Beiträge von CCCP99

    [...] Man kann aber kostenlos das Forum dort nutzen. So hat bereits jemand zu diesem Thema unter "Umstellung mail von Arcor zu Vodafone" geschrieben. Wenn's nicht hilft, dann erstelle dort einen neuen Thread. Vielleicht hilft einer der Nutzer oder gar der Support selbst.

    Vielen Dank für deine Erläuterungen und deine Mühe!


    Ich bin kein Vodafone Kunde und habe mich bereits dazu entschlossen, das Arcor-E-Mail Konto aufzugeben.

    Die in dem Beitrag beschriebenen Dinge habe ich ausprobiert, ohne Erfolg.

    Ich hatte das Konto für die hobbybezogene Ersatzteilbeschaffung vor vielleicht zehn Jahren angelegt.

    Es war aber immer nur eine E-Mail-Adresse aus der zweiten Reihe.

    Bemühungen, das E-Mail-Konto reaktiviert zu bekommen, wären daher, zumindest in meinem Fall, übertrieben.


    Vielleicht hilft es anderen weiter!

    Nochmals danke!

    @Jörg Schiermeier: Vielen Dank für deinen Beitrag!


    Das gleiche Problem habe ich mit meiner xxx@arcor.de E-Mail-Adresse auch.

    Weder mit TB! noch über die Browser-Einwahl über live.vodafone.de gelingt der Zugriff.

    Das ist aber eine ganze Weile schon so, einige Monate, genau kann ich es nicht mehr sagen.

    Da es keine wichtige E-Mail-Adresse ist, habe ich mich nicht weiter drum gekümmert und die E-Mail-Adresse aufgegeben.


    Es erscheint beim Einwahlversuch die Fehlermeldung: "Falscher Benutzername oder Passwort!"

    Über "Zugangsdaten vergessen" komme ich auch nicht weiter, weil ich keine zweite E-Mail Adresse von einem anderen Anbieter hinterlegt hatte.


    Gibt es denn überhaupt noch einen Arcor-Support?

    Danke!

    Du versendest also die Nachricht ganz normal, bekommst aber wenig später eine Mailer-Daemon Nachricht, weil deine Nachricht nicht zugestellt werden konnte?

    Ja, ich habe nur die noreply-Adresse entfernt.

    Enthält sie vielleicht mehr Details? Normalerweise gibt's darin viele Zeilen auf Englisch.

    This is the mail system at host mailout05.t-online.de.


    I'm sorry to have to inform you that your message could not

    be delivered to one or more recipients. It's attached below.


    For further assistance, please send mail to postmaster.


    If you do so, please include this problem report. You can

    delete your own text from the attached returned message.


    The mail system


    <Kundenzufriedenheit@Unternehmen.de>: host

    mail-gate-01.sgrp.info[213.155.76.36] said: 554 5.7.1 Transaction failed

    (in reply to end of DATA command)


    <info@Unternehmen.de>: host mail-gate-01.sgrp.info[213.155.76.36] said: 554

    5.7.1 Transaction failed (in reply to end of DATA command)


    <service@Unternehmen.de>: host mail-gate-01.sgrp.info[213.155.76.36] said:

    554 5.7.1 Transaction failed (in reply to end of DATA command)





    ----------------------------------------------------------------------

    Report.txt


    Reporting-MTA: dns; mailout05.t-online.de

    X-Postfix-Queue-ID: A9A0E18832

    X-Postfix-Sender: rfc822; Kunde@t-online.de

    Arrival-Date: Wed, 15 Sep 2021 18:03:48 +0200 (CEST)


    Final-Recipient: rfc822; Kundenzufriedenheit@Unternehmen.de

    Original-Recipient: rfc822;Kundenzufriedenheit@Unternehmen.de

    Action: failed

    Status: 5.7.1

    Remote-MTA: dns; mail-gate-01.sgrp.info

    Diagnostic-Code: smtp; 554 5.7.1 Transaction failed


    Final-Recipient: rfc822; info@Unternehmen.de

    Original-Recipient: rfc822;info@Unternehmen.de

    Action: failed

    Status: 5.7.1

    Remote-MTA: dns; mail-gate-01.sgrp.info

    Diagnostic-Code: smtp; 554 5.7.1 Transaction failed


    Final-Recipient: rfc822; service@Unternehmen.de

    Original-Recipient: rfc822;service@Unternehmen.de

    Action: failed

    Status: 5.7.1

    Remote-MTA: dns; mail-gate-01.sgrp.info

    Diagnostic-Code: smtp; 554 5.7.1 Transaction failed




    ----------------------------------------------------------------

    Teil.txt


    Return-Path: <Kunde@t-online.de>

    Received: from fwd79.dcpf.telekom.de (fwd79.aul.t-online.de [10.223.144.105])

    by mailout05.t-online.de (Postfix) with SMTP id A9A0E18832;

    Wed, 15 Sep 2021 18:03:48 +0200 (CEST)

    Received: from DESKTOP-8S45LN9 ([46.114.174.106]) by fwd79.t-online.de

    with (TLSv1.2:ECDHE-RSA-AES256-GCM-SHA384 encrypted)

    esmtp id 1mQXNz-2LSb0y0; Wed, 15 Sep 2021 18:03:47 +0200

    Date: Wed, 15 Sep 2021 18:03:24 +0200

    From: Kunde <Kunde@t-online.de>

    Message-ID: <643747931.2021091876765421@t-online.de>

    To: "Kundenservice | Unternehmen.de" <service@Unternehmen.de>,

    Kundenzufriedenheit@Unternehmen.de, info@Unternehmen.de

    Subject: Mein Auftrag SO5616924 vom 05.09.21 wurde storniert

    MIME-Version: 1.0

    Content-Type: multipart/alternative;

    boundary="----------0380EE0D03484488A"

    X-TOI-EXPURGATEID: 150726::1631721827-0001650F-3122103E/0/0 CLEAN NORMAL

    X-TOI-MSGID: 10ea0936-891c-45d8-806c-3beaee2ab893


    Wenn eine Nachricht wegen Spam vom Empfänger blockiert wird, dann steht darin grundsätzlich auch so etwas wie

    Die als SPAM abgelehnten Nachrichten finde ich gerade nicht wieder, vielleicht habe ich die sofort gelöscht.

    Sollte es jedenfalls tatsächlich am Spam liegen, wirst du wohl nichts dagegen machen können. Wahrscheinlich enthält der HTML-Teil etwas, was zum sog. Spam-Score addiert wird, so dass die versandte Nachricht in ihrer Gesamtheit als Spam vom Empfängers bzw. seinem Mailserver abgewiesen wird. Man kann zwar die Amdins dort kontaktieren (in der Mailer-Daemon Nachricht gibt's normalerweise einen Link), aber das ist oft wenig aussichtsreich.

    Danke! Ich wusste nicht, dass so etwas überhaupt möglich ist, dachte, die Nachricht kommt immer an und wird beim Empfänger als SPAM einsortiert.

    Aber dass die Nachricht direkt an den Absender zurückgeht, nicht.

    Meinst du, dass wenn du das nicht tuest, die Nachricht ordnungsgemäß zugestellt wird?

    Ich habe mir bei einem Unternehmen etwas bestellt. Das Unternehmen nutzt die E-Mail Adressen: service@unternehmen.de, info@unternehmen.de, kundenzufriedenheit@unternehmen.de und für die Bestellbestätigungen, Zahlungseingang- Versandbestätigung etc. noreply@unternehmen.de.


    In die Unternehmensnachrichten sind viele Bilder eingebettet, z.B. deren Logo. Ich hatte es bereits mehrfach, dass meine Antworten über deren service und info-E-Mail Adressen zurückkamen/ abgewiesen wurden, weil sie vom Unternehmen als SPAM erkannt worden sein sollen.


    Gestern habe ich eine noreply-Nachricht bekommen. Um nicht den Sachverhalt erneut beschreiben zu müssen, wollte ich auf die Nachricht antworten und habe bei der Antwort die noreply-Adresse durch die service- und info-Adressen geändert. Das funktionierte aber nicht, mit obiger Mailer-Dämon Fehlermeldung. Da war meine Vermutung, dass es vielleicht auch mit der html-Nachricht irgendwie zusammenhängen könnte. {Da bin ich mit Stolz unwissend.}

    Bist du dir sicher, dass die Empfängeradresse tatsächlich existiert?

    Es sind deren service-, info- und kundenzufriedenheit@unternehemen.de Adressen.


    Über eine andere E-Mail-Adresse, ohne deren vorherige html-Nachricht, nur mit Kunden- und Auftragsnummer, konnte ich die Nachricht problemlos verschicken.

    Hallo Jungs!


    Mir ist klar, dass es nicht vorgesehen ist, auf eine sog. noreply-E-Mail-Nachricht antworten zu können.


    Ich möchte aber gerne den Inhalt einer noreply-Nachricht einschließen und an andere (existierende) E-Mail Empfangsadressen senden/ antworten oder weiterleiten.

    Ich habe dafür die noreply-Absenderadresse der ursprünglichen Nachricht mit den existierenden bzw. vorgesehenen Adressen ausgetauscht.

    Ich bekomme aber anschließend trotzdem eine Fehlermeldung vom Mailer-Dämon meines E-Mail Anbieters

    {554 5.7.1 Transaction failed (in reply to end of DATA command)}


    Wie sollte ich vorgehen, wenn ich die (html-Nachricht) in die Antwort mit einschließen möchte?


    Danke!

    gienchen1 Ich hab ganz übersehen, dass du eine alte Version nutzt. Probiere bitte mal 9.4.4 Final!

    Daran sollte es nicht liegen, mit TB Version 8 funktioniert der Abruf und Versand über gmail bei mir einwandfrei.


    Wie ich bereits in #4 schrieb, könnte es daran liegen, dasz auf der Portalseite von Googlemail, in den E-Mail-Einstellungen, POP und/ oder IMAP nicht für externe Geräte freigeschaltet/ autorisiert wurde. Dann blockiert der Mail-Anbieter, hier:gmail, jeden Abrufversuch, als Schutzmaßnahme, auch wenn sämtliche Einstellungen im Gerät/ Mailprogramm richtig eingestellt wurden.

    Ich habe mir erlaubt deine Anfrage 1:1, mit Übersetzung, an den Hersteller über seine Kontakt E-Mail Adresse zu senden.

    Nach fünf Minuten kam obige Antwort. Das habe ich noch nie anders erlebt. Er reagiert immer ruckzuck. Ich frage aber auch nicht ständig an.

    Bei Problemen mit ASS reagiert er immer äußerst schnell. Vielleicht war es nur Zufall.


    Viele Grüße,

    Zitat des Herstellers Vitaly Sidorov hierzu:


    "After expiration of the trial period of version Pro, it is possible to

    install a free version and continue using it instead of Pro. All

    existing settings of version Pro at the moment will remain after

    installation of free version.



    --

    Best regards,

    Vitaly"

    Jemand ist sogar sehr zufrieden. Für die meisten scheint das neue Design jedenfalls in Ordnung zu sein.

    Das kann man doch nicht wirklich ernst nehmen! Und entsprechen 20 Teilnehmer einer repräsentativen Stichprobe, die die Meinung tatsächlich widerspiegelt? Was sagt denn google analytics, über die Zugriffe der Seiten?


    [...] Ich würde das dann gerne etwa siebzigmal tun für "Eher unzufrieden" [...]

    +1



    Aber ich bin zu Höflichkeit und Demut erzogen worden.

    [...]

    Was auch mit schlechten Augen furchtbar nervt, das ist diese irre Platzverschwendung mit wesentlich zu viel Leerraum.

    [...]

    Weg mit der Platzverschwendung. Gerade zur Arbeit mit Computer ist das eine Zumutung für die User.

    @Administrator Shen

    Ist die Gestaltung, die Aufteilung der Fenster und die Farbauswahl der Oberfläche so von WoltLab vorgegeben, oder habt ihr die Gestaltung der Oberfläche komplett selber vorgenommen? Ich besuche gelegentlich eine Hobby-Seite, dort arbeitet man mit Burning Board von WoltLab. Ich weiß nicht, ob diese Version mittlerweile eigentlich veraltet/unsicher ist. Zusätzlich benutzen sie ein Design von Qvip.eu. Könnte die Nutzung eines solchen Designs eventuell hilfreich sein?

    [...]

    Immerhin ist der Fall 1217 jetzt einem "stef" neu zugewiesen worden.


    Schaun mer mal, ob der neue CEO die Firma geraderichten wird. Ich hoffe es.


    Und da ist viel zu tun an TheBat!, vom chaotischen Menü bis hin zur deutschen Übersetzung.

    Grundsätzlich hat Ritlabs doch mit TheBat! ein tolles Produkt am Start. Und sie haben weltweit Kunden, die ihr Produkt auf Herz und Nieren durchtesten und sich dann die Mühe machen, die Programmfehler auf einer speziellen Seite (Bugtracker) emsig mitzuteilen. Das ist doch Gold wert, wenn man solche Kunden hat! Das muss man dann nur noch umsetzen. Mit der Veröffentlichung von neuen, stark fehlerbehafteteten Versionen und einem stark nach oben angepassten Produktpreis, wie bei Version 9, vergrault man irgendwann auch die treuesten Kunden. Ich wünsche mir auch, dass die Firma ihr Produkt jetzt deutlich besser zurechtrückt!

    Was die Kündigung von Arbeitsverhältnissen in BRD angeht, so kann man's gem. § 622 BGB auch zum 15. kündigen. Darüber hinaus gibt's ja noch die sog. fristlose Kündigung aus wichtigem Grund, die jederzeit möglich ist.


    Entscheidend ist hier aber, dass Max der GF war und ein GF kann sein Amt ebenfalls jederzeit und sogar ohne Angabe eines Grundes niederlegen. Die Amtsniederlegung ist ja keine Kündigung. Entweder macht man das selbst oder man wird abberufen. Es gilt dann jedenfalls das, was in der Satzung steht.


    Ritlabs ist übrigens eine SRL (Societate cu răspundere limitată = Gesellschaft mit beschränkter Haftung). Das ist eine rumänisch-moldauische Gesellschaftsform, die mit einer dt. GmbH gleichzusetzen ist. Also gelten da wohl auch zumindest ähnliche Regeln.

    Kann man denn deutsches Gesellschafts- und Arbeitsrecht auf das Recht eines anderen Landes so einfach komplett übertragen?

    Solange man den dortigen Gesellschaftvertrag und ggf. den Angestelltenvertrag nicht kennt, kann man nur Mutmaßungen anstellen.

    Es ist aber ein deutliches Zeichen , wenn ein Geschäftsführer, nach über zwanzig Jahren, offensichtlich kurzfristig, das Ruder an einen anderen Geschäftsführer übergibt oder übergeben musste, je nach Status und rechtlicher Ausgestaltung.