Angepinnt The Bat! unter Linux - Sammelthread

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wine und TheBat! 3.x

    Hi!

    Gut zu wissen :) Wenn ich das nächste Mal von Windows angenervt und ernsthaft an den Umstieg denke werd ich den Thread hier wieder hervorkramen :thumbup:
    Ein Auto hat einen Platten. Woran erkennt man, dass der Fahrer Informatiker ist?
    Ganz einfach: Er überprüft, ob der Fehler auch an einem anderen Reifen auftritt.
  • Wine und TheBat! 3.x

    Hi,

    Gerade hat mich der Thunderbird mal wieder besonders genervt!

    Magst Du (eventuell per PM) erzählen, was an Thunderbird so genervt hat? Weil ich mir dieses Programm gerade für Linux & Co als Favorit auserkoren habe. Der Weg über die Emulation ist ein gefährlicher, man nimmt am Ende lieber das Originalsystem (siehe OS/2).
  • Wine und TheBat! 3.x

    Hiho!

    So, nach der ersten Euphorie nun die Ernüchterung: Zum zweiten mal schon hatte ich eine leere Inbox, alle alten Mails weg. Gut, dass ich eine Sicherung hatte! Ich vermut mal, das liegt irgendwie daran, das TheBat! manchmal nicht sauber schließt, aber ich werd mal weiter probieren!

    @Wolfgang (Offtopic, wie ich befürchte):
    Was mich zur Zeit am Thunderbird am meisten nervt ist das Spamfilter: Zum einen verschiebt es oft mails, die es als Junk erkannt hat nicht in den Junkfolder (vgl. Thunderbird-Forum), zum anderen ist es weit von der Perfektion von BayesFilter im Ergebnis entfernt. Ich find es ehrlich gesagt eher rudimentär!

    Zum anderen ist die PGP/GPG-Integration (enigmail) zwar gut, aber nicht so gut wie bei TheBat!

    Rechtschreibkorrektur erfolgt nicht on-the-fly bei der Eingabe sondern altmodisch nachträglich vor dem Senden, und zwar jedesmal neu, wenn ich mich danach bei der Passphrase von GPG vertippt habe! :(

    Besonderer Nervfaktor für mich: Wenn ich in TheBat einen Ordner anklicke, dann auf das Löschen-Icon klicke, löscht er die erste mail! So soll es IMHO sein, bei Thunderbird versucht er den Ordner zu löschen, gut, daß er nachfragt...

    Das Junkfilter ist für mich aber das größte Problem, und ich vermisse auch ein Virenfilter, nicht aus Angst vor Viren, sondern einfach um die vielen Virenmails los zu werden, die nerven mich nur in der Inbox!

    Alternativ zu Thunderbird experimentiere ich auch mit Sylpheed Claws (toller Funktionsumfang, aber irgendwie nur was für l33d g33ks) und Evolution (hübsch anzusehen, aber ich will die verschiedenen Konten besser getrennt haben, wie in TheBat).

    (Als alter OS/2-Fan verstehe ich sehr gut, warum du keine Emulationen magst! Ich will mein Halbes OS wieder haben!)

    Ansonsten sind da nur noch kleinere Handling-Dinge, mit denen ich leben kann. Junkfilter ist das Problem!


    Tschüss
    Tiggr (aka Marcus)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tiggr ()

  • Wine und TheBat! 3.x

    Ich vermut mal, das liegt irgendwie daran, das TheBat! manchmal nicht sauber schließt, aber ich werd mal weiter probieren!

    Jaja, die bekannten und unbekannten Bugs von "The Bat!" schlagen zu. Danke für Deinen Erfahrungsbericht. Ich würde es einfach mit der Einbindung von Spamassassin versuchen statt den eingebauten Filter zu verwenden. Das bedeutet allerdings wieder unerfreuliche Bastelarbeit. Vielleicht kommt irgendwann noch ein Port von der Fledermaus auf Linux, wer weiss.
  • Wine und TheBat! 3.x

    Würde mich auch interessieren. Es wäre ja eigentlich nur konsequent, The Bat auf Linux einzusetzen. Von wegen Sicherheit. Ich halte jedoch The Bat für wesentlich besser als jedes mit bekannte Linux-Mailprogramm.
    Was bleibt also anderes übrig als Mails unter Win zu ziehen?
  • Wine und TheBat! 3.x

    Hallo,

    Ich halte jedoch The Bat für wesentlich besser als jedes mit bekannte Linux-Mailprogramm.

    Da es einen Haufen Leute gibt, die ihren nicht unbeträchtlichen Mailverkehr unter Linux mit z.B. mutt erledigen, liegt der Fehler wohl eher bei uns selbst. Weil wir die vorhandenen Programme nicht richtig konfigurieren.

    Übrigens: Wer die Bugs von "The Bat!" vermisst, sollte unbedingt mal "KMail" ausprobieren.

    Was bleibt also anderes übrig als Mails unter Win zu ziehen?

    Mailprogramme sind eigentlich das kleinste Problem, nachdem ich meinen tatsächlichen Funktionsbedarf eingegrenzt habe.

    MfG,
    Wolfgang
  • Wine und TheBat! 3.x

    Ich habe auch eine ganze Weile meine Mails, überhaupt meinen ganzen Internet-Verkehr über Linux laufen lassen. KMail ist ja ganz nett, Evolution auch, Thunderbird ebenfalls. Trotzdem gefällt mir TB! bislang am besten. Wohl auch der Grund, weshalb ich mich jetzt hier herumtreibe...
    Die Art der Darstellung, die ganzen Makros etc. habe ich z.B. bei Evolution eben doch nicht in dem Maße. Oder mein Wissen reicht nicht aus. Ich sehe Linux immer noch eher vom Standpunkt des Benutzers und nicht so sehr als Sourcecode-Wühler.
    Klar, Evolution o.ä. ist nicht schlecht, um Gottes Willen. TB! ist aber meines Erachtens das Quentchen besser, das es rechtfertigt, auch unter Linux umzusteigen. In punkto E-Mail habe ich geradezu eine Odyssee hinter mir. Und TB! gefällt mir halt am besten.
    Meinen Funktionsbedarf grenze ich eigentlich ungern ein. Was mich bei Linux ärgert ist, dass ich immer wieder an Grenzen stoße. Ob die Grenzen beim Softwareangebot oder eher bei mir selber liegen, sei mal dahingestellt. Wenn ich surfe, habe ich Firefox oder Opera. So weit, so gut. Wenn ich schreibe, nehme ich OpenOffice. Na gut. Wenn ich vernünftig etwas ausdrucken möchte, zahle ich für einen guten Druckertreiber oder exportiere den Kram nach Windows und drucke ihn aus. (Jetzt wird es schon albern.) Und wenn ich E-Mails bearbeite, möchte ich ein Programm haben, das mir gefällt. Und das ist TB! Und das läuft nicht unter Linux. Arrgl.
    Jedenfalls nicht ohne exorbitante Konfigurations-Kapriolen. Gibt es denn nirgendwo einen kompilierbaren Sourcecode? Himmelkrutziwutzi!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SMaus ()