Kopfzeilen Return-Path statt From ... wer ist der Schuldige?

  • Hallo,


    eben bemerkt:


    Ein Kundendienst antwortet auf "Return-Path:" anstelle auf "From:"

    Warum machen Unternehmen das?

    Ist mir heute erstmalig passiert.


    Zum Thema:


    Ich nutze seit langer Zeit Yahoo mit Wegwerfadressen.


    Im Quellcode meiner verschickten e-Mail sehe ich heute zum ersten Mal:


    From: <wegwerfadresse@yahoo.de>


    Return-Path: <accountname@yahoo.de>

    X-Sonic-MF: <accountname@yahoo.de>


    Wer ersetzt den Return-Path etc? The Bat oder Yahoo?


    In The Bat habe ich keinen anderen Return-Path etc. eingetragen.


    Was zum (entschuldigt) Teufel soll das? Wenn ich die Account-e-Mail-Adresse weitergeben wollte, würde ich das tun.


    Wo liegt der Sinn von Wegwerfadressen, wenn in Return-Path: und X-Sonic-MF: die Original-Account-E-Mail-Adresse steht und dem Empfänger mitgeteilt wird?


    Kann man das in The Bat oder Yahoo einstellen, dass überall die "From:" Adresse verwendet wird?


    Selbst wenn ich in The Bat "Antwort-an" und "Rückpfad" per Hand mit wegwerfadresse@yahoo.de fülle, steht bei der verschickten e-Mail


    Return-Path: <accountname@yahoo.de>

    X-Sonic-MF: <accountname@yahoo.de>


    Danke Euch!


    PS: ist das bei anderen Anbietern auch so? Wie sehen bei Euch die Kopfzeilen aus?

  • PS:


    Ich habe das mit einer Wegwerf-e-Mail von eigener Domain getestet - 0 Probleme.


    Liegt also scheinbar an Yahoo? Oder doch eher Einstellung bei The Bat?


    Nutzt jemand von Euch noch aus historischen Gründen Yahoo und kann das prüfen bzw. weiß mehr?

  • PS 2:


    In Yahoo steht:


    "Wegwerf-E-Mail-Adresse"


    "Sie möchten Ihre echte E-Mail-Adresse nicht bekannt geben? Erstellen Sie einfach eine E-Mail Adresse zur vorübergehenden Nutzung."


    Warum sollte Yahoo dann die echte E-Mail-Adresse in den Kopfzeilen speichern?

  • Liegt also scheinbar an Yahoo? Oder doch eher Einstellung bei The Bat?

    Return-Path wird definitiv vom Mailserver eingetragen. Ein Mailprogramm hat also damit nichts zu tun.


    Warum sollte Yahoo dann die echte E-Mail-Adresse in den Kopfzeilen speichern?

    Jetzt kommt der Knackpunkt. Diese Kopfzeile wird eigentlich vom Empfänger-Mailserver eingetragen. Es wird also wohl sein, dass Yahoo als Absender-Mailserver auch nichts dafür kann.


    Das hängt irgendwie mit den sog. Bounce Messages zusammen. An die unter Return-Path stehende Adresse wird eine unzustellbare Nachricht zurückgeschickt. Es müsste daher in jeder Mail ganz oben stehen. Kannst du auch selbst überprüfen.


    Im Internet kannst du jedenfalls viele Infos zu dieser Kopfzeile finden sowie dazu, ob man sie anpassen kann. Auszug aus Wikipedia z.B.:

    return path - When the email is put in the recipient's email box, a new mail header is created with the name "Return-Path:" containing the address on the MAIL FROM command...

  • FlyIng Return-Path wird Mailserverseitig erzeugt und kann nicht anders gesetzt werden.

    Und The Bat! als Mailprogramem sendet immer die gesetzte Absenderadresse mit einem MAIL FROM:-Kommando an den Mailserver. Für einen andere Absender gibt es in Eigenschaften des Konten-Ordners den Zweig "Identität", um Absenderadresse setzen.


    Eine andere Antwort-Adresse sollte von The Bat! im Mail-Header Reply-To gesetzt sein.

    Dafür gibt es in den Eigenschaften des Ordners den Zweig "Identität" um Reply-To zu setzen.

    The Bat! Pro 10.x BETA (32bit, keine nau) | Win 10 Pro x64 | GnuPG 2.3.x | XMP + Regula


    Wer mich Er oder der Drache nennt, bekommt von der Drachin Pratze und Feuer zu spüren.

    4 Mal editiert, zuletzt von GwenDragon ()

  • Return-Path wird definitiv vom Mailserver eingetragen.


    Jetzt kommt der Knackpunkt. Diese Kopfzeile wird eigentlich vom Empfänger-Mailserver eingetragen. Es wird also wohl sein, dass Yahoo als Absender-Mailserver auch nichts dafür kann.

    Danke für Eure Antworten. Ich gebe zu, ich stehe auf dem Schlauch. Verstehe es leider nicht.


    Woher soll der Empfänger-Mailserver meine Original-Account-e-Mail-Adresse bekommen? Ich sende sie nicht.

    Oder ist mit "Empfänger-Mailserver" nicht der gemeint, der meine e-Mail erhält?


    "When the email is put in the recipient's email box, a new mail header is created with the name "Return-Path:" containing the address on the MAIL FROM command..."


    das passiert eben nicht, da "From" <> "Return-Path" (wie oben geschrieben)


    Ich sende von einer Wegwerfadresse.


    Der Return-Path enthält eine e-Mail-Adresse, die der Empfänger gar nicht sehen sollte.


    Also müsste doch Yahoo die Original-Account-e-Mail-Adresse mitsenden. Nur warum?


    Wichtiger ist - wie kann ich das Problem lösen?


    Und noch wichtiger - kann jemand von Euch mit einem Yahoo-Account den "Fehler" verifizieren?

  • Woher soll der Empfänger-Mailserver meine Original-Account-e-Mail-Adresse bekommen?

    Wie bereits oben geschrieben, durch den MAIL FROM Befehl. Das ist ein spezieller SMTP-Befehl, der wohl von jedem SMTP-Server unterstützt und beim Senden ausgeführt werden muss. Hier sind noch weitere Infos dazu aus dem Internet:

    Code
    MAIL FROM
    Specifies the e-mail address of the sender. This command also tells the SMTP server that a new mail transaction is starting and makes the server to reset all its state tables and buffers etc. This command is usually sent as the first command after the identifying and login process. If the senders e-mail address is accepted the server will reply with a 250 OK reply code. Example:
    
    C: MAIL FROM:<mail@samlogic.com>
    S: 250 OK

    Der Befehl wird also unmittelbar nach dem erfolgreichen Login geschickt. Die Adresse wird dabei wohl aus dem Benutzernamen übernommen, der normalerweise aus der echten Mail-Adresse besteht. Du verwendest zwar eine Wegwerfadresse, benutzt aber sicherlich deine echte Yahoo-Adresse für das Login.


    Zusammenfassend heißt es, dass der Absender-Mailserver (hier also Yahoo) zwar den MAIL FROM Befehl schickt, weil wohl verpflichtend und außerdem für Benutzer unsichtbar ist, letztendlich aber der Empfänger-Mailserver Return-Path mit der Adresse daraus in den Header der Nachricht setzt, weil wohl ebenfalls verpflichtend, jedoch diesmal über die Nachrichtenkopfzeilen für den Empfänger sichtbar ist.


    Hast du es denn schon mit Reply-To ausprobiert? Eventuell könnte es Return-Path ersetzen.


    Und noch wichtiger - kann jemand von Euch mit einem Yahoo-Account den "Fehler" verifizieren?

    Wo kann man es dort einrichten. Ich sehe unter Mailbox Management nur Send only email-address. Dem Namen nach handelt es sich um zusätzliche Adressen, die man aber nur für den Versand verwenden kann. Das könnte erklären, wieso die echte Adresse für die eventuelle Rücksendung verwendet wird.

  • Habe jetzt etwas getestet. Unter Send only email-address sind wohl Adressen von anderen Mailanbietern gemeint, da man sie zuerst verifizieren muss. Ansonsten habe ich dort noch ein Alias. Wenn ich es als FROM nutze, dann steht diese Adresse beim Empfänger auch in Return-Path. Aliasse sind aber mehr oder weniger wie eigenständige Konten. Die primäre Adresse wird daher kaum in der Nachricht auftauchen.


    Ansonsten gibt's echte Wegwerfadressen noch z.B. bei Mailbox.org. Diese sind dort aber ausschließlich für den Empfang bestimmt, was auch Sinn ergibt, denn solche Adressen verwendet man normalerweise nur bei Anmeldungen oder Registrierungen auf irgendwelchen Seiten, auf denen man mit anschließendem Spam rechnet. Das heißt, dass man eben eine Wegwerfadresse eigentlich nur für den Empfang braucht.


    Für den Versand hingegen sind Aliasse gedacht, die, wie gesagt, normal funktionieren. Wenn das bei Yahoo vermischt ist, dann könnte das Problem daraus resultieren.

  • sanyok Danke für Deine Tests


    Kannst Du bitte folgendes testen?


    Bitte verwende als Absender-E-Mail in Yahoo eine Wegwerfadresse (nicht die e-Mail-Adresse des Accounts).

    ... Weißt Du, wo die in Yahoo eingerichtet werden?


    Du schickst vom Yahoo Account (1) eine e-Mail an einen anderen Deiner Accounts (2) / egal welcher Anbieter, außer Yahoo.

    Du antwortest von (2).


    Prüfe die eingegangene e-Mail im Yahoo Account (1).


    Ist die e-Mail-Adresse in From: und im Return-Path: in den RFC-822-Kopfzeilen identisch oder nicht?


    Bei mir nicht.

    Bei vielen früheren e-Mails waren die Daten identisch.

  • Bitte verwende als Absender-E-Mail in Yahoo eine Wegwerfadresse (nicht die e-Mail-Adresse des Accounts).

    ... Weißt Du, wo die in Yahoo eingerichtet werden?

    Ich habe mir ein paar Anleitungen angeschaut. Die Einrichtung von Wegwerfadressen sollte im Abschnitt Sicherheit o.ä. sein. Bei mir ist es weder dort noch sonst wo vorhanden. Ich gehe daher davon aus, dass es im englischen Yahoo nicht (mehr) verfügbar ist.


    Wie gesagt, ich habe dort nur aliases und send only email-addresses und damit gibt's keine Probleme. Bei anderen Mailanbietern hingegen, die Wegwerfadressen haben, sind diese für den Versand nicht vorgesehen.

  • Die Einrichtung von Wegwerfadressen sollte im Abschnitt Sicherheit o.ä. sein. Bei mir ist es weder dort noch sonst wo vorhanden. Ich gehe daher davon aus, dass es im englischen Yahoo nicht (mehr) verfügbar ist.


    Im deutschen Yahoo bei vorhandenen Konten ist es unter:


    nach Yahoo Login


    oben rechts

    Einstellungen

    weitere Einstellungen


    2. Eintrag auf der linken Seite

    Postfächer


    In der Mitte steht dann:

    Wegwerf-E-Mail-Adresse

    Sie möchten Ihre echte E-Mail-Adresse nicht bekannt geben? Erstellen Sie einfach eine E-Mail Adresse zur vorübergehenden Nutzung.


    Falls Du noch keinen Grundnamen vergeben hast, kannst Du das dort tun.


    Bitte schreibe mal, ob es das in der aktuellen Yahoo-Fassung nicht mehr gibt, dann brauche ich nichts neues anlegen.


    PS: Bin nicht täglich online, aber lese jeden Beitrag und antworte.

  • 2. Eintrag auf der linken Seite

    Postfächer


    In der Mitte steht dann:

    Wegwerf-E-Mail-Adresse

    Wie gesagt, ich testete es mit Yahoo.com und nicht mit Yahoo.de. Und wie gesagt, dort unter Mailboxes, was Postfächer entspricht, hat man nur Aliasse und die sog. Send-only email adresses und zu den beiden habe ich bereits oben geschrieben.


    Da ich keine Wegwerf-E-Mail-Adresse erstellen kann, kann ich sie mit Yahoo auch nicht testen. Und bei den anderen Mailanbietern kann man über die Wegwerf-Adressen nur empfangen.



    Bin nicht täglich online, aber lese jeden Beitrag und antworte.

    Falls unbekannt, du kannst das Thema abonnieren und wirst benachrichtigt, sobald es neue Beiträge gibt.

  • Jetzt verstehe ich - danke - gibt es Vorteile, warum Du Dich bei Yahoo für .com statt .de entschieden hast?


    PS: Die Forums-Info kenne ich.


    @All - nutzt noch jemand von Euch Yahoo.de?

  • Jetzt verstehe ich - danke - gibt es Vorteile, warum Du Dich bei Yahoo für .com statt .de entschieden hast?

    Ich habe mich für Yahoo überhaupt nicht entschieden. :) Eine meiner ersten kostenlosen E-Mail-Adressen vor sehr langer Zeit war nämlich bei GeoCities.com. Die wurden irgendwann mal von Yahoo übernommen und alle GeoCities-Kunden bekamen daher statt der alten automatisch die neue Yahoo.com Adresse. Yahoo.de gab es damals nicht mal.


    Der E-Mail-Markt ist mittlerweile gesättigt. Kaum jemand würde sich jetzt noch für Yahoo entscheiden.

  • Kaum jemand würde sich jetzt noch für Yahoo entscheiden.

    Der Vorteil der Wegwerfadressen, von denen man senden kann, hat mir viel Spam erspart. Aber seit Yahoo die Original-Adresse mitsendet, ist das Müll.


    Jede e-Mail wird nur für 1 Gegenüber verwendet und im Zweifel gelöscht - hatte viele Vorteile, als das funktionierte. Vorbei ...


    Danke Dir für Deine Hilfe!

  • Der Vorteil der Wegwerfadressen, von denen man senden kann, hat mir viel Spam erspart.

    Solche Adressen existieren grundsätzlich nur für den Empfang von Nachrichten. Oft muss man sich irgendwo registrieren und dabei eine E-Mail-Adresse angeben. Wenn man damit rechnet, dass man danach in regelmäßigen Abständen irgendwelche Nachrichten bekommen wird, selbst wenn es nicht unbedingt Spam ist, auf die man aber verzichten will, dann verwendet man eine nur vorübergehend gültige Adresse.


    Ich habe aber noch nie davon gehört, dass man unbedingt jemanden anschreiben muss, jedoch nicht möchte, dass derjenige antwortet. Das machen ja normalerweise nur Spammer.