Beiträge von sombra

    Hi,
    bisher nutzte ich Voyager 5.3. Gestern habe ich auf Version 7.0054 aktualisiert.

    In der Version 5 war es so, wenn mir der Text in der Nachricht zu klein war, habe ich einfach da reingezoomt (z. B. auf 300%). Dafür habe ich 2 weitere Symbole der Iconleiste eingefügt (verkleinern und vergrößern), obwohl ich so gut wie immer nur den Vergrößern-Button genutzt habe.
    Voyager merkte sich das, und sobald ich eine andere Nachricht öffnete, war ich wieder auf 100 %.
    Wenn ich wieder die gezoomte Nachricht öffnete, war ich AUCH wieder auf 100 %.
    Also nur solange ich mich in dieser Nachricht befand oder weitere Nachrichten in diesen Ordner öffnete merkte sich Voyager die Einstellung von 300 %.

    Mit Version 7 ist es so, sobald ich in eine Nachricht auf Zoom klicke (wieder Beispiel 300 %), dann bleibt die Zoomeinstellung für alle weiteren Nachrichten erhalten (in allen Ordnern), bis ich Voyager
    1. ganz beende und wieder starte oder
    2. bis ich manuell die Zoomstuffe auf 100 % setze.

    Das bezieht sich nicht darauf, dass ich die Nachricht in einem einzelnen Fenster öffne. Es geht darum, dass ich nur die Nachricht markiere und mit der Voransicht arbeite. Da ich ein großer Monitor habe, brauche ich nicht die Nachrichten einzeln zu öffnen.

    Ich möchte es allerdings so handhaben, dass entweder

    1. Ein Schaltfläche vorhanden ist, um den Zoomverhältnis wieder auf 100 % zu setzen
    2. Oder wie bei Version 5, dass das Zoomverhältnis nur auf die aktuelle Nachricht und alle folgenden in diesen Ordner angewendet wird. Eine entsprechende Einstellung habe ich allerdings nicht gefunden, vielleicht ist es etwas versteckt?

    Hoffe einer kann mir helfen.

    Vielen Dank im Voraus.

    Vielen Dank für eure Anregungen bzw. Informationen. Es war meinerseits erneut ein Versuch, eine Funktion von TB auszuprobieren und evtl. täglich zu nutzen, was erneut gescheitert ist. Zum Glück gibt es noch diesen Forum, sonst weiß ich nicht, ob ich bisher weiterhin mit TB arbeiten würde.

    Hier wurde mir bisher schon sehr oft weitergeholfen. Entweder auf eine passive bzw. aktive Art&Weise.

    Nochmal vielen Dank.

    Ordner sind komprimiert, es sind die Anlagen und davon habe ich reichlich.

    Es wäre klasse, wenn TB die Sicherung im Hintergrund machen könnte, auch wenn Dateien die gerade offen sind nicht mitgesichert werden würden, schließlich würden die bei der nächste Sicherung mitgesichert werden. Von eine Sicherung bis zur nächsten Sicherung werden ohnehin nie alle Emails gesichert, auch da bleibt immer ein Restrisiko. Da kommt es auch nicht auf ein paar Emails an.

    Ich habe diesen meiner Meinung nach userunfreundlichen Feature inzwischen wieder deaktiviert, da es mich ungemein bei der Arbeit stört. Ich habe keine festen Zeiten wo ich mit den Rechner arbeite und dieser im Leerlauf ist. Was für mich aber am ärgerlichsten ist, ist die Tatsache, dass wenn ich den Rechner hochfahre und laut TB-Plan die Sicherung überfällig ist, sofort der Backup-Prozess beginnt und ich demnach das Fenster mitten auf den Desktop habe und das Programm ca. 7 Minuten nicht nutzen kann. Das ist für mich sehr unangenehm.

    Ich fahre mein Rechner auch grundsätzlich nicht herunter, sondern versetze ihn in den Hibernation-Modus. Daher ist TB geöffnet wenn ich den Rechner "schlaffen lege" und wenn ich den Rechner hochfahre ist es direkt da und beginnt schön den Backup-Prozess. Und wie gesagt, ich habe keine festen Zeiten.

    Weiterhin hat mich deine Aussage "So können u.a. ab und zu die Sicherungsdateien (TBK-Dateien) später nicht gelesen und daher wiederhergestellt werden. Daher sollte man zumindest parallel auch manuell sichern." sehr verunsichert. Was bringt mir eine Sicherung, wenn ich nicht weiß, ob ich diese wiederherstellen kann. Mit diesen Risiko leben möchte ich nicht.

    Zurzeit mache ich wöchentlich Sicherungen der gesamten Ordners auf eine externe Festplatte und ich fahre seit ca. 7 Jahren gut damit. Da ich TB nicht im Installations-Modus nutze, sondern im portablen Modus (DynBat), ist es für mich eine klasse Lösung. Wenn was ist, einfach Ordner wiederherstellen. Nur die Emails seit der letzten Sicherung sind pfutsch. In den 7 Jahren ist mir erst letzte Woche tatsächlich passiert, dass TB abgestürtzt ist und ca. 150 Emails (alles aktuelle Emails) ins Nirvana befördert hat. Ärgerlich, aber kein Weltuntergang.

    Jetzt stellt sich mir die Frage, entweder 2x die Woche sichern oder weiterhin wie bisher arbeiten (also 1x die Woche). Aber da bin ich mir sicher, dass eine "Wiederherstellung" 100% funktioniert. Mit so eine unsichere Methode wie den automat. Backup möchte ich nicht leben. Ist eine Entscheidung.

    Mal wieder tolle Aussichten. Habe soeben festgestellt, es läuft richtig an NUR

    -es blockiert TheBat! für die Dauer der Sicherung (ca. 7 Minuten) und das Programm ist nur eingeschränkt nutzbar

    -es öffnet sich ein Fenster im Vordergrund, was sich nicht minimieren läßt

    -und das Beste ist ja auch noch (wie ich gelesen habe), dass es sein könnte, dass die Sicherungsdatei auch noch später eventuell nicht wiederhergestellt werden kann. Was macht dieser Feature dann für ein Sinn? Wenn ich eine Sicherung mache, dann erwarte ich doch, dass ich mich darauf verlassen kann, oder?

    Ich ginge davon aus, TheBat! würde die Sicherung im Hintergrund durchführen, nach Möglichkeit sogar inkrementell. Aber nun ja, was soll man großartig von diesen Unternehmen erwarten? Es ist immer das gleiche Lied... ein super Programm für Email mit teils unsinnige Features und teils nicht richtig/vollständig funktionierende Features.

    Der einziger Sinn von diesem Feature liegt meiner Meinung nach darin, dass die Backup-Datei automatisch die letzte Sicherung überschreibt und den User "hart" daran erinnert (Fenster im Vordergrund und Programm im Komma-Modus).

    Das Chaos geht also weiter. Frage mich, ob in der neuere Version 5.2.2 dieser Feature ausgereifter ist (obwohl ich quasi wetten würde, dass es nicht ist).

    Hallo,

    arbeite mit der Version TheBat! 5.0.36.5 und habe Fragen zur Datensicherung, da ich sowohl in der Hilfe als auch hier nicht viel Infos zum Thema gefunden habe:

    -Wird immer eine komplett neue Datensicherung erstellt oder wird die vorhandene Datensicherung inkrementell ergänzt? Das ist wichtig zu wissen, da eine komplette Datensicherung bei meinen ca. 6 GB schon länger dauern würde.

    -Läuft die Datensicherung im Hintergrund oder "poppt" dazu jedesmal eine Fenster auf? Jetzt werden sich vielleicht bei euch einige wundern, warum ich das frage und es nicht direkt ausprobiere... ich habe es gestern eingestellt, aber das Programm hat die automatische Datensicherung nicht ausgeführt. Daher habe ich es soeben manuell ausgeführt und wollte hier direkt nachfragen, ob einer schon Erfahrungen damit gesammelt hat.

    -Sind da Einschränkungen mit der Version 5.0.36.5 bekannt? Weil wie bereits gesagt, scheint es bei mir nicht so richtig zu funktionieren... es könnte ja sein, dass dieser Feature erst mit den Nachfolgeversionen so richtig reif geworden ist...

    Wäre da für Hilfe dankbar, da ich vor zwei Tage leider ca. 150 Emails wegen Programmabsturz verloren habe. Abstürze von TheBat! hatte ich bisher so gut wie keine, und dieser Absturz war durch Win 7 verursacht. Ärgerlich wenn dann direkt mehrere Emails verloren gehen. Ich mache jede Woche eine Gesamtsicherung vom Ordner, leider hat es mir hier nicht viel gebracht, da es mittendrin passierte. Daher möchte ich eine automatische Sicherung alle 2 Tage durchführen lassen.

    Grüße,
    sombra :)

    Ich benutze Win7. Aber der Timeout ist doch meines Wissens nach dafür zuständig, dass falls der Email-Server beim Email-Abruf nicht reagiert, die Verbindung nach 60 Sekunden zum Server getrennt wird. Bei 6000 Sekunden bleibt TB solange an den Server dran, bis die Zeit abgelaufen ist und kann natürlich dann nicht prüfen, ob Post vorhanden ist, da es ja blockiert ist. Um es zu vereinfachen, eine Art Zwangstrennung vom Server, wenn er nicht antwortet.

    Ich hatte mit dem Versand nie Probleme, nur mit dem Abruf. Alles POP3-Konten bei diverse Anbieter wie 1&1, 1blu, Arcor u.s.w. Und die sporadischen Problemen treten mit jeden Konto auf. Soweit stört mich das nicht sonderlich, wenn der Timeout 30-60 Sekunden einstellbar wäre. Dann würde es in den nächsten Lauf funktionieren. Aber so ist die Verbindung zum Server ja belegt und blockiert, da TB die Verbindung erst nach 6000 Sekunden abbricht. Das ist das Dilemma.

    Ich vermute die Ursache liegt sicherlich beim Email-Anbieter, trotzdem ist es ja Aufgabe des Email-Programs diese Wahrscheinlichkeiten in Betracht zu ziehen und dementsprechend eine Einstellung zu machen, eben den Timeout. Also sehe ich nicht die Schuld an den Email-Server, sondern an TB der mir nicht erlaubt den richtigen Timeout-Wert einzustellen.

    Ist vergleichbar mit der Aufgabe eines Stoßdämpfers (Timeout) bei eine unebene Straße (Email-Abruf).

    Hi,

    wenn ich eine Email schreibe, funktioniert die Umbruchautomatik richtig. Wenn ich jedoch auf eine Email antoworte, die in HTML erstellt worden ist, dann wird der Text nicht richtig umgebrochen, sondern erst viel später. D. h. ich schreibe und kann was ich schreibe nicht sehen, da der Text nach rechts verschwindet.

    Kann vielleicht jemand sich meine Einstellungen kurz anschauen und prüfen, ob ihn was aufhält? Ich bin leider kein Profi in diesen Sachen.

    Danke.

    [Blockierte Grafik: http://www.abload.de/img/bat-einstellungentaj6v.png]

    Hi,
    ich hatte vor langer Zeit den Server-Timeout auf 6000 Sekunden eingestellt. Nun möchte ich es auf 60 Sekunden einstellen. Leider geht es nicht. Wenn ich das mache, zeigt TB alles richtig an. Wenn ich das Programm schließe und wieder öffne, dann steht da wieder 6000 Sekunden.

    Ich benutze die Version 5.0.36.3. Gibt es eine Möglichkeit dies manuell zu ändern? Gemäß Forum habe ich die Datei "Account.cfn" geöffnet, aber da ist es nicht zu finden. Ist es vielleicht woanders?

    Wäre für jede erdenkliche Hilfe sehr dankbar.

    Hallo,

    ich habe eine HTML-Vorlage erstellt. Dort sind zwei Bilder, die eingeblendet werden.

    Diese Bilder werden in der Email als Anlage mitgesendet, damit die auf den entfernten Rechner angezeigt werden können.

    Nun würde ich gerne die Bilder so einbetten, dass die aus einem Server geladen werden und demnach nicht mitgesendet werden.

    Geht das mit The Bat!? Falls ja, kann mir einer sagen was zu tuen ist? :)

    Danke im Voraus.

    Grüße.

    Hallo,

    dieser Code lief jahrelang wunderbar. Nun möchte ich allerdings, die Vorlage von Text auf HTML zu ändern. Nun geht der Code nicht mehr :(

    Code
    %IF:"%ABtoNamePrefix"="Herr":"Sehr geehrter %ABtoNamePrefix %IF:'%AbToHandle'<>'':'%AbToHandle':'%IF:#%AbToLastName#<>##:#%AbToLastName#:#%OFromLName#'%-,":%-
    %IF:"%ABtoNamePrefix"="Frau":"Sehr geehrte %ABtoNamePrefix %IF:'%AbToHandle'<>'':'%AbToHandle':'%IF:#%AbToLastName#<>##:#%AbToLastName#:#%OFromLName#'%-,":%-
    "Hallo %IF:'%AbToHandle'<>'':'%AbToHandle':'%IF:#%AbToFirstName#<>##:#%AbToFirstName#:#%OFromFName#'%-,"

    Es soll im Adressbuch unter "Privat"-->"Anrede" prüfen ob ein Eintrag vorhanden ist und anschließend die entsprechende Anrede wählen. Seit ich auf HTML geändert habe, wird nur "Sehr geehrte Frau" ausgegeben, ohne den Namen. Das Gleiche bei Herr.

    Kann einer vielleicht kurz drüber schauen, ob da was geändert werden soll? Ich kann das leider überhaupt nicht.

    Danke im Voraus. :)

    sombra