Beiträge von ´p_i_n

    Ich verstehe daher nicht so ganz, wieso jetzt alle plötzlich eine neue Lizenz erwerben wollen.

    Naja, jetzt habe ich sie mir als neue Final mal installiert und wollte nicht wieder zurück. Vielleicht kommt ja im Lauf des V11-Lebens noch ein interessantes Feature dazu. Leider konnte ich beim russischen Dealer nix mehr erwerben. Beim weißrussischen Rubel stiegen meine Möglichkeiten hier aus. Wäre mit BYN 72,80 (€ 20,07) inkl. MwSt etwas preiswerter gewesen. Aber wenigstens hab ich jetzt 2 nette Mails von Cleverbridge und vom "The Bat-Team" bekommen :)

    Mit der neuen Ansicht werden Mails zwar nach wie vor mit dem falschen Format "beantwortet". Sobald ich aber wieder auf die klassische Ansicht stelle, klappt es einwandfrei. Und die Ordnerwartung läuft auch wieder störungsfrei durch ... in der klassischen Ansicht ...

    Duplikate Suchen brauche ich hier nicht.


    Alles fast ohne Probleme Alles Verzeichnisse wurden korrekt bearbeitet.

    Allerdings habe ich die NoUpdate Version 64bit.

    Der Vorgang komprimieren hat gefühlt länger gedauert, als bei V10


    Vielleicht ein Fehler in der Ordnerstruktur (Integritätsprüfung/Reparatur ausführen, vielleicht hilft das)

    Duplikate suchen laß ich halt mitlaufen :)

    Was meinst Du mit "FAST" ohne Probleme?

    Die NoUpdate 64bit habe ich auch über die 10.5.3.2 drübergebügelt.

    Die Integritätsprüfung läuft immer mit (Beschädigte Ordner gefunden)

    Auch sonst keine Auffälligkeiten, nur eben mit der neuen Fledermaus.

    Ich kann nicht sagen, ob alles vielleicht länger gedauert hat, da SSD ...

    Oh Jammer :) Nicht nur Anhänge, sondern auch Bilder in der Nachricht sind jetzt nach Einstellung der klassischen Ansicht nur noch in den "Reitern" unterhalb des Nachrichtenfelds sichtbar. Anstelle der Bilder sieht man eine Art Platzhalterrahmen in deren Größe. Zudem weigert sich die Schnellantwortleiste jetzt in der neuen Standardansicht, ihren Platz unterhalb des Nachrichtenfensters freizugeben. Bei einem Notebook nimmt das schon Platz weg....

    Als wegklickbares Intro nach dem Splashscreen sehe ich jetzt: "Diese Version verlangt einen neuen Registrierungsschlüssel. Möchten Sie das Upgrade jetzt durchführen?"

    Mal sehen, wie lange ... Mein letzter Kauf war in jedem Fall vor April ein Update auf die V10 (Pro auf Pro)

    Win10Pro 22H2 64bit, alle Patches

    Nachtrag: Wenn ich dann in der NEUEN Ansicht auf Antworten (einer HTML-Mail mit Bild in der Mail) klicke, dann öffnet sich das Antwortfenster als Plain-Text. Ich muß (z. B. Pure-) HTML manuell im Antwortfenster einstellen ...........

    Bei einer Antwort aus der klassischen Ansicht ist es umgekehrt. Zunächst sehe ich wie gesagt die Bilder nicht in der Mail. Im Antwortfenster ist dann alles ok.

    Es geht wohl um die Option Text-Emoticons als Grafiken anzeigen in den Benutzereinstellungen unter HTML-Betrachter. Dazu hat Marina Schnell schon mal etwas geschrieben.

    Ja genau, sorry für meine laxe Formulierung, wußte in dem Moment nicht, wo die Einstellung zu finden ist.

    Funktioniert doch eh nicht mehr.

    Deswegen ist das aus bei mir.

    Bei mir ist es noch an. Muß wohl mal einen Empfänger fragen, wie es bei ihm jetzt dargestellt wird (?) Wenn es nicht mehr funktioniert, wäre es auch nicht

    tragisch. Aber ich habe in 10 Jahren über 22.000 Eingangsmails teilweise mit meinen Zitaten und fast ebenso viele Ausgangsmails angesammelt. Viele davon mit ebendiesen Smileys waren mit der 10.5.2.1 auf einmal nur noch ein "leeres Blatt".

    Bin unter Win10Pro 64bit wieder von der 10.5.2.1 auf die 10.5 (und natürlich CEF als Einzelprozess starten) zurück. Suche von Nachrichten ohne irgendeinen Anhang; Plain-Text, UTF-8 endete mit Access-Violation und leerer Anzeige. Grund ist wohl das Emoji im "Grafikmodus".

    10.5.1 (64bit) verursachte AV´s beim Weiterleiten von editierten und nicht editierten Textmails mit Anhang. Auch eine neu erstellte Textmail, der ein pdf-Anhang beigefügt wurde, verursachte dieses Problem. Das Nachrichtenfenster dieser versandten Mail war danach "leer". Bin wieder zurück auf 10.5. Keine Probleme mehr. Win 10 22H2 alle Patches.

    Vielen herzlichen Dank! NAU ist sowieso hier die Version der Wahl ... und Mega auch :)

    Und wo krieg ich jetzt meine unsichere 10.4.0.16 her für mein geliebtes Win8, mit dem sich mit der sog. Classic-Shell - Erweiterung immer noch wunderbar arbeiten läßt? Und ich weise auch darauf hin, daß Ritlabs die 10.5 auf seiner Website immer noch auch für die Windows Versionen 7, 8 und 8.1 anbietet.

    1. v10.5 installieren.
    2. CEF-Ordner löschen.
    3. CEF-Ordner aus z.B. v10.4.0.1 extrahieren und in den Installationsordner kopieren.

    Klappt der Start? Hat das jemand versucht? Dann hätte man TB! v10.5 mit CEF v103. Immer noch besser als nur die alte Programmversion.

    Hatte ich auch versucht. Klappt in keinster Weise mit Win8, so wohl auch nicht mit Win7. The Bat 10.5 64bit startet auch mit dem "alten" CEF-Ordner aus 10.4.0.1 mit der "unsupported Windows....."-Meldung. Eine einzelne Mail mit pdf-Anhang aufzurufen fror das Programm ein und es konnte nur mit dem Taskmanager wieder "abgeschossen" werden. Frage: Verletze ich mit solchen kleinen Manipulationen nicht die Lizenzbedingungen? .... (falls es geklappt hätte?)

    Ja, genau. Wie ich bereits im anderen Thema geschrieben habe, spielen Sicherheitslücken für Windows 7 Nutzer sowieso eine untergeordnete Rolle. Ein funktionierendes CalDAV etc. werden bevorzugt.

    Außerdem hatten wohl bis jetzt alle The Bat! Nutzer dieses Sicherheitsproblem, da wir alle v103 hatten, und niemand hat sich beschwert. ;)

    Habe soeben versucht, die 10.5 auch auf einem älteren Subnotebook mit Win 8 (nicht 8.1) zu installieren. Selbes Problem. Ein "Downgrade" auf 10.4.1 war möglich nach Löschen der exe sowie des CEF-Ordners. Ich glaube, mich erinnern zu können, daß die Sache mit den Zeilenabständen mit der Beta 10.4.0.16 behoben war und die kann ich jetzt nicht mehr herunterladen. Hätte mir Jemand diese Version? :)

    Bei mir nur bei der vorherigen Beta!

    Und nur die Zeiten, als ich noch den CEF nicht als Einzelprozess einsetzen angehakt hatte.

    Seit dem keine CrashDumps und Meldungen im EventLog!

    Ich bin begeistert, ganz vielen herzlichen Dank. CEF-als-Einzelprozess Haken auch gesetzt, spaßeshalber das ganze System neu gestartet und die Crashdumps bleiben aus. Die pdf-Vorschau funktioniert im Nachrichtenfenster noch, allerdings ist ein weißes Dokument mit schwarzen Buchstaben nun "system-dunkel" mit weißen Buchstaben in der Standardschrift :)

    Die hat sowieso bei langen URLs nicht immer richtig funktioniert. Hier ist z.B. ein altes ADAC-Newsletter von dir, das ich mal aus dem BT genommen habe. Die URL wird nicht komplett vom Tooltip (Blase) umfasst:

    Das ist das Logo, das bei manchen Benutzern und in manchen Situationen immer noch spinnt. Du kannst versuchen, die EXE mit dem Kommandozeilenparameter /NOLOGO zu starten. Dann müsste das Logo nicht mehr erscheinen. Vielleicht wird bereits dadurch dein Startproblem behoben.

    Im Übrigen sieht's so aus, als ob bei dir ein Dark Theme eingestellt wäre, da die Programmoberfläche dunkel erscheint. Schaue in der Registry im Zweig HKEY_CURRENT_USER\Software\RIT\The Bat! nach dem Wert SelectedSkinName. Er müsste entweder ganz leer (= Automatisch) sein oder Windows (= Klassisch) beinhalten. Falls dort etwas anderes steht, selbst wenn Windows10, dann ändere es am besten in Windows, denn automatisch könnte ja auch etwas falsches gewählt sein, insbesondere wenn in Windows bereits ein dunkles Thema eingestellt wurde.

    Vielen Dank sanyok! Das /NOLOGO hat geholfen. Mit diese Parameter wartete das "mittige Fenster", welches übrigens das Theme-Auswahlfenster war, auf eine Eingabe oder ganz einfach auf das OK. Danach funktionierte alles wunderbar. Davor verschwand es wie das Startlogo einfach im Bruchteil einer Sekunde.

    Mit der dunklen Skineinstellung meines Windows hast du recht. Der genannte Registry-Wert SelectedSkinName ist aber auch nach Bestätigung des dunklen Themes für The Bat leer. .... KORREKTUR: Nach Neustart Dunkle Schokolade :)

    Lösche die Datei TBUSER.DEF aus dem MAIL-Verzecihnis. und versuch's erneut. Dadurch gehen allerdings alle manuell vorgenommenen Oberflächenanpassungen verloren. Wenn es davon viele gibt, dann besser die Datei vor dem Löschen sichern.

    Vielen Dank für deinen Vorschlag. Leider immer noch Dasselbe. Habe die tbuser.def aus ...\appdata\roaming gelöscht, dann wieder verzeichnis und exe aus der .10 Beta (als Admin) reinkopiert. Bis auf die nun zweizeilige Buttonleiste, die nach Frischinstallation aussieht, keine Änderung. Oberfläche schwarz, keine neue Tbuser.def entstanden. Und immer noch dieses mittige Fenster, welches kurz auftaucht und wieder verschwindet.

    Hallo, ich habe über die 9.2.5 Final 64bit unter Win10 Pro 64bit 2004 Build 19041.610 einfach mal die .10 Beta drüberkopiert (thebat64exe nach thebat64exe und CEF Verzeichnis nach CEF Verzeichnis).

    Soweit so schlecht. The Bat startet, das Logo taucht nur für einen Sekundenbruchteil auf, Die Oberfläche ist dunkel und ein mittelgroßes Fenster mit 2 kleineren quadratischen Bildchen und etwas Text drin taucht kurz mittig auf, Dieses Fenster verschwindet aber ebenso schnell, daß an ein Lesen nicht zu denken ist. Ich sehe dann The Bat mit besagter dunkler Oberfläche, kann aber keine Maus einsetzen. Nix geht außer den paar Funktionen bei Anklicken des The-Bat Symbols in der Taskleiste unten rechts. Beenden ist generell aber nur mit Strg-Alt-Entf + Taskmanager möglich.

    Ich habe dann die Thebat64.exe gelöscht und konnte die Final einfach per Reparaturinstallation wiederherstellen. Habe ich was falsch gemacht oder ist das ein Bug?

    Hier geht es ja munter zu :) Nochwas zum andenken und probieren: Der Provider Arcor und/oder Vodafone stört sich am "Localhost". Kann es sein, daß ihr alle eure TCP-Settings im Windows richtig professionell konfiguriert habt; sprich IP-Adresse des Computers, Subnet-mask 255.255.255.0 und als Standardgateway die IP des Routers??? Und dann noch einen anderen DNS als den des Providers, z. B. ist 8.8.8.8 grad in :)
    Wenn man das alles jetzt wieder auf "automatisch beziehen" einstelllt und speichert, dann kann es gut sein, daß ihr sogar mit Arcor wieder Mails senden könnt. Leider weiß ich nicht, was die von denen gelieferte Easybox so von sich gibt... meine Fritz Box im Homeoffice meldet sich bei besagten Einstellungen jedenfalls nicht mit "Localhost", sondern mit "(PC-Name)fritz.box". Und alles geht problemlos ... wie gesagt jedoch nicht bei personalisierten TCP/IPv4-Settings.

    Ich verstehe deine Frage nicht.

    Es zwingt dich ja niemand, bei einem BEKANNTEN deine Datenbank zu sichern, welche du dann auf DEINER Bat nicht zurück lesen kannst.

    Und es ist ja bekannt, das man immer erst eine Datensicherung machen soll, bevor man (auch testweise) eine neue Version installiert.
    Steht auch so in der The Bat! Hilfe.

    Bleib bei deiner Version und alles ist gut!

    Lies nochmal :) ICH habe NICHT bei MEINEM BEKANNTEN MEINE DATENBANK gesichert. Er hat richtigerweise die neue Alpha mal testweise installiert und ebendies festgestellt.
    Er kennt dieses Forum nicht und ich hab mich halt mal angemeldet und das Problem geschildert.
    Er (der Bekannte) ist öfter unterwegs und hat auf seinem Ultrabook wie auf dem stationären PC eine Version 5punktirgendwas. Die Maildaten sichert er per USB-Stick oder Netzwerk, wenn beide Rechner mal im selben Office sind. Zwischen V5 und V5 klappt das ....

    ICH habe lediglich bei mir, weil mir von der Gesamtkonzeption das Programm auch gefällt, die neue Alpha testweise installiert ...