anderen Person bearbeitet wird und nicht etwa von The Bat! Man bekommt sie normalerweise zu sehen, wenn zwei Personen in einem Netzwerk auf die gleiche Datei zugreifen.


    Falls es in deinem Fall definitiv keine weitere Person geben kann, dann solltest du z.B. über den Taskmanager alle Programme schließen und es mit dieser Datei erneut versuchen. Es kann sein, dass noch irgendein unsichtbarer Prozess im Speicher hängt und diese Überschneidung verursacht.