Beiträge von Leela

    Umstellung von 'The Bat!' auf die neuen ”yahoo!”-Modalitäten zum Abrufen von eMails via POP3/IMAP



    1.

    Die ”yahoo!”-Internetseite ”https://de.yahoo.com/” aufrufen.


    2.

    Dort auf ”Anmelden” klicken.


    3.

    Mit Benutzernamen/eMail-Adresse/… und Paßwort des ”yahoo!”-Accounts anmelden.


    4.

    Nach erfolgreicher Anmeldung auf den Account-Namen „hovern“ und ”Accounts verwalten” anklicken.


    5.

    Auf der folgenden Seite ”Account-Info” anklicken.


    6.

    Auf der folgenden Seite ”Account-Sicherheit” anklicken.


    7.

    Am unteren Ende der rechten Seitenhälfte ”Account-Sicherheit” findet sich der Eintrag ”App-Passwort generieren”; diesen anklicken.


    8.

    Ein Popup-Fenster öffnet sich. In dessen Listenfeld den Eintrag ”Andere App” auswählen.


    9.

    Das Listenfeld wird nun mit einem Eingabefeld überdeckt. Dort den Namen des verwandten eMail-Clients eintragen, in diesem Fall ”The Bat!” oder vergleichbar wiederkennbares. (Letztlich scheint der hinterlegte App-Name irrelevant, da ”yahoo!” den abrufenden eMail-Client ohnehin nicht identifizieren kann. Der eingetragene App-Name dient somit lediglich der übersichtlichen Verwaltung im Falle mehrerer Apps/eMail-Clients.)


    10.

    Auf ”Erstellen” klicken.


    11.

    Es wird ein sechszehnstelliges, zufallsgeneriertes Paßwort im Popup-Fenster angezeigt. Das Paßwort in die Zwischenablage kopieren (und vorsichtshalber sicher digital speichern und/oder auf Papier notieren).


    12.

    Innerhalb 'The Bat!' die ”Kontoeigenschaften” des gerade bearbeiteten ”yahoo!”-Kontos aufrufen.


    13.

    In den ”Kontoeigenschaften” unter ”Transport | Empfangen - POP3/IMAP” im Feld ”Passwort” das gerade eben generierte, in der Zwischenablage befindliche Paßwort einfügen.


    14.

    Die ”Kontoeigenschaften” schließen und probeweise ”Nachrichten abrufen” für das ”yahoo!”-Konto ausführen.


    15.

    Gibt das 'The Bat!'-Log für das betreffende ”yahoo!”-Konto keine Fehlermeldung aus, verlief die Umstellung erfolgreich.



    Anmerkung: Wie mir scheint, will ”yahoo!” mit dem ganzen Procedere die Trennung von Account-Paßwort und POP3/IMAP-Paßwort herbeiführen. Sollte dem so sein, dann ist die versandte eMail-Benachrichtigung sowie die komplette Online-Hilfestellung derart (Zitat Eric Cartman) höllendämlich verfaßt, daß es jeder Beschreibung spottet.

    Dann wäre zumindest einmal der Ort der Tat ausfindig gemacht und somit die schadhafte Stelle eingekreist. Was nun noch zu tun bleibt, ist einen Vergleich anzustellen, worin die eigentliche Dysfunktion begründet liegt; mangelt es an einer fehlenden Speicherung der Werte oder der Ignoranz eines gewissen ”Klienten”, der sich standhaft weigert, selbige zu respektieren?


    Starte 'The Bat!' (mit falscher Fensterbreite), überprüfe das Erscheinungsbild auf seine ”Falschheit” und beende die Applikation. Exportiere, bspw. mit dem Dateinamen ”falsch”, daraufhin den Binärschlüssel ”Panel layout” aus der Windows-Registrierdatenbank.


    Starte wiederholt 'The Bat!', positioniere die Fensteraufteilung zwischen Konto- und Nachrichtenliste nach Deinem Gusto, beende die Applikation und exportiere, bspw. unter dem Dateinamen ”richtig”, erneut den Binärschlüssel ”Panel layout” aus der Windows-Registrierdatenbank.


    Der reinen Theorie nach müßten nun zwei, in ihren Werten voneinander abweichende, Schlüssel vorliegen; dies festzustellen ein leichtes ist, vergleich man beide Exporte hinsichtlich ihres Inhaltes.


    Geht der Vergleich unentschieden aus, sind also beide Exporte bis aufs Bit zwillingsgleich, geht der Schuldige aufs Konto der Fledermaus, die sich aus unerfindlichen Gründen weigert, jene benutzerdefinierte Vorgabe ins digitale Gedächtnis zu schreiben; weisen die Exporte hingegen Differenzen auf, so geht der Schuldige ebenfalls aufs Konto der Fledermaus, welche sich in diesem Fall ganz offensichtlich weigert, ihre selbst eingravierten Engramme zu berücksichtigen. (Die dritte Variante könnte darin bestehen, daß 'The Bat!' beim Start einen Standardwert aus irgendeinem schwarzen Zylinder zaubert, keiner weiß woher so recht, und beim Beenden diesen auch noch zu allem Überfluß in die Registrierdatenbank verankert.)


    Hier wie dort bist Du relativ machtlos, in die Fehlstellung korrigierend eingreifen zu können, da eins wie das andere mit Nachteilen verbunden. Die Tür aus der Ausweglosigkeit könnte in der aktuellen Beta-Version bestehen.


    Die Frage allerdings, wieso gestern noch tat, was heute nicht mehr tut, kann ich Dir indes leider auch nicht beantworten. Computer sind einfach zu doof.

    Da auf die Spalte ”Gesamt” keine weitere folgt, entsteht so ganz automatisch ein Leerraum. Seine Größe hängt vom darauffolgenden Fensterrand, in Deinem Fall dem der Nachrichtenliste, ab. Über die Position der Nachrichtenliste bzw. deren Fensterrand beeinflußt sich indirekt der Leerraum. Wo entsteht nun also das eigentliche Problem? In einer zu sehr in die Breite geratenen Spalte ”Gesamt” oder einer Falschpositionierung des Fensterrandes der Nachrichtenliste? Zwei Paar Schuhe, aber mit ähnlicher Auswirkung.

    Innerhalb der Windows-Registrierdatenbank hört der Binärschlüssel für die Ordnerspalte ”Gesamt” auf den Namen ”Folder Header #3”, dessen Wert die Spaltenbreite wiedergibt; der Binärschlüssel des Fensterlayouts lautet ”Panel layout”, worin sich unter anderem die Fensterbreite und -position der drei Elemente ’Kontoliste’, ’Nachrichtenliste’ und ’Nachrichtenvorschau’ versteckt.


    'The Bat!' in der Version 3.99.7 speichert obige Angaben, ganz im Gegensatz zu manch anderen, ordnungsgemäß. Bei evtl. Fehlverhalten sind betreffende Schlüssel mitsamt ihrer Werte unter Beobachtung zu stellen, auf Basis derer weiterführende Schritte erdenklich wären.

    1. Wie kann man die Anzeigereihenfolge (s. Screenshot) beeinflussen?


    Außerhalb der Applikation 'The Bat!' gewöhnlich über den Namen der Bilddatei (am Beispiel einer ”Smiley.msl” für den Multimessenger 'Miranda')
    [Blockierte Grafik: http://upload.batboard.net/images/bild1066.png],
    innerhalb hingegen überhaupt nicht. 'The Bat'! nimmt die Sortierung anhand der ersten Zeichenkette des jeweiligen Kürzels vor. Die kann man wohl ummodeln, aber die tieferliegende Funktion geht damit zwangsläufig über den Jordan.
    [Blockierte Grafik: http://upload.batboard.net/images/bild1067.png][Blockierte Grafik: http://upload.batboard.net/images/bild1068.png]



    2. In der zweiten Zeile der default.msl befindet sich ein Eintrag ButtonSmiley = - mir ist der Sinn nicht klar.


    Außerhalb der Applikation 'The Bat!' deklariert sie jenes Piktogramm, welches eine etwaig vorhandene Schaltfläche schmücken soll; innerhalb ist sie hinfällig.




    3. Die Einträge in der default.msl sind nach folgendem Muster aufgebaut:
    Smiley = ".\Default\14.gif", 0, ": )", "smile"
    Für was steht die "0"?


    Eine Datei des Formates ICO kann mehr als nur ein einziges Bild aufnehmen. Sie stellt quasi eine Art Container dar, in dessen Inneren sich etliche Bilder, zudem unterschiedlicher Formate, verwahren lassen. Um die Bilder eindeutig identifizieren zu können, sind sie, mit null beginnend, aufsteigend numeriert. Bekannt ist dieses Funktionsprinzip all jenen, die 'MS-Windows' zum Einsatz bringen; 'Windows' macht ständig von dieser Methode Gebrauch.
    Die Bildnummer wird nur in dem Augenblick relevant, wenn ICO-Dateien als Quelle verwandt werden. Darüber hinaus ist sie gegenstandslos.




    4. Total daneben finde ich, dass in der Smiley-Vorschau gleiche Smileys mehrfach auftauchen, wenn ihnen mehrere Abkürzungen zugewiesen wurden, also z.B. Smiley = ".\Default\14.gif", 0, ": -) : )", "smile"
    Lässt sich dies unterbinden?


    Mir ist kein rationeller Weg bekannt. Zwar könnte man pro Zeile auf ein Kürzel reduzieren, das beseitigte zuverlässig alle Dubletten, jedoch erkaufte man sich die optische Wohltat über eine massive Funktionseinbuße, was den Erfinder wenig erfreuen dürfte, ist es doch nicht in seinem Sinn. Summa summarum läßt sich sagen: Ein Bild pro Kürzel.

    Wenn auf dem Mobilen exakt so installiert wird, wie es auf dem Stationären bereits der Fall ist, gestaltet sich die Angelegenheit wahrlich simpel. Für den Umzug werden dann nur noch die drei Komponenten Programmverzeichnis, Nachrichtenverzeichnis (sofern nicht automatisch Bestandteil des Programmverzeichnisses) sowie Registry-Schlüssel ”HKEY_CURRENT_USER\Software\RIT” benötigt. Erstere beiden an Ort und Stelle plazieren, anschließend den Registry-Schlüssel verankern. Voilà!

    Bedenken: Wie zitiert man solch handschriftliche Post oder übergibt deren Inhalt zur Weiterverarbeitung? Zwischendurch mag das ein nettes Gimmick sein, ginge mir aber auf Dauer, allein schon aufgrund der Unpraktikabilität, gehörig gegen den Strich.

    Geringfügig modifiziert, funktioniert es wieder:


    Code
    %IF:"%TIME='hh:mm:ss'"=>"05:00:00":"%IF:'%TIME=""hh:mm:ss""'<='11:59:59':'Moin'"%-
    %IF:"%TIME='hh:mm:ss'"=>"12:00:00":"%IF:'%TIME=""hh:mm:ss""'<='12:59:59':'Mahlzeit'"%-
    %IF:"%TIME='hh:mm:ss'"=>"13:00:00":"%IF:'%TIME=""hh:mm:ss""'<='16:59:59':'Schönen guten Nachmittag'"%-
    %IF:"%TIME='hh:mm:ss'"=>"17:00:00":"%IF:'%TIME=""hh:mm:ss""'<='22:59:59':'Guten Abend'"%-
    %IF:"%TIME='hh:mm:ss'"=>"23:00:00":"%IF:'%TIME=""hh:mm:ss""'<='23:59:59':'Eine angenehme Nacht'"%-
    %IF:"%TIME='hh:mm:ss'"=>"00:00:00":"%IF:'%TIME=""hh:mm:ss""'<='03:59:59':'Eine angenehme Nacht'"%-
    Zitat

    Das mit den Doppelpunkten fand ich mehr als affig. Ich habe das dem Dialog dem Wartungsassi angeglichen (da hier eine Option aktiviert wird). Nicht sonderlich stimmig das GUI-Konzept von RITLabs.


    Die Doppelpunkte unter den Listen fand ich irgendwie doof.

    Ich hatte Dir das nicht umsonst rot angestrichen; im Fledermausleib tummeln sich noch viele solcher ”Affen” (s. Beispiel). Und komm’ mir jetzt bitte bloß nicht auf die Idee, auch all die anderen Affen an die Leine zu legen. Denn dann würde ich ernstlich sauer.
    [Blockierte Grafik: http://upload.batboard.net/images/bild1058.png]



    Zitat

    RITLabs weißt ständig daraufhin, dass sich an die blöden M$ Konventionen zu halten ist. Die posten immer Usability-Links von M$ mit der Maßgabe der Umsetzung. Außerdem benutzen viele nun mal deren Produkte und viele Sachen finden sich da halt wieder - oder sollten sich wenn möglich wieder finden.

    Wo liegt das Problem? Der Duden legitimiert’s – und gut.

    Zitat


    Ich will ja nicht als Klugscheißer dastehen, aber 'Start um' bedeutet linguistisch gesehen 'Start ungefähr', wobei dann die Zeit sekundengenau angegeben werden kann. Meines Erachtens in sich widersprüchlich! :denk:

    Der Duden meint:


    [size=12pt]um[/size] (...) 2. (zeitlich) a) bezeichnet einen genauen Zeitpunkt: um sieben [Uhr] bin ich wieder da; b) bezeichnet (oft in Korrelation mit „herum“) einen ungefähren Zeitpunkt: um die Mittagszeit [herum]. (...)

    Zitat

    Die Bezeichnungen: "Elemente der Datensicherung" und "Datensicherungsmethode" würde ich auch für die anderen (alten) Dialoge übernehmen?

    Das befürworte ich.



    ?:
    [Blockierte Grafik: http://upload.batboard.net/images/bild1056.png]



    Zitat

    Aber Deine Arbeit muß mal wieder gelobt werden, speziell bei Deinem Gesundheitszustand! :thumbup:

    Sein letzter Schnapper, bevor er für immer von uns geht. Dahingeschieden mit dem Rotstift in der Hand und einem glücklichen Lächeln im Gesicht.

    Sofern noch alle Bestandteile an ihrem Platz verweilen (Programm- und Nachrichtenverzeichnis), versuche es mit folgender Vorgehensweise:


    'The Bat'! zuvor beendet, den Schlüssel ”HKEY_CURRENT_USER\Software\RIT” in der Windows-Registrierdatenbank löschen. Beim nächsten Programmstart verhält sich die Anwendung, da ihr ”vollkommen überraschend” das Gedächtnis abhanden gekommen ist, so, als sei sie gerade frisch installiert worden. Obig publizierter Dialog zur Pfaddefinition erscheint im Zuge des Reinitialisierungsprozesses. 'The Bat!' sollte die im Nachrichtenverzeichnis vorhandenen Konten identifizieren und zur Übernahme bereitstellen. Alles wird gut?!

    Zitat


    Kontenauswahl als Dialogtitel

    Ausgezeichnet.



    Zitat

    Ich würde im String aber schon daraufeingehen, dass es sich um lokal installierte Konten handelt, die The Bat!erkannt hat und nicht um Konten aus bspw. aus einer Datensicherung.

    Dann vielleicht so:


    Text ”Use the following accounts from your previous The Bat! installation:”:
    Verfügbare Konten aus früheren Installationen:” ; ”Verfügbare Konten früherer Installationen:” ; ”Identifizierte Konten aus vorherigen Installationen:” ; ”Identifizierte Konten vorangegangener Installationen:


    Auch eine Mixtur daraus wäre denkbar. Oder noch mal ganz neu gedacht...



    Zitat

    kannste mir mal den Stringname mit der Debugdatei sagen?


    [SearchC]Search:



    EDIT: Ah, Manni war bereits so nett.