Beiträge von Dreggen

    hab am Freitag die Nachricht bekommen, daß es behoben ist und mir noch Links zur Beta geschickt werden. GwenDragon war da wohl schneller als der Support :)


    War ja irgendwie klar, nachdem ich jetzt nach fast einem Jahr warten einen Workaround gefunden habe und schon 2 Konten auf die Schnellvorlagen umgestellt habe, wird der Bug dann doch repariert. Weiss grad nicht, ob ich mich freuen oder ärgern soll :)


    Danke auf jedenfall und das Problem ist dann wohl gelöst.

    Im März hiess es noch


    Zitat von Support

    Danke für Ihre Rückmeldung. Es tut uns leid, dass der Fehler noch nicht behoben wurde, wir suchen nach einer Lösung.

    Ich hab das Ticket heute früh wieder aufgemacht und mal angefragt was das Problem ist. Mal sehen was passiert.

    bis einschliesslich 8.0.18 funktionierts mit HTML und das schon gefühlt 10 Jahre...


    Text wieder gelöscht, ich habs kapiert. Schnellvorlage war für mich immer manuell einfügen. QINCLUDE nimmt statt ner Datei eine Schnellvorlage und die ist so automatisierbar.Funktioniert dann auch in 8.6.
    Danke, das hilft. Auch wenn ich nicht verstehe, was das Problem ist, daß INCLUDE auf einmal nicht mehr HTML kann. Die Lösung mit einer Datei zentral für mehrere PCs hat mir besser gefallen.

    modedit: abgeteilt von [Bug erledigt] HTML-Vorlagen inkompatibel, müssen anders geschrieben werden


    Nachdem das hier als gelöst angezeigt wird, kann mir mal jemand einen Tipp geben? Bei mir funktioniert %include weiterhin nicht in 8.6.
    Ich hab mir auch BT521 und BT1377 durchgelesen, aber ehrlich gesagt nur die Hälfte verstanden. Bei mir gehts auch nicht um Makros, ich will einfach eine statische Signatur anhängen. Signatur wurde in Textmaker und testweise auch Word erzeugt und als html abgespeichert. In 8.0.18 funktionierts noch. In den neueren Versionen kommt die neue mail dann mit


    HTML
    <!DOCTYPE html>
    <html lang="en" xml:lang="en" xmlns="http://www.w3.org/1999/xhtml">
    <head>
    <meta http-equiv="Content-Type" content="text/html; charset=UTF-8" />
    <meta charset="UTF-8" />
    <title></title>
    ...


    anstatt der Adresse. Der Ordner steht wie bisher in den Eigenschaften unter Format auf "Html (Rich Text)".
    Müsst ich da im Quellcode der html was verändern? Wäre einfacher als in allen Ordnern die Dateiverknüpfung gegen die Templates auszutauschen...

    Gibts eine Möglichkeite eine "echte" Adresse im Filter zu erkennen


    Ich hab bisher bekannte mails in Folder verschoben und damit pishing mails im Eingang recht schnell identifiziert.
    z.B. mails mit "Absender endet auf" "marketplace-messages@amazon.de" in einen Folder verschoben. Aktuell kommt das hier aber auch durch den Filter durch und landet somit im "sicheren" Folder X(


    "marketplace-messages@amazon.de" <hi5wm6wz5dm4wr7cd8xi9xb8jf6og3ss2cm1yl0pq3js2nk4@shanghaicounselor.net>


    Außerdem lösen einige Filter eine Weiterverarbeitung aus, was natürlich erst recht unerwünscht ist bei Fakes. Wie erklär ich TB jetzt, daß der Username Verarschung äh Tarnung ist?

    Hallo,
    downgrade hab ich noch nie gebraucht, aber "es läuft" gerade.
    Problem:
    Ein PC war noch mit v7 und ich dachte installierst den auch endlich mal und hab die neueste Version runtergeladen 8.2. Auf den anderen Rechnern läuft aber noch die christmas-Version (fehlerfrei). Bei 8.2 zerschiesst er mir aber das %INCLUDE mit html-Datei bei neuen mails. Das hab ich schon an den Support gemeldet und hier wurde es anscheinend ja auch schon diskutiert.


    Jetzt wollte ich erstmal einfach die 8.0.18 drüberinstallieren. Geht aber nicht, wenn ich danach neu starte kommt wieder die 8.2 und neue mails zerschiessts auch weiterhin.
    Die Option Reparaturinstallation hatte ich auch ausprobiert.
    Gibts da einen Trick oder müsste ich TB 8.2. deinstallieren und 8.0.18 neu installieren?


    Danke im voraus.


    OS ist Win7 Pro

    Als du TB! kurz aufgerufen hast, waren denn die Nachrichten noch da? Wenn ja, dann war mit dem Update alles OK und es ist etwas danach passiert. Vielleicht war TB! nicht komplett beendet, als der Rechner heruntergefahren wurde. Wenn dabei noch mit Nachrichtendatenbanken gearbeitet wurde, dann konnten sie durchaus beschädigt werden.

    keine Ahnung Die IMAPs sind ausser Sicht/weit unten und ob jetzt der Eingangsordner offen war... es hat jedenfalls kein "REDALERT" aufgepoppt. Alles andere hätt ich wohl eh nicht wahrgenommen :) Und ja, kann auch sein, daß ich den Win-Shutdown wiedermal erzwungen habe, weils mir zu langsam ging und TB! da noch am rödeln in der DB war.


    Nachdem Natz da auch Probleme hatte nochmal: MACHT BACKUPS :) egal ob die Ursache jetzt beim Update oder ein anderer DB-Crash war. Egal ob TB! seit 10 Jahren ohne Probleme läuft, mir rauchen in letzter Zeit auch öfter als früher HDDs ab. Regelmäßige Datensicherung ist Gold!


    Mir hat nur den A* gerettet, daß ich mein Datenverzeichnis einmal die Woche kopieren lasse bzw. sichere. Da waren zwar 5-6 unbearbeitete mails weg, aber das ist verkraftbar. Und mit ner tagesgenauen DaSi wär ich in 5 Minuten wieder arbeitsfähig gewesen.

    Normalerweise starte ich die .MSI bei geöffnetem TheBat und lass es dann vom Setup beenden. In dem Fall hatte ich TB allerdings schon beendet.


    Daten hab ich schon wieder hergestellt. Die beiden IMAPs hab ich mir von nem anderen Rechner die mail-Verzeichnisse reinkopiert und über "neues Konto" wieder importiert.


    Ich bin seit TB 1.x dabei. Ist das erste mal, daß was versemmelt wird beim Update. Evtl. lags auch dran, daß ich TB nach dem Update nur kurz aufgerufen hatte und dann den Rechner gleich runtergefahren habe.

    So, hab das Problem ja mal kurz in die Finals geschrieben.
    Aber hier nochmal mein Appell. Auch wenns jetzt 10 Jahre mit TheBat gutgegangen ist: macht IMMER eine Datensicherung vorm Update :)
    Meine war zwar nicht tagesgenau, aber trotzdem recht aktuell, so daß alles wiederherstellbar war. Trotzdem ärgerlich.


    Probleme bei Update von 7.2. auf 7.3.2.
    Eingangsordner meines POP3-Kontos war leer. Blöderweise hab ich erst die Ordnerwartung drübergejagt und dann ins Verzeichnis geschaut. Aber das .TBB war leer.
    Die letzten beiden IMAP-Konten waren zerschossen. Die mails bei einem waren noch vorhanden. Aber beide hatten keine Zugangsdaten mehr, die Beschriftung war blank. Und als ich versucht habe die Kontodaten nachzupflegen wurde mir nur POP3 und Exchange angezeigt. Eine Umwandlung eines POP3 nach IMAP geht ja nicht, also Konto gelöscht und werde die Sicherung einspielen. Import des TBB zeigt auch nur POP3. Alles etwas merkwürdig.

    vor dem Update unbedingt Backup machen. Ist immer ein gute Idee, aber weil bei TB noch nie was passiert ist hab ichs gestern ignoriert.


    Nach update runtergefahren und heute früh seh ich, daß mein Eingangsordner (POP) leer ist (.TBB ebenfalls). Die letzten 2 IMAP-Konten haben keine Beschriftung, bauen keine Verbindung zum Server auf, aber Nachrichten sind grundsätzlich wohl noch da. Bin jetzt erstmal reparieren/rekonstruieren. Ich halte den Eingang zum Glück grundsätzlich recht sauber und reguläres Backup gibts auch :-S

    Also jetzt mal ernsthaft Leute,
    wenn ihr sagt, die anderen Clients funktionieren, habt ihr dann da auch X Jahre alte Versionen installiert??? Die Mail-Clients in der aktuellen Version funktionieren, Fakt.


    Das 1&1 hier vielleicht nicht sauber arbeitet mag sein, aber ich kann mich doch nicht beschweren, wenn das Problem offensichtlich behoben ist. Ich hatte gestern ein Programm, das mir beim drücken des Fehlerreports erstmal einen freundlichen Hinweis geliefert hat: ich hätte nicht die aktuelle Version und soll erstmal upgraden bevor ich einen Fehler melde! Also bei der Diskussion rollen sich mir ehrlich gesagt die Fußnägel hoch. Kein Wunder, daß TB als Exot gehandelt wird und der Provider-Support abenteuerliche Behauptungen aufstellt, um einen auf ein Mainstream-Produkt zu bringen.


    Ich möchte, daß TB weiterentwickelt wird. Programmierer kosten Geld und deshalb bezahl ich auch die Updates, die Ritlabs in m.E. akzeptablen Abständen rausbringt. Wem das zu teuer ist, es gibt auch kostenlose Alternativen. Oder man bleibt bei seiner alten Version. Aber bitteschön dann auf eigenes Risiko, das sich eine Schnittstelle in der Welt da draussen ändert und Uraltversionen dann halt nicht mehr funktionieren. Bitte nicht falsch verstehen, die Anfrage nach einer Lösung auch für eine Altversion ist durchaus legitim. Und ich finds super, daß sich einige hier echt Mühe geben, den Fehler zu lokalisieren, obwohl schon feststeht, daß er mit aktuellem Stand behoben ist. Aber einige Post hier fand ich schon sehr jenseitig. Zumal man auch keine exorbitant hohen Summen für eine Lösung/Upgrade aufwenden muss. Sowohl absolut als auch im Vergleich zu anderen Mail-Clients.

    Muss mal schauen, da war auch irgendwas mit abgelaufenem Zertifikat. Ich habs zwar dann erneuert aber so ganz koscher war die Sache nicht und nachdem EWS eh in den Startlöchern war und Outlook sich nicht drum geschert hat wars mir dann egal. Ich bin aber jetzt eh erstmal über die Ferien weg :) Danach schau ich mir das Zertifikat/IMAP nochmal an. Das EWS dauert mir so langsam eh zu lange.

    IMAP und Exchange (EWS) sind doch zwei verschiedene Protokolle. In v6 war EWS noch nicht implementiert. Das kam erst in v7.0. So wie ich dich verstanden habe, hast du ein reines IMAP-Konto. Vielleicht solltest du es mit EWS versuchen.

    EWS reift schnell, aber produktiv kann man das guten Gewissens noch nicht empfehlen. Gelesene Nachrichten werden in OWA ungelesen angezeigt u.ä.


    IMAP kann ich nicht helfen. Hab ein selbstgeneriertes Zertifikat auf dem SBS und TB sträubt sich gegen diesen Fauxpas mit Händen und Füßen.

    boah, ich dachte ich wäre ein pedantischer Wortklauber :) Die momentane Unmöglichkeit...


    Oder ich formuliers mal so: Mein Problem war beim Support reproduzierbar und ist wohl auch in die Feature/Fehlerliste beim Programmierteam aufgenommen. Da man die Vorlagen aber eher alle Jubeljahre ändert und nach der m.E. nach nicht ganz so enthusiastischen Formulierung der Antwort habe ich vermutet, daß die Priorisierung in der Liste eher ziemlich weit unten ist. Also in der nächsten Alpha wohl eher nicht. Aber vielleicht hat ein Programmierer ja Langeweile und schiebts zwischenrein. Lassen wir uns überraschen :)

    Die Unmöglichkeit des Vorlagenresets wurde bestätigt und als sinnvolles Feature betrachtet. Allerdings noch ohne Ahnung wie man das einbauen könnte. Also eine schnelle Umsetzung ist eher nicht zu erwarten würde ich mal sagen :)


    Was die Benutzereinstellung betrifft. Ich mag das Courier nicht, insofern ists ok, wenn das als Mastereinstellung geändert wird. Und dass TB in den Vorlagen die Leerzeilen immer auf den Master umgeändert hat war eh extremst nervig. Jedesmal wennst ein Bild eingefügt hast o.ä. und in der falschen Zeile weitergeschrieben hattest war die Schriftart wieder courier... Also für mich passt die Lösung.

    Rückmeldung kam.
    unter dem Menüpunkt "Optionen\Benutzereinstellungen\Betrachter | Editor\Profil-Layouts" ist Courier hinterlegt. Speichert man da seine Schriftart ein bleibt das Cookie richtig. Und nebenbei sind die Leerzeilen auch nichtmehr in Courier


    Damit funktioniert dann:


    Ich will ja auch keinen Reset auf Standard, sondern auf "Klon der Kontovorlage", wir meinen schon dasselbe :)


    Unabhängig davon hab ich mal wieder mit dem include versucht auf eine externe Datei zu verweisen. Bis zur Einführung von html klappte das ja gut. Eine html-Signatur war damals aber nur intern möglich. Vorteil mit include: Ich muss nur eine Datei ändern und nicht neue mail, Antwort, Forward und das auch noch für jedes Konto. Würde prinzipiell funktionieren, nur das darauffolgende Cookie in der Vorlage verliert die Formatierung. Ist schon an den Support gemeldet. Mal sehen was kommt.

    ok, ich hab die Resetmöglichkeit der Ordnervorlage mal als "Hinweis an die Entwicklung" eingereicht. Und auch gleich eine Anzeige "individuelle Vorlage" oder "Klon der Kontovorlage" angefragt :)

    Ja, ich will nur nicht die "Standardvorlage" wiederherstellen, sondern die die Verlinkung zur Kontovorlage. Sprich ändere ich in der Kontovorlage "Guten Tag" auf "Grüß Gott" dann sind alle jungfräulichen Ordnervorlagen auch auf "Grüß Gott" eingestellt. Bis auf den Ordner wo ich mal direkt "Guten Tag!" geändert habe. Und genau den würde ich eben gerne wieder resetten. Allerdings sind da auch ein paar Ordner "Hallo" dabei, die ich eigentlich individuell behalten möchte. Deshalb hab ich den Button in den Kontoeigenschaften noch nicht gedrückt. Allerdings befürchte ich, daß der eh nur die Kontovorlage löscht und auf Standard zurücksetzt.


    Ok ich probier nochmal rum, ansonsten meld ichs an Ritlabs.

    ok, ich stell mich wohl echt zu doof an. ?(
    Nachdem ich das gemacht habe hab ich ne leere Vorlage. D.h. wenn ich in dem Ordner auf "neue Nachricht erstellen" gehe bekomme ich auch eine leere mail angezeigt...