Beiträge von Marina Schnell

    Thunderbird handhabt das wohl irgendwie anders in Bezug auf die Kontonamen. Allerdings hat man dort ein anderes Problem. Richtet man die gleichen Mailserver auch im zweiten Konto ein, erscheint z.B. die Fehlermeldung Der Posteingangs-Server wird bereits verwendet und eine Kontoerstellung ist ebenfalls nicht möglich. Offensichtlich orientiert sich Thunderbird nicht an den Kontonamen, sondern an den Serveradressen etc. Problematisch ist es dann, wenn der Mailprovider sowohl für IMAP als auch für POP3 die gleiche Serveradresse hat, wie z.B. bei outlook.office365.com oder mx.freenet.de. Bei SMTP ist es sowieso der Fall.

    Hallo Sanyok,


    ja, genau das war das gefrickel damals bei Thunderbird!

    Jedenfalls finde ich die Lösung bei TB! besser, da es einfacher ist, einen anderen Namen zu wählen, als eine andere Adresse für den Posteingangs-Server.

    Jedenfalls stressfreier und sauberer!


    Bye


    Marina

    Ich wusste gar nicht, dass man ein Konto zugleich als POP- als auch als IMAP-Konto führen kann. Ließ sich bei meinem 1. Versuch in The Bat! aber nicht einrichten. Erst nach Löschung des Kontos war eine Einrichtung POP-Konto möglich. Wie hast du das denn geschaft?

    Wie Sanyok richtig geschrieben hat, braucht es nur unterschiedliche Namen für die Konten.

    Hier bspw. GMX-Net für POP und GMX-IMAP für IMAP

    Genauso bei meinen anderen Konten, wie Arcor und T-Online...

    Und die Filter etc. lassen sich ja kopieren in das jeweilige andere Konto und dort individuell anpassen.


    Mir war nicht klar, dass du es bei dir mit einem gleichen Kontonamen versucht hattest, das geht natürlich nicht.


    In meiner Erinnerung ging das nur mal bei Thunderbird


    Bye


    Marina

    Hallo Marina,

    deswegen habe ich ja auch erwähnt, das ein bereits bestehendes Konto gelöscht werden sollte. Ich habe gerade ein IMAP-Konto gelöscht und das Konto als Pop-Konto neu eingerichtet. Computer vorsichtshalber neu gestartet, eine Test-Mail von diesem Konto an mich selbst geschickt - es funktioniert.

    Hallo Heidrun,


    kein Problem. So geht es auch.

    Wie schon gesagt, ist es möglich pop3 und IMAP Konto parallel zu betreiben. So ist es für mich aktuell am praktischsten.


    Bye


    Marina

    Falls du ein bestehendes POP-Konto auf IMAP umstellen möchtest, musst du glaube ich das POP-Konto zuerst löschen, da sonst die Meldung erscheint, "Konto besteht bereits". Wichtige Mails solltest du evt. zuvor sichern. Ich habe das ganze einmal durchgespielt und die Mails im eml-Format gespeichert und später dann wieder per Drag and Drop in einen lokalen Ordner in The Bat! eingefügt. Es gibt mit Sicherheit auch einen anderen Weg - bin selbst aber auch kein Profi, was The Bat! anbelangt.

    Hallo Heidrun,


    bei mir existieren in TheBat (V 8.8.9 32bit) von mehreren Email Konten sowohl Pop3 und IMAP parallel.


    Ursprünglich hatte ich alle Konten "nur" als Pop3 - dann habe ich mir diese zusätzlich noch als IMAP Konten zugelegt, damit erspare ich mir die gruseligen WebMail Seiten um etwas zu löschen oder zu prüfen.


    Erklärung:

    manchmal landet etwas bei GMX im Spamverdacht, was nicht dort sein soll

    und seit der Umstellung von Arcor auf Vodafonemail landen per Pop3 abgeholte eMails im IMAP Papierkorb. Unnötige Verschwendung von Platz.


    Soweit ich weiß, ist es nicht möglich in TheBat ein bestehendes Pop Konto in ein IMAP zu ändern.

    In meiner Erinnerung konnte das Thunderbird, wenn es auch sehr nervig war.


    Marina

    Die Pfeile unten rechts für "Menüband lösen/anheften" sind wie bei Office vorhanden, also wird man wohl die Ribbons verstecken können. Die Standardicons sind außerdem weiterhin unverändert vorhanden. Es wird sich also im Großen und Ganzen nicht viel ändern.
    Dafür sind die Skins wieder da. Und das Dark Theme ist auch dabei. Lass knacken! :thumbup:


    Mit dem neuen Design habe ich keine Probleme. Frischer Wind..
    Außerdem passe ich das sowieso nach meinem Gusto an.


    So Augen schonend wie es möglich ist.


    Das war die Lösung! Ich hatte zwar auf dem Schirm, dass ein Update nicht fehlerfrei war - aber das noch ein anderer Patch betroffen sein könnte dagegen nicht.
    Also: die Registrierung der Komponenten (über regsvr32) hat geholfen.


    Zu den Updates/Patches: keine Sorge, ist alles gesichert. Außerdem existieren mehrere Images.


    Tia, da muss ich mich an die Nase fassen, da ich nicht an einen defekten Windows Installer gedacht habe - gerade im Besonderen: dass andere MSI Installer zeitgleich funktioniert haben.


    Da muss man aber zwischen dem eigentlichen Programm, das bei dir unter dem alten OS sehr wohl funktioniert, und dem Installer, der nicht von Ritlabs ist, unterscheiden. Zu Problemen mit dem letzteren hat Redmax oben etwas geschrieben.


    Dass es aktuell unter diesem System funktioniert, ist unbestritten. Da ich aber auch an die Zukunft denken muss, kann ich nicht ausschliessen, dass Ritlabs die Unterstützung für eNTe 5.1 (WinXP) irgendwann mal aufgibt.
    Hier habe ich bereits ein paar Programme, die ich nicht mehr auf den neusten Stand bringen kann.


    Werde demnächst im Bugtracker das Problem als gelöst kennzeichnen

    Du kannst auch MSI entpacken und nur die EXE ersetzen (s. "Wie kann man eine MSI-Datei entpacken?").


    Das ist mir bekannt! Da ich aber davon ausgehen musste, dass es mit dem Windows Installer nicht funktioniert, habe ich es mit 7-Zip entpackt.


    Mir geht es um folgendes: selbst wenn es per manuellem Entpacken gehen sollte, ist damit nicht gewährleistet, dass die folgenden TheBat! Versionen (bspw. Version 9) noch mit dem betagten WinNT funktioniert. Auch wenn es auf der Ritlabs HomePage aufgeführt werden sollte.


    Das erinnert mich an die Anfangszeiten von WinNT: da musste ich manche Installation manuell durch Bastelei durchführen, weil die Programme (wie Adobe) sich nicht installieren lassen haben, weil es für das damalige DOS Windows programmiert war.


    1993-95 hatte es sich noch nicht herumgesprochen unter den Hard- und Softwareentwicklern, dass es ein neues OS gibt.
    Selbst unter Windows NT 5 gab es noch einige Probleme (USB Reader, die gefälschte Treiber mitgeliefert haben - Systemcrash)



    @Marina Schnell


    Hast du dein XP zufällig auf ein Windows Embedded (POSReady 2009), letzter Stand, hochgepatcht?


    Richtig. Gleich nach dem Ende des offiziellen Supports. Gibt es Erfahrungen, dass der Windows Installer negativ betroffen sein könnte?

    Kann ich nicht bestätigen bei mir läuft die Installation einwandfrei und ohne Probleme durch.


    Hängt vermutlich mit dem System Installer zusammen. Hier läuft - nicht verhandelbar - "WindowsXP" (Windows NT 5.1 - Nachfolger von Windows NT 5 "Windows2000"


    Die Dateien sind identisch mit Beta. Damals wurden keine Installationsfehler o.ä. gemeldet, auch nicht in TBBETA.


    Mag schon sein - aber die Beta MSI hatte ich leider nicht heruntergeladen. Nun ist es zu spät um auszuprobieren, ob nur in der aktuellen "Final" (identisch mit der Beta) der MSI Installer *hier* nicht funktioniert.


    Und die üblichen Betas davor (nur entpacken ohne Installer) haben keine Probleme gemacht. Allerdings hole ich mir nur dann Betas, wenn es mir nützlich erscheint. Die wenigen Fehler beseitigen, die hier auffallen.


    Hoffentlich liegt es nur am Installer, da es meine Entscheidung beeinflusst ob ich auch in Zukunft neue Upgrades kaufe.

    Hier gibt es einen Installerfehler. Über den normalen Weg lässt sich TB! 8.8.9 nicht installieren (zuvor hatte ich die Beta TB! 8.8.2.8)


    Nun habe ich die MSI mit 7-ZIP entpackt und die neueren Files umbenannt und in den Programmordner kopiert (zuvor ein Backup angelegt)


    Scheint stabil zu laufen. In der Vergangenheit gab es immer wieder (selten) Probleme mit dem MSI Installer.. gut wenn es alternative Möglichkeiten gibt.


    - - -
    modedit Abgeteilt von The Bat! 8.8.9

    Na ja, aber man sieht dem Bild nicht die Dimension an, wenn das JPEG ca. 32 MB hat, denke ich nicht an 20.000×18.000, oder? Also öffne ich es doch mal in The Bat! um zu sehen was das ist.
    Aber egal. The Bat! ist da eben unsauber gestrickt, wenn es abstürzt. Das ist höchst unprofessioell für ein programm von 2018.


    Ich warte nur noch darauf, dass so per Pufferüberlauf ein Crash zum Einschleusen von Malware genutzt werden kann.


    Stimmt. Vor Jahren habe ich mal von einem Kunden ein 2MB JPG bekommen, das weit über 1GB groß war.
    Öffnen kein Problem... (Aus dem eMail Programm abgespeichert und zur Bearbeitung geöffnet)
    Der Hirsch hatte allerdings Internet Bildchen per Photoshop hoch gerechnet. Keine Erinnerung daran, wie groß in Pixel das war. Jedenfalls war damit nichts anzufangen. Lustigerweise ist seine Kiste beim Nachbearbeiten mit Photoshop abgeschmiert..


    Hier gibt es aktuell nur ein "Out of Memory". Dann startet der interne Viewer ohne Inhalt.. (32Bit OS)
    TB! stürzt dabei nicht ab.


    Halte das ganze auch für Praxisfern, da ich solche Anhänge eh auf Platte speichere und extern öffne.. und dabei habe ich hier kein Limit feststellen können. Es dauert dann halt ein bisschen (Erinnerung: 20GB in 5 Minuten)


    Wie ich bereits vermutet habe, da der in TB! x64 integrierte Bildbetrachter das Bild ohne Fehler anzeigt. Es ist jedoch nicht verständlich, wieso externe 32-Bit Bildbetrachter damit kein Problem haben. Wohl wieder eine Begrenzung in irgendeiner Delphi-Komponente.
    Außerdem bleibt dieses Problem in Voyager, da es hiervon keine 64-Bit Version gibt.


    Ja, nun... Das denke ich auch.


    Und Voyager nutze ich nicht, da kann ich hier auch nichts dazu sagen.

    Wird nicht gefixt, da es eine Begrenzung in 32bit The Bat! ist.
    Ist damit für mich erledigt.

    .. nochmal mit der aktuellen Final TB! 8.8.2 getestet.


    Der interne Viewer kommt nicht mit einem Bild in der Grösse von 682MB zurecht.
    Out of Memory und Grauer Hintergrund.
    Auch das Original Bild heruntergeladen und in ein eMail eingefügt und den Dateinamen auf Augenfreundlich und ohne Dots gekürzt..


    Keine Änderung.


    Egal. Bislang habe ich eh nie so große Bilder per Mail bekommen, und wenn - werden die Anhänge zum Bearbeiten gespeichert (wenn die Bilder nicht nur zum Ansehen waren) und mit einem Bildbearbeitungsprogramm geöffnet.
    Mehrere GB an gleichzeitig geöffneten Bilddateien spielen keine Rolle hier..

    @Marina Schnell Ist doch schön, dass es auch auf deinem älteren Windows weider gut läuft

    Ja, ich hatte schon die Befürchtung dass es irgendwann mal mit meinem älteren eNTe nicht mehr geht...

    Das erstmals in der .12 Beta aufgetretene Problem mit den Vorlagen soll geblieben sein.

    Damit habe ich nach wie vor keine Probleme..

    Und auch meine Beobachtung gilt unverändert:


    "Antworten geht nimmer, das Eingabefenster bleibt dann leer und die ganze vorherige Konversation ist futsch (Window 7, 64-Bit). Salto rückwärts auf die Beta 8.7.0.11 und es funzt wieder, wie es soll..

    Und auch hier: keine Probleme. Getestet mit MicroEd. Antworten jeweils im Test "Nur-Text" "Nur-Text mit HTML" "HTML only"
    Alles sichtbar, nichts fehlt.
    Standard ist bei mir Anzeige "Nur-Text° und Antworten ebendso. Wegen Test mal die anderen Modi ausprobiert..

    Endlich eine Beta, die bei mir kein AV beim Starten (bis TB! V8.7.08) erzeugt:


    Ereignistyp: Fehler
    Ereignisquelle: Application Error
    Ereigniskategorie: Keine
    Ereigniskennung: 1000
    Datum:23.01.2019
    Zeit:17:07:02
    Benutzer:Nicht zutreffend
    Computer: xxxxxxxxxxx
    Beschreibung:
    Fehlgeschlagene Anwendung thebat32.exe, Version 8.7.0.8, fehlgeschlagenes Modul ntdll.dll, Version 5.1.2600.7594, Fehleradresse 0x0000100b.


    oder ab TB! V8.7.09:
    "List index out of bounds"
    mit unendlichen PopUps erzeugt.


    WinXP GUI 32bit / TheBat! mit AntiSpamSniper 3.3.3.8

    @CCCP99


    Einstellungen normal, wie hier auch.
    Hier ging es allerdings um TB! 8.6 (.msi)
    Und ich denke nicht, dass es an dieser Version liegt, da das auch mit der letzten Final ab und an passiert.


    Problemloser Versand trotz AntiSpamSniper! :)
    Hier auch!


    Bye


    Marina

    Echt? Was mache ich falsch? Ich habe ja an meiner Konfiguration nichts geändert. Ich habe gerade die 8.5.msi ausprobiert: Versand geht ebenfalls nicht.

    Vielleicht eine Sicherheitsoftware, die blockiert?
    Aber du hast ja NOD, das müsste eigentlich stressfrei sein (ESET Nod32 Antivirus)


    Bye


    Marina

    Der Nachrichtenversand geht überhaupt nicht. Ich bekomme die Mail von gestern nicht weg und auch eine (neue) Testmail an mich selbst gerade eben lässt sich nicht verschicken. Es kommt immer die Fehlermeldung von oben "Server meldet Fehler. Die Antwort ist: 5.7.0 Authentication required." Ich habe probehalber mal "Passwort nicht speichern, vor Empfang abfragen" getestet, ging aber auch nicht. Ebenso, wenn ich "Pop vor SMTP" aktiviere.


    Kann mal jemand von Euch probieren, ob der Nachrichtenversand über T-Online geht?

    Gerade ausprobiert.
    Funktioniert bestens!


    Bye


    Marina

    Ich habe die alte Vollversion nicht jetzt als Vergleich getestet. Müsste ich mir dann erst installieren. Mal sehen, wenn ich Zeit habe vielleicht.


    Etwas an Deiner Antwort verstehe ich aber nicht. Du schreibst etwas von Kontakten, die diese e-Mailadresse (T-Online) haben. Es geht doch aber darum, was Du selbst für einen Account hast. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es wesentlich weniger T-Online-Nutzer gibt. Im Gegenteil, seitdem immer mehr Leute von anderen Anbietern zu T-Online wechseln. Aus unterschiedlichen Gründen. Zum Beispiel wegen Entertain, zum Beispiel wegen Wechsel des Handynetzes und dann gleich als Komplettpaket und mehr.

    @Ralf
    hier habe ich mehrere Accounts, und T-Online gehört hier zu den eher unwichtigen.
    Der Fokus ist bei mir meistens bei meinem Standard-Account, so dass ich optisch nicht informiert bin dass etwas bei T-Online nicht funktioniert hat (Status unten: Verbindungslog)
    Da ich auch selten etwas erwarte von T-Online rufe ich auch eher selten das Log von diesem Account auf.
    Handy (Mobile) und Entertain ist für mich unwichtig.


    ich hab mal ein wenig gelesen:


    Der Mail-Server securepop.t-online.de antwortete: [IN-USE] Mailbox is locked by another POP3 session???


    Der Titel passt zwar nicht zu der genauen Problematik, doch da geht es um ein Problem mit einem T-Online-POP3-Server, und dort wird gesagt, das man den nicht unter 15 Minuten Abstand ansprechen sollte.

    @Jörg
    Ja, das hatte ich auch auf dem "Schirm"
    Nochmal nachgeschaut: bei mir ist der automatische Abruf bei allen Konten über 15 Minuten.
    Daran scheint es nicht zu liegen!
    Vor ein paar Wochen gab es allerdings auch Probleme mit Arcor (ein anderer Account von mir) Gleiche Fehlermeldungen.
    Inzwischen nicht mehr!


    Ach, da ist auch wieder das dauernde BING.


    @Ralf
    Bei mir sind Akustische Meldungen seit Jahrzehnten deaktiviert (von Anfang an)


    Bye


    Marina

    Habe nun einen Test auf einem anderen Rechner durchgeführt, der noch die Vorgänger Final (TB! 8.5.8) hat.
    Auch da kommt es ab und zu zu Abbrüchen in Verbindung mit T-Online.


    Also liegt es nicht an der Aktuellen TB! 8.6.msi


    Möglicherweise ist mir das früher kaum aufgefallen, da der T-Online Account selten genutzt wird (Kontakte die nur diese eMail Adresse haben werden immer weniger)
    Wir erinnern uns: auch früher gab es immer wieder Probleme mit T-Online (gegenseitige Schuldzuweisungen)


    Bye


    Marina